Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nachbarschaftsrecht / Maschendrahtzaun
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nachbarschaftsrecht / Maschendrahtzaun

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
alaturca
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 19:16    Titel: Nachbarschaftsrecht / Maschendrahtzaun Antworten mit Zitat

Brauche dringend Hilfe, habe das Forum durchgelesen und nichts hnliches gefunden.

Angenommen:

Nachbar A hat vor 7 Jahren ein Haus gekauft. Nachbar B hat vor 3 Jahren, das Grundstck seine Eltern bebaut. Zwischen den Grundstcken ist ein Maschendrahtzaun. Nachbar B behauptet, dass der Maschendrahtzaun ber 20 cm auf seinem Grundstck ist. Nachbar A kann dazu nichts sagen. Beide parteien, die diesen Zaun aufgebaut haben leben nicht mehr. Nachbar B mchte den Zaun entfernen, weil das seine Gartenplanung srt. Nachbar A kann aber auf diesen Zaun nicht verzichten, weil sich kleine Kinder im Hause befinden. Zumal, gleich nach dem Maschendrahtzaun, an einer Ecke, ein 2 m tiefer Abgrund ist.

Fragen: 1. Kann Nachbar A auf eine amtliche Vermessung bestehen.
2. Wer bernimmt die Kosten fr die Vermessung ?
3. Angenommen es ist tatschlich so wie Nacbar B behauptet und er
reisst den bestehenden Zaun ab, Kann Nachbar A auf einen neuen
Zaun bestehen, ohne sich an den Kosten zu beteiligen.

Ich bitte um schnelle Antwort und bedanke mich im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

hast du schonmal selbst den Grenzstein gesucht ??

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alaturca
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ehrlich gesagt nicht. Werde mich mal morgen auf die Suche machen. Befindet sich so was an jedem Grudstck. Wie tief sitzt der Stein ? Und wie schaut so etwas berhaupt aus ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

mal googelen unter Grenzstein Ausrufezeichen
Anruf auf dem Bauamt kann hier auch weiterhelfen, die mssten Plne haben.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alaturca
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nehmen wir an er hat recht, und reisst den Zaun ab. Muss er nich ein neues an der richtigen Stelle aufstellen ? Ich gehe davon aus, dass bei der Erstellung sich beide Nachbarn an den Kosten beteiligt haben. Also habe ich auch Rechte an diesem Zaun. Oder ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wido
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beitrge: 178
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Fr die Grenzsteinfrage einfach mal nach BGB , so etwa ab 919 googeln, fr die Zaunfrage einfach mal im Nachbarschaftsrecht des betroffenen Bundeslandes nachsehen .
Und, wie schon erwhnt, das rtliche Bauamt hat Unterlagen ber die gltigen Koordinaten/Abmessungen des Grundstckes.
Den/die Grenzsteine mu man aber selber suchen, sofern berhaupt noch vorhanden . Falls die aber nicht aufzufinden sind, hilft nur die Vermessung . Das ist aber nicht billig und ob sich das fr 20 cm Fehler lohnt (inklusive Anteil fr einen evtl. neuen Zaun) ?
Verlegen
_________________
Barba non facit philosophum --- Ein Bart alleine macht noch keinen Philosophen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alaturca
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Erst einmal vielen Dank fr die Anregungen und Antworten. Das ermglicht mir ganz neue Ansichten.

Habe mich verucht im Nacbarschaftsrecht Hessen einzulesen. 16. Abs. 2 knnte fr mich interessant sein.
Wenn ich das richtig verstehe, hat der Nachbar nicht das Recht den Zaun zu entfernen, weil es innerhalb einer zugelassenen Grenze ist. Kann das sein ?
Wre sehr dankbar, wenn mir das jemand in meinem Fall erklren knnte.

Vielen Dank im Voraus.

lg
alaturca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wido
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beitrge: 178
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, wenn man den 16-2 des Nachbarschaftgesetzes von Hessen genauer liest, dann steht da in etwa :
"Die Einfriedung mu von der Grenze eines Grundstcks, das auerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils liegt und nicht in einem Bebauungsplan als Bauland ausgewiesen ....".
Ich nehme aber an, das betroffene Grundstck dieses theoretischen Falles liegt innerhalb eines bebauten Ortsteiles, oder ? Wenn das so ist, dann trifft 16-2 eben nicht zu .
Geschockt
_________________
Barba non facit philosophum --- Ein Bart alleine macht noch keinen Philosophen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker13
Gast





BeitragVerfasst am: 08.02.09, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja wieder mal eine Sache fr den Schlichter der Gemeinde.

Man muss den 16 des hessischen Nachbarschaftsrechts auch zu ende lesen. Dort sind nmlich auch Fristen genannt.
Nach oben
alaturca
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Toll !! Wre auch zu schn gewesen. Das Grundstck ist natrlich innerhalb eines bebauten Gebietes.
Heisst das, er kann den Zaun einfach so entfernen und muss keinen neuen hinstellen ?
Wo bleiben dann meine Rechte ?
Der Zaun gewhrleistet mir, dass meine Kinder sich im Garten gefahrenfrei aufhalten knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alaturca
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 08.02.09, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist das nchste was ich tun werde Volker. Aber bevor ich dort antanze, wollte ich gerne etwas vorbereitet sein. Mein Nachbar gehrt hier zum alten Eisen, und ich bin dagegen der Neuling in der Gemeinde. Wenn du verstehst was ich meine Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 09.02.09, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Auch altes Eisen mu sich an Recht und Gesetz halten. Winken
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.