Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Parken auf Gehweg
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Parken auf Gehweg

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Advo-cat
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.12.2008
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 13:30    Titel: Parken auf Gehweg Antworten mit Zitat

Hi


ich habe vor 2 Wochen in Heidelberg vor der Jugendherberge am Zoo geparkt (vielleicht kennt die ja jemdand Winken ).
Auf dem Parkplatz der Jugendherberge und auf den Parkpltzen neben der Strae war nichts mehr frei. Hab in der nheren Umgebung keinen Parkplatz gefunden.

der Brgersteig vor der Herberge ist sehr breit, sicherlich 5-6 Meter. Es standen bereits Autos dort auf dem Brgersteig, ohne irgendetwas zu behindern, es konnten problemlos Fugnger passieren. Das ganze erweckte den eindruck, dass dort das parken erlaubt sei.
Nirgends ein Parkverbotsschild zu sehen.

Ich parkte also dort.
Nachts lief ich dann an meinem Auto vorbei und sehe dort einen Strafzettel. Ich gucke am Auto nebendran. Dort kein Strafzettel. Jedoch unterschied sich die Parkposition bis auf die Tatsache dass ich 3 Meter weiter vorn stand nicht. Ich blockierte niemanden.




Selbstverstndlich ist gerade die Verwarnung mit Verwarnungsgeld in Hhe von 15 eingetoffen.

Ich bin der Meinung, dass dies nicht gerechtfertigt ist.
Ist das richtig? Wie ist die Rechtslage, wie seht ihr das?

kann ich das anfechten/nicht akzeptieren? Wenn ja, wie muss ich begrnden etc.


vielen Dank im Vorraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
2 StVO: Straenbenutzung durch Fahrzeuge

(1) Fahrzeuge mssen die Fahrbahn benutzen, von zwei Fahrbahnen die rechte. Seitenstreifen sind nicht Bestandteil der Fahrbahn.

(2) Es ist mglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim berholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unbersichtlichkeit.

(3) Fahrzeuge, die in der Lngsrichtung einer Schienenbahn verkehren, mssen diese, soweit mglich, durchfahren lassen.

(3a) Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrstung an die Wetterverhltnisse anzupassen. Hierzu gehren insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage. Wer ein kennzeichnungspflichtiges Fahrzeug mit gefhrlichen Gtern fhrt, muss bei einer Sichtweite unter 50 m, bei Schneegltte oder Glatteis jede Gefhrdung anderer ausschlieen und wenn ntig den nchsten geeigneten Platz zum Parken aufsuchen.

(4) Radfahrer mssen einzeln hintereinander fahren; nebeneinander drfen sie nur fahren, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird. Sie mssen Radwege benutzen, wenn die jeweilige Fahrtrichtung mit Zeichen 237, 240 oder 241 gekennzeichnet ist. Andere rechte Radwege drfen sie benutzen. Sie drfen ferner rechte Seitenstreifen benutzen, wenn keine Radwege vorhanden sind und Fugnger nicht behindert werden. Das gilt auch fr Mofas, die durch Treten fortbewegt werden. Auerhalb geschlossener Ortschaften drfen Mofas Radwege benutzen.

(5) Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr mssen, ltere Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr drfen mit Fahrrdern Gehwege benutzen. Auf Fugnger ist besondere Rcksicht zu nehmen. Beim berqueren einer Fahrbahn mssen die Kinder absteigen.


Fr Gehwege bedarf es daher nicht zustzlicher Parkverbotsschilder. Es ist umgekehrt: Wenn ausnahmsweise das Parken auf dem Gehweg erlaubt ist, gibt es dafr ein Schild (Zeichen 315 der StVO.)

Dass ein anderer Fahrer nicht erwischt wurde, ndert nichts an der eigenen Ordnungswidrigkeit ( 49 StVO). (Vielleicht stand dieser andere ja auch noch nicht dort, als die Politesse vorbeikam.)

Gru,
moro


Zuletzt bearbeitet von moro am 11.02.09, 13:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 13:48    Titel: Re: Parken auf Gehweg Antworten mit Zitat

Advo-cat hat folgendes geschrieben::

ich habe vor 2 Wochen in Heidelberg vor der Jugendherberge am Zoo geparkt (vielleicht kennt die ja jemdand Winken ).

N.

Advo-cat hat folgendes geschrieben::
Nirgends ein Parkverbotsschild zu sehen.

Das Parken auf dem Brgersteig muss m. E. auch nicht durch ein Halteverbot verboten werden. Es ist verboten.
Das Gegenteil ist der Fall: ist es erlaubt, muss dies durch entsprechende Beschilderung kenntlich gemacht werden.

Advo-cat hat folgendes geschrieben::
Nachts lief ich dann an meinem Auto vorbei und sehe dort einen Strafzettel. Ich gucke am Auto nebendran. Dort kein Strafzettel.

Vielleicht stand der andere nicht dort, als die Zettel verteilt wurden.
Selbst wenn er dort gestanden haben sollte gilt: es gibt keine Gleichheit im Unrecht.

Advo-cat hat folgendes geschrieben::
Ich bin der Meinung, dass dies nicht gerechtfertigt ist.
Ist das richtig?

N. Sie parken verbotenerweise auf dem Brgersteig und das kostet nunmal.
Mein Tipp: zahlen bringt Frieden. Geschockt
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ivanhoe
Gast





BeitragVerfasst am: 11.02.09, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Parken auf Gehwegen ist nach 12 StVO generell verboten. Es sei denn, das Zeichen 315 erlaubt dies ausdrcklich!
Nach oben
Danny001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beitrge: 270

BeitragVerfasst am: 11.02.09, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn jemand dadurch behindert worden wre, wrde der ganze Spa 25,- Euro kosten.

Es muss also nicht erst eine Behinderung vorliegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.02.09, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich musste vor ca 1,5 Jahren auch 15 Mcken blechen weil ich auf dem Brgersteig stand, war aber kein Platz frei und ich war tot mde, also zahlen und gut.

Htte ich mir aber schon denken knnen, denn in der gleichen Strae, ein paar 100 Meter weiter ist die KFZ-Verwahrstelle der Polizei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.