Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ab wann sind Internetauktionshaus [Name gendert] Verkufe steuerpfilichtig ? Wie vorgehen ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ab wann sind Internetauktionshaus [Name gendert] Verkufe steuerpfilichtig ? Wie vorgehen ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 12.12.08, 20:05    Titel: Ab wann sind Internetauktionshaus [Name gendert] Verkufe steuerpfilichtig ? Wie vorgehen ? Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forumsteilnehmer !

Ich habe gehrt und gelesen, dass die Finanzmter mit bestimmten erfolgreichen Programmen Internetauktionshaus [Name gendert] durchsuchen und kommerzielle Kufer aufspren und Ihnen groe Rechnungen stellen, falls Handel vorliegt aber keine ordnungsgeme Steueranmeldung vorhanden ist ( http://computer.(Wortsperre: Firma).de/c/13/04/95/60/13049560,si=0.html).

Abgesehen davon, dass man keine Steuerhinterziehung vorhat, will man nicht unbeabsichtigt in diesen Kreis der Steuersnder geraten. Deshalb mchte man sich einfach infomieren, wie es mit Internetauktionshaus [Name gendert] Verkufen aussieht, ab wann man Steuern zahlen muss und wie man dafr vorgeht, um sich jeglichen rger zu ersparen.

Fallbeispiel:
Person A hat einige Auktionen in Internetauktionshaus [Name gendert] gesetzt, Gegenstnde und Sachen aus Ihrem Keller, die lange da gelagert waren aber durchaus Wert und Interessenten haben ( Spielzeuge, Werkzeuge, ltere Gerte ( Telefon), die vielleicht fr Sammler von Interesse sind.

Wieviel Euro Person A durch diese privaten Sachen einnehmen wird, kann man nicht sagen. vielleicht insgesamt 300-400 Euro. Person A hat aber fr die Sachen in der Vergangenheit selbst was bezahlt, einige hat Sie geschenkt bekommen. Person A denkt sich, diese Sachen oder einen Teil davon knnte Sie auch auf einem Flohmarkt loswerden, es sind eben typische Artikel hierfr. Und Flohmarktverkufe privater Sachen sind doch steuerfrei ? Aber Sie nutzt lieber die breite Plattform Internetauktionshaus [Name gendert].

Prson A macht jhrlich keine Steuererklrung. Sie ist noch Student, beziehe kein Bafg, hat im Monat eine Nebenttigkeit, von der Sie 400-600 Euro monatlich verdient.

Fallen dann die Internetauktionshaus [Name gendert] Verkufe in einen bestimmen Freibetrag fr Studenten , den man jhrlich nicht berschreiten darf ? der lag bei 12 000 euro Einnahmen jhrlich oder ? Oder trifft dies nicht zu ?

Was sagt ihr und wie sollte Person A am besten vorgehen ?

Vielen Dank im Voraus fr eure Antworten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hschen
Gast





BeitragVerfasst am: 13.12.08, 11:56    Titel: Re: Ab wann sind Internetauktionshaus [Name gendert] Verku Antworten mit Zitat

callipho hat folgendes geschrieben::

Fallbeispiel:
Person A hat einige Auktionen in Internetauktionshaus [Name gendert] gesetzt, Gegenstnde und Sachen aus Ihrem Keller, die lange da gelagert waren aber durchaus Wert und Interessenten haben ( Spielzeuge, Werkzeuge, ltere Gerte ( Telefon), die vielleicht fr Sammler von Interesse sind.


In dem geschilderten Szenario ist bei der verkaufenden Studentin nicht von einer unternehmerischen Ttigkeit i.S. d. 2 (1) Satz 3 UStG ausgegangen werden, weil beim Verkauf privater Gegenstnde nicht von einer nachhaltigen Ttigkeit ausgegangen werden kann.
Der Wert der Gegenstnde ist dabei nicht von Bedeutung, es fllt keine Umsatz- und Einkommensteuer an.

Die Frage, ab wann hier steuerspflichtige Umstze gettigt werden, ist damit relativ simpel zu beantworten: wenn der Verkufer Unternehmer iSd 2 (1) Satz 3 UStG wrde, also mit Weiterverkaufsabsicht zustzliche Gegenstnde erwirbt (oder sich nachhaltig schenken lsst) und anbietet.
Nach oben
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 13.12.08, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn Person A eine ganze Menge an privaten Gegenstnden hat ? Speicher, Keller, evtl. die verschenkten Sachen von Omas Speicher ?

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hschen
Gast





BeitragVerfasst am: 13.12.08, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es tatschlich ausschlielich die eigenen Gegenstnde sind, und diese nicht eigens zum Verkauf angeschafft wurden, ist es dennoch keine unternehmerische Ttigkeit.
Nach oben
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 13.12.08, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ok

Wenn also eine Anfrage vom FA kommt, msste Person A beweisen, dass diese Sachen auch Privatgegenstnde sind ?

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hschen
Gast





BeitragVerfasst am: 13.12.08, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde sagen, dass FA msste beweisen, dass es nicht so ist.

Und wenn es nicht so ist, dann finden die es auch raus...
Nach oben
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 17.12.08, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Person B kauft Gegenstnde vom Flohmarkt und verkauft Sie im Internetauktionshaus. Dabei erzielt Person B einen hheren Preis als den Flohmarktpreis zum Kauf. Fr Flohmarktartikel gibt es keine Rechnung oder sonstiges, es sind Privatgegenstnde, die verkauft werden.

Wie sieht es dann mit der Steuerpflicht fr Person B aus fr die vom Flohmarkt gekauften und im Internetauktionshaus verkauften Sachen ?

Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raiden
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beitrge: 759

BeitragVerfasst am: 17.12.08, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hier gabs schon mal eine hnliche Diskussion
_________________
MfG Raiden

Niveau ist keine Handcreme
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 15:05    Titel: Gewerbe und private Verkufe Antworten mit Zitat

Person A besitzt einen Gewerbeschein fr eine Arbeit, die Sie ber eine Agentur ausbt. Dieser Gewerbeschein war fr die Aufnahme der Ttigkeit/en ber die Agentur notwendig, um auf Rechnung arbeiten zu knnen und den Lohn ber Rechnung ausbezahlt zu bekommen.

Person verkauft private Sachen, Sachen aus dem eigenen huslichen Besitz, ber ein Internetauktionshaus. Mssen diese Verkufe bei der Steuererklrung angegeben werden oder gelten Sie als steuerfrei ? Oder ist fr Person A, da sie nun mal einen GGewerbeschein hat, alles Steuerpflichtig, auch wenn es der Verkauf privater Sachen sind ?

Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
towel day
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beitrge: 1162

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 15:36    Titel: Re: Gewerbe und private Verkufe Antworten mit Zitat

callipho hat folgendes geschrieben::
Person verkauft private Sachen, Sachen aus dem eigenen huslichen Besitz, ber ein Internetauktionshaus. Mssen diese Verkufe bei der Steuererklrung angegeben werden
nein
Zitat:
Oder ist fr Person A, da sie nun mal einen GGewerbeschein hat, alles Steuerpflichtig, auch wenn es der Verkauf privater Sachen sind ?
nein
_________________
Gru

towel day

zerfrettelter Grundwanzling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Antwort
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.