Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - betrunken, ohne Fahrerlaubnis Fahrrad gefahren, jetzt MPU !?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

betrunken, ohne Fahrerlaubnis Fahrrad gefahren, jetzt MPU !?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
antaris
Interessierter


Anmeldungsdatum: 15.12.2008
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 07:24    Titel: betrunken, ohne Fahrerlaubnis Fahrrad gefahren, jetzt MPU !? Antworten mit Zitat

Hallo,
jemand ist im November 2006 von der Polizei mit 2,0 Promille auf seinem Fahrrad angehalten worden. Er wurde mit zur Wache genommen und musste spter eine hohe Strafe und einen Arzt wegen der Blutabnahme zahlen. Jetzt im Januar 2009 wollte derjenige seine Fahrerlaubnis machen, die er brigens noch niemals hatte. Das Straenverkehrsamt mchte jetzt, dass Er zur MPU geht. Ist das rechtens?
Verjhrt diese Straftat vielleicht, so das er nicht zur Mpu muss? Oder ist diese Auflage vielleicht sogar von vornherein nicht zulssig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme zwar an, dass es rechtens ist, bin mir allerdings nicht sicher.
Aber: wer mit 2 noch in der Lage ist mit dem Fahrrad zu fahren, der hat in meinen Augen ein Alkoholproblem - und da wre eine MPU m. E. durchaus angebracht.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 08:25    Titel: Re: betrunken, ohne Fahrerlaubnis Fahrrad gefahren, jetzt MP Antworten mit Zitat

antaris hat folgendes geschrieben::
Das Straenverkehrsamt mchte jetzt, dass Er zur MPU geht. Ist das rechtens?
Ja. Rechtsgrundlage ist 13 Nr. 2c FeV
Zitat:
Zur Vorbereitung von Entscheidungen ber die Erteilung oder Verlngerung der Fahrerlaubnis oder ber die Anordnung von Beschrnkungen oder Auflagen ordnet die Fahrerlaubnisbehrde an, da

ein medizinisch-psychologisches Gutachten beizubringen ist, wenn

ein Fahrzeug im Straenverkehr bei einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr oder einer Atemalkoholkonzentration von 0,8 mg/l oder mehr gefhrt wurde,



antaris hat folgendes geschrieben::
Verjhrt diese Straftat vielleicht, so das er nicht zur Mpu muss?
Ja. Zehn Jahre nach dem Urteil wird die Fahrt im Verkehrszentralregister getilgt, dann ist keine MPU mehr fllig.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antaris
Interessierter


Anmeldungsdatum: 15.12.2008
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

ok, dankeschn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.