Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Konserve mit "Fremdkrper"
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Konserve mit "Fremdkrper"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gutemine5
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 21.10.08, 22:16    Titel: Konserve mit "Fremdkrper" Antworten mit Zitat

Hallo,
mir ist folgendes wiederfahren:
Ich ffnete eine Gemsekonserve und schttete den Inhalt in einen sauberen Kochtopf.
Beim Erwrmen und Umrhren sah ich einen greren grau-schwarzen Fremdkrper.
Nach nherem Augenschein erkannte ich darin eine Maus.
Daraufhin reklamierte ich bei der Firma. Bald darauf holte ein firmeneigener Mitarbeiter das Objekt samt Dose ab. Angeblich fr eine Laboruntersuchung.
Zuvor habe ich alles mehrmals fotografiert.
Die Laboruntersuchung ergab laut Hersteller ein pflanzliches Nebenprodukt. Mir wurde mit Gutscheinen der Wiederbeschaffungswert der Konserve erstattet. Welche ich ablehnte und zurckschickte.

Seither berkommt mich starker Ekel und belkeit, beim Anblick von Konserven.

Habe ich Anspruch auf Schmerzensgeld oder Schadenersatz?
Reichen meine Fotos als Beweis aus?
Wie ist die Rechtslage?

MfG Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 21.10.08, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nein. Ein Verbraucher muss damit rechnen, dass in einem Lebensmittel auch einmal ein Fremdkrper mit drin ist, wenn dieser Fremdkrper direkt etwas mit der Herstellung zu tun hat.
So knnen Steinchen in Getreide drin sein, Kerne in Obstkonserven oder wie hier Pflanzenteile in einer Konservendose, die wahrscheinlich dort hinein gekommen sind, als der ebare Teil der Pflanze nicht richtig verlesen worden ist.

Den gutschein htten sie nicht zurck schicken brauchen.
Nach oben
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 02:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde eine Maus in einer Konserve zwar nicht als "Allgemeines Lebensrisiko" abstempeln, trotzdem muss aber nicht jeder Hersteller bei einem Fehler fr jede Gefhlsregung des verhinderten Konsumenten Haftbar sein... Wir haben (noch) keine Verhltnisse wie in den USA
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gutemine5
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
seht Ihr denn nicht den Skandal, der hier vertuscht wird?
Mir wurde bei der Abholung der Maus erklrt, dass untersuscht wird, wann und wie die Maus in die Dose kam, um dann Kosequenzen zu ziehen. (z. B. Rckruf der Charge, Hygienesicherheitsberprfung etc...).
Leider war ich damals so blauugig, dies zu glauben.
Nun wird alles abgestritten, nur um keinen finanziellen Schaden zu haben.
Warscheinlich wurde mein Fremdkrper entsorgt und dafr etwas anderes, pflanzliches ins Labor gebracht.
Ich bedauere, dass ich das Beweisstck nicht zum Gesundheitsamt gebracht habe.
Es ist bestimmt nicht angenehm, Ekelgefhle und belkeit in jedem Supermarkt zu bekommen, sobald ich Konserven zu Gesicht bekomme.
Das ist sicher nicht mit Fast-food Gutscheinen zu entschdigen.

mfG Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 22.10.08, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich noch nie erlebt, dass ein Mitarbeiter der Firma zu mir nach Hause gekommen wre, um das kontaminierte Lebensmittel abzuholen.
Man hat ein Problem, ruft dort an und schickt die belastete Probe hin. Punkt.

Auerdem sehen viele Dinge, wenn sie maschinell bearbeitet wurden, anders aus, als was sie tatschlich sind. Es kann fr sie "ausgesehen" haben, wie eine Maus, das muss aber keine gewesen sein. Denn sicher war die ja nicht mehr ganz. Kann sie durch den Herstellprozess ja gar nicht.
Nach oben
gutemine5
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo nochmals,
die Maus war noch ganz, bis auf den Schwanz, der fehlte. Warscheinlich ist sie whrend der Abfllung in die Dose gefallen. Ich kenne mich mit "Fleischwaren" aus, denn ich bin Fleischereiverkuferin und koche seit mehr als 20 Jahren fr meine 6-Kpfige Familie.
Die Firma wollte sichergehen, dass der Fremdkrper nicht in "falsche" Hnde gert, deshalb war die Vertreterin fr Sddeutschland persnlich bei mir. Sie hat mir ein Konservenpaket als kleines Prsent angeboten. Das habe ich abgelehnt. Wir essen nichts mehr aus der Dose.

Gru Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich habe meine Probleme damit, das so zu glauben.
Wre die Maus ber die Abfllanlage in die Dose gekommen, htte sie vermutlich auch den Herstellungsprozess mit durchlaufen mssen und dann wre sie, wie Questor bereit schrieb, nicht mehr "ganz".
Wenn sie noch "ganz" war, htte sie also irgendwann zwischen Abfllung und dem Verschlieen der Dose in dieselbe gesprungen sein mssen. Haben Sie mal gesehen, mit welchen Geschwindigkeiten derartige Anlagen arbeiten? Abgesehen davon, dass die Bereiche der Abfllanlagen, in denen die Dosen laufen nach auen hin meist abgeschottet sind, so dass eigentlich dort nichts hinein gelangen kann.
Aber: wenn die Maus erst nach dem Befllen der Dose hinein gesprungen ist - wieso fehlt dann der Schwanz Geschockt
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 23.10.08, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der Abfllung kann sie nicht mit eingegossen worden sein, weil die Abflldsen nicht diesen Durchmesser haben, um etwas derartiges durchlaufen zu lassen. Da wre die Maus drin hngen geblieben, htte sie verstopft und das "inbeded System" htte angeschlagen, das Leitsystem htte einen Fehler angezeigt und das Band wre durch Notstopp angehalten worden.

Vor der Abfllung kann es auch nicht geschehen sein, weil dort ein Laser die Dosen berprft und schaut, ob die Dose "sauber" ist, also das Material in Ordnung, eben keine Fremdkrper drin etc.
Nach oben
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 23.10.08, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Denke ich auch.
Und eigentlich kann sie gar nicht in der Dose gewesen sein. Normalerweise werden alle Verpackungen, egal ob Dose oder Pappschachtel, abschlieend automatisch gewogen. Stimmt das Gewicht nicht, egal ob zu schwer oder zu leicht, wird die Verpackung vom System aussortiert.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gutemine5
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 08:35    Titel: Antworten mit Zitat

schade, dass Ihr mir nicht glaubt.
Da ich meiner Familie den Anblick der Maus ersparen wollte, habe ich sie bis zu Abholung gleich in den Khlschrank weggepackt. Das wollten die Herstellerfirma so haben.
Leider bin ich deshalb die einzige Augenzeugin. Ich fotografierte Maus und Dose mehrmals unter schlimmer belkeit mit Wrgegefhl, da sie richtig stank.
Bei Recherchen im Internet fand ich heraus, dass so etwas in Frankreich schon mal vorgekommen ist. Also deshalb: Es ist sehr wohl mglich.

mfG Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hato69
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beitrge: 47

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

@ Birgit,

Zwei Muse fallen in ein Milchfass,
die eine denkt, das ist meine Bestimmung,
das muss so sein und geht unter.
Die andere denkt anders und fngt an zu strampeln
Die Milch wurde zu Butter
und nhrte die Maus bis zu ihrem natrlich Tod.


Ob die berlebende Maus glcklich war? ich denke, schon.

Viel Erfolg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 07.02.09, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Der folgende Beitrag findet sich jetzt hier. Bitte in Zukunft keine neuen Sachverhalte an alte Threads anhngen - danke!
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.