Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bitte um Erluterung: Gemeinntzigkeit, Ehrenamt, Vorstand..
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bitte um Erluterung: Gemeinntzigkeit, Ehrenamt, Vorstand..

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dig
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 17.02.09, 22:29    Titel: Bitte um Erluterung: Gemeinntzigkeit, Ehrenamt, Vorstand.. Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
da ich die verschiedensten Auslegungen gehrt habe, mcht ich mein Halbwissen etwas erweitern.
Seit dem 01.01.2007 wurde der 3 Einkommenssteuergesetz (EStG) um den Abschnitt 26a erweitert - die so genannte Ehrenamtspauschale. Erst ab diesem Zeitpunkt war es mglich, nicht bungsleitern (etc.) eine Einkommenssteuerfreie Pauschale bis 500 p.a. zu zahlen. Korrekt?
Wie ist das zu sehen, wenn vorher schon Vorstandsmitgliedern eine Vergtung bezahlt wurde? Steuerhinterziehung? Zusatzfrage: Wie lange verfolgen die Steuerbehrden solche Steuerhinterziehungen?
Weiter: Bisher war ich davon ausgegangen, dass auch Vorstandsmitglieder, welche ehrenamtlich ttig sind (Satzung) diese Vergtung erhalten knnen. Dann fand ich diesen Beitrag vom Bundesfinanzministerium.
Ist eine Vergtung der ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder demzufolge nicht mglich?
Wie kann sich eine Vergtung auf die Gemeinntzigkeit des Vereines auswirken?
_________________
Viele Gre Dig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hawethie
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2279

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Oha- da ist aber einiges schief gelaufen.

Zitat:
Einkommenssteuerfreie Pauschale bis 500 p.a. zu zahlen. Korrekt
das ist insofern korrekt, als dass es sich nicht um eine Vergtung sondern um eine pauschale Aufwandsentschdigung handelt. Diese muss in der Satzung verankert sein.

Ich empfehle eine Beratung durch einen Steuerberater, der sich mit Vereins- und Gemeinntzigkeitsrecht auskennt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 1241

BeitragVerfasst am: 18.02.09, 16:10    Titel: Re: Bitte um Erluterung: Gemeinntzigkeit, Ehrenamt, Vorsta Antworten mit Zitat

Hallo,
Dig hat folgendes geschrieben::
Ist eine Vergtung der ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder demzufolge nicht mglich?
Wie kann sich eine Vergtung auf die Gemeinntzigkeit des Vereines auswirken?

Die Zahlung einer Vergtung an Vorstandsmitglieder, die gem Satzung ehrenamtlich zu arbeiten haben, ist unzulssig und gefhrdet die Gemeinntzigkeit!

Die Zahlung einer Vergtung an Vorstandsmitglieder, die nicht gem Satzung ausdrcklich ehrenamtlich arbeiten mssen, ist zulssig (und war es auch schon vor Einfhrung des Abs. 26a). Sie durfte und darf aber nicht "unverhltnismig" hoch sein.
Die Hhe der Vergtung ist andererseits aber auch nicht durch die "Ehrenamtspauschale" (500 Euro im Jahr) begrenzt, der Verein darf auch mehr zahlen - solange das eben nicht unverhltnismig ist.

Die "Ehrenamtspauschale" (500 Euro) ist nichts weiter als ein durch den Abs. 26a des 3 EStG neu eingefhrter Freibetrag fr den Empfnger einer solchen Vergtung. Bisher unterlag eine solche Vergtung vollstndig der Einkommenssteuer. Nun sind solche Bezge bis zur Hhe von 500 Euro im Jahr einkommenssteuerfrei.

Die Vorschrift in 3 EStG lautet:
Zitat:
3
Steuerfrei sind
[...]
26a.Einnahmen aus nebenberuflichen Ttigkeiten im Dienst oder Auftrag einer inlndischen juristischen Person des ffentlichen Rechts oder einer unter 5 Abs. 1 Nr. 9 des Krperschaftsteuergesetzes fallenden Einrichtung zur Frderung gemeinntziger, mildttiger und kirchlicher Zwecke ( 52 bis 54 der Abgabenordnung) bis zur Hhe von insgesamt 500 Euro im Jahr. [...]


@hawethie:
hawethie hat folgendes geschrieben::
das ist insofern korrekt, als dass es sich nicht um eine Vergtung sondern um eine pauschale Aufwandsentschdigung handelt.

Nota bene: Die "Ehrenamtspauschale" ist weder eine Vergtung noch eine pauschale Aufwandsentschdigung - sie ist ein einkommensteuergesetzlicher Freibetrag.

JS
_________________
... aber fragt lieber nochmal eure Eltern, denn gaaanz sicher bin ich mir nicht ... (Hein Bld)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.