Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung (KUR)
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung (KUR)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
xyungeloest
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.02.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 18:33    Titel: Verzicht auf die Kleinunternehmerregelung (KUR) Antworten mit Zitat

Guten Tag,
ich habe leider auf die KUR (06/2006) verzichtet. Nun entwickeln sich die Dinge doch anders als geplant (Privatding). Kurzum: Meine Umstze sind sehr gering. Ich mchte gern (wieder) von der KUR Gebrauch machen, aber anscheinend ist man fr 5 Jahre unwiderruflich daran gebunden. Nun meine Fragen, fr deren Beantwortung ich mehr als dankbar wre. Sehr glcklich
1. Wenn ich einen Job als Angestellte annehme, Gewerbe abmelde und dann nach bspw. 6 Monaten mich wieder selbststndog mache, gilt dann immernoch die 5 Jahrefrist? Oder habe ich ein Wahlrecht (Regeln, z.B. Umsatzgrenze etc. kenne ich.)
2. Wenn ich mein Gewerbe abmelde und ein anderes anmelde, gilt die Regelung trotzdem weiter?
3. Was passiert, wenn ich arbeitslos werde und dann nach einer gewissen Zeit mich wieder selbststndig mache? Thematik Frist? Wird dann auf 06/2006 geachtet?
Wie geschrieben, es gibt private Grnde, wieso es momentan so mies luft. Ich konnte bisher auch kaum VSt ziehen, weil Einkufe im EU-Ausland.
Ich danke im Voraus. Die Infos der Finanzhotline haben nicht geholfen. "Nein, wei ich leider nicht, das sind zu spezielle Fragen!" Naja, immerhin sehr ehrlich und nett dabei. Cool
Viele Gre schickt
xyungeloest
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 20.02.09, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Zu Deinen Fragen folgende Antworten:

1. Ich nehme an, da das das Finanzamt als Umgehungsversuch erkennt und nicht zustimmen wird, die Kleinunternehmerregelung wieder anzuwenden. Schlielich sehen die Sachbearbeiter in der Steuerakte, da da vor kurzem ein Unternehmen bestand.

Ansonsten wre da auch noch der 42 AO, der solche und hnliche Umgehungsflle allgemein verbietet.

2. Ja. Siehe 1. Zumindest dann, wenn man wieder als Einzelunternehmer ttig wird.

3. Auch wieder wie 1. Auf die Einhaltung der 5-Jahres-Frist wird sicher geachtet.

Eine "Lsung" wre vielleicht die Grndung einer Unternehmergesellschaft oder mit jemandem anderen - z. B. die Grndung einer GbR. Das sind alles neue Unternehmen, welche wieder als Kleinunternehmer ttig sein knnen.

brigens - das Argument: "Ich konnte bisher auch kaum VorSt ziehen, weil Einkufe im EU-Ausland." ist nicht nachvollziehbar, um wieder Kleinunternehmer sein zu wollen. Denn: Die Lieferung aus dem EU-Ausland mu doch in D der deutschen USt unterworfen werden, wenn VorSt-Abzugsberechtigung besteht, dann kann man diese USt als VorSt wieder abziehen. Wenn man aber Kleinunternehmer ist, dann mu die Lieferung aus dem EU-Ausland der USt unterworfen werden, ohne da man VorSt abziehen kann. Macht man also eindeutig ein Minusgeschft.

Mit freundlichen Gren

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.