Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - tgliche Rasur
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

tgliche Rasur

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 15:22    Titel: tgliche Rasur Antworten mit Zitat

Im Beamtenrecht haben wir uns ja schon Gedanken um den Polizisten mit Ohrring und um den Polizisten mit Lagerfeldzopf gemacht. Wir stellen dem Art 2 GG das Beamtenrecht und Art 33 (5) entgegen. Wir haben gelernt, dass die Rechte des Beamten in seiner Handlungs-, Koalitions- und Meinungsfreiheit eingeschrnkt sind. Nun stelle ich einen weiteren Aspekt zur Diskussion:

Der Polizeiobermeister (POM) Fritz ist Angehriger der Bereitschaftspolizei und erscheint des fteren unrasiert. Sein Hunderschaftsfhrer (Dienst- und Fachvorgesetzter) EPHK Mayo fordert POM Fritz auf, sich knftig tglich zu rasieren.

POM Fritz will nicht und legt Widerspruch ein.

Beide haben nun einen Termin beim Abteilungsfhrer PD Klein.



A.
Wie knnte POM Fritz argumentieren, sich nicht rasieren zu mssen.


B.
Wie knnte EPHK Mayo argumentieren, dass seine Weisung rechtmig ist und POM Fritz der Anordnung Folge zu leisten htte.




(Die Namen und der Fall sind rein fiktiv. Zur Vereinfachung findet das Bundesbeamtenrecht Anwendung)
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Es soll Mnner geben (sagen Frauen und Gays) die sehen erst richtig mnnlich, angenehm, sexy und authorittsgebietend aus, wenn sie einen Dreitagebart tragen. Andere Exemplare wiederum, da kann es einem schon erschrecken und gruseln.

Argumentationshilfe

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 25.01.09, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Also, wenn man Angst haben muss, dass da was 'rber springt, sollte er doch zum Rasierer greifen - oder sich rasieren lassen Verlegen

Ich erwarte schon, dass ein Beamter, der den Staat representiert, einigermaen gesittet herum luft. Obwohl es vielleicht auch ein bissl auf den Staat ankommt. Sehr bse
Nach oben
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

1. nicht 3Tage Bart sondern schlicht unrasiert
(wobei ich zugeben muss, dass die Grenzen flieend sind)

2.

Zitat:
Ich erwarte schon, dass ein Beamter, der den Staat representiert, einigermaen gesittet herum luft.


es ging nicht um persnliches Empfinden und Moralvorstellungen sondern der Fall soll aus Sicht des Beamtenrechtes diskutiert werden.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

BBRasVerG? Find ich nicht aber, wie wrs denn damit Winken
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Tastenspitz hat folgendes geschrieben::
BBRasVerG? Find ich nicht aber, wie wrs denn damit Winken



Wenn es so einfach wre:

hier


und wenn man mal wei, was der Polizist mit Ohrring und der Polizist mit Lagerfeldzopf so an Bchern fllt, so kann man annehmen, dass es hier eben nicht sooooooo einfach sein mag.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wchter hat folgendes geschrieben::

Wenn es so einfach wre:

hier


und wenn man mal wei, was der Polizist mit Ohrring und der Polizist mit Lagerfeldzopf so an Bchern fllt, so kann man annehmen, dass es hier eben nicht sooooooo einfach sein mag.

Na dann viel Spass. Wo fngt der Bart an und wo hrt die Frisur auf? Ich rasier mich immer um 06:00 Uhr, hab aber Nachtschicht. Bin ich dann nach 24:00 Uhr noch rasiert oder mu der AG eine Rasurpause gewhren? Ist unrasiert von der Anzahl oder der Lnge der Stoppel abhngig? Wenn ich Barttrger bin und den Bart zurckstutze bin ich dann unrasiert?
Fragen ber Fragen Mit den Augen rollen
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 25.01.09, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wchter hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Ich erwarte schon, dass ein Beamter, der den Staat representiert, einigermaen gesittet herum luft.

es ging nicht um persnliches Empfinden und Moralvorstellungen sondern der Fall soll aus Sicht des Beamtenrechtes diskutiert werden.
Danach geht aber ein Richter. Wenn der den Bart nicht akzeptiert, dann wird er argumentieren, dass das nicht mit dem Bild des Beamten in der ffentlichkeit vereinbar ist....
Nach oben
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wrde hier die allgemeine Handlungsfreiheit hher bewerten, als sthetische Gesichtspunkte. Schnheit ist subjektiv. Meines Erachtens ist eine dienstliche Anordnung erst dann zulssig, wenn die Ansicht der Person auch objektiv hsslich oder lcherlich wirkt (zB wenn jemand seinen Bart schwarz-rot-gold frbt). Sachliche Gesichtspunkte sprechen auch nicht gegen einen unrasierten Bart (anders vielleicht bei langen Haaren, die die Sicht beeintrchtigen knnten).
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 25.01.09, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Bundeswehr gibt es es einen sog. Haar- und Barterlass. wenn dieser bei der Polizei nicht existiert, besteht keine grundlage fr die anweisung!
Nach oben
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Volker13 hat folgendes geschrieben::
Bei der Bundeswehr gibt es es einen sog. Haar- und Barterlass. wenn dieser bei der Polizei nicht existiert, besteht keine grundlage fr die anweisung!


Nein; den gibt es nicht, da dieser rechtswidrig ist.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 26.01.09, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

@wchter,

dann aber mal schnell nach ZDv 10/5 googlen. Trotz einiger Urteile der Truppendienstgerichte, insbesondere das Urteil des TDG Sd aus Dezember 2004 , denkt das BMVg berhaupt nicht daran, den Haar-und Barterlass zu ndern oder ggf. aufzuheben.

Fr Polizisten drfte das Urteil 2 C 3.05 des Bundesverwaltungsgerichtes interessant sein.
Nach oben
Phnix3
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beitrge: 2531

BeitragVerfasst am: 02.02.09, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Aus meiner Sicht (und das Thema hier ist eigentlich ein sehr fundamentales, spannendes, wie ich finde) ist es doch so:

Zum einen besitzt jeder Beamte, Mitarbeiter, Bedienstete usw. ein Persnlichkeitsrecht und darf seiner Individualitt Ausdruck verleihen..... Cool

Zum anderen reprsentiert er einen Teil der Regierung, ob nun als legislative, judikative oder executive "Gewalt" und sollte der Autoritt willen, nicht im Jogging-Hosen-Schlabberlook und 3-Tages-Bart herumlaufen. Sommer-Smilie

Widerrum schafft genau der SChlabberlook wieder die gewollte und pdagogisch sinnvolle "Brgernhe"
Ironie Smiley

Da man heutzutage nicht mehr wei, was sittsam ist, angemessen und richtig, wre die
"bunte Mischung" doch die Lsung, genau so wie das zu betreuende Klientel sich zeigt.

Wenn dann z.B. zwei Polizisten auf Streife gingen, wo der eine noch nach "alter Garde" glatt rasiert ist, die Haare kurz und gut gescheitelt und sein Kollege eben den Zopf trgt und Bartstoppeln. Je nach Situation, nhert sich der Zopftrger lssig einer randalierenden jugendlichen Horde und schafft dort in kumpelhjafter Art und Weise fr Ordnung (Akzeptanz alla Streetworker) und der andere bringt eben dem renitenten oder hilfsbedrftigem "alten Herrn, dem Rentner" zur Rson oder hilft dort.

Alles andere wrde eigentlich nur in eine straffe Gesetzesverordnung mnden, wo dann der sterile, uerlich zumindest gleichgeschaltete Staatsdiener vor einem stnde und alles andere zu runweigerlichen und sofortigen Entlassung fhren wrde, wenn auch nur ein Hrchen aus der Nase wchse....

Was wre jetzt besser ? Ich meine, es kommt sehr darauf an, mit welchem Klientel man es zu tun hat.
Als Polizist halte ich die gesunde Mischung fr angemessen. Als Mitarbeiterin beim Arbeitsamt sollte man sich auf jeden Fall tglich rasieren. lol' Lachen
Man verzeihe mir den Scherz......

Im Ernst, es ist ein sehr sehr schweres Thema und ich glaube fast, da gibt es kein Patentrezept, keine Universallsung, kein Gesetz, was allen Anforderungen gerecht werden wrde.

Und wenn ein Mitarbeiter all zu schmuddeligg rumluft und vielleicht noch als wandelnde Duftkerze durch die Flure geht, bleibt ja immer noch der Weg der Abmahnung usw. so regelt sich dann das von alleine.

Hier sind vor allem die Vorgessetzen und sattelfesten Kollegen gefragt und wie gut ihr Fingerspitzengefhl ist, wie gut sie die eigentlichen Zielvorstellungen von Sauberkeit, Ordnung) transportieren und kommunzieren knnen.

LG Phnix
_________________
Gru
Ph-nixe

Zitat @ Dipl.-Sozialarbeiter: FDR heit "Forum deutsches Recht" und FGR = "Forum gefhltes Recht"...Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zollkodex-Ritter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beitrge: 446

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist doch Diskriminierung^^

Was wohl die Gleichstellungsbeauftrage dazu sagen wrde?


Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Phnix3
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.02.2008
Beitrge: 2531

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zollkodex-Ritter hat folgendes geschrieben::
Das ist doch Diskriminierung^^
Lachen



?? Von wem ??? Oder: Fr wen diskrimierend und was ?
Der Bartstoppeltrger diskriminiert den glatt Rasierten ? Oder wie war der Kommentar gemeint. Es gibt da zuviel Sichtweisen. Bitte przisieren oder war das ironisch gmeint ?
_________________
Gru
Ph-nixe

Zitat @ Dipl.-Sozialarbeiter: FDR heit "Forum deutsches Recht" und FGR = "Forum gefhltes Recht"...Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.