Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - soll man die statsanwaltschaft anzeigen ??
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

soll man die statsanwaltschaft anzeigen ??
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 10:54    Titel: Re: soll man die statsanwaltschaft anzeigen ?? Antworten mit Zitat

Hallo,

aristoteles karassavidis hat folgendes geschrieben::
kurzum : mit bescheid der staatsanwaltschaft ist das verfahren eingestellt worden.
...
die beschwerde dazu wurde dann von der generalstaatsanwaltschaft unter berufung auf die ersten grnde ebenfalls abgelehnt und eine weitere beschwerde dazu wurde dann als gegenvorstellung gewertet
...
was kann man jetzt noch machen?

mglich ist ein Antrag auf gerichtliche Entscheidung gem 172 Abs. 2 - 4 StPO. Darauf und auf die Antragsfrist (1 Monat) msste die Generalstaatsanwaltschaft in dem ablehnenden Bescheid normalerweise hingewiesen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

aristoteles karassavidis hat folgendes geschrieben::

ich danke ihnen,die letzten posts der anderen teilnemher ebenfalls, fr ihr statements Winken
ich unterstelle mit nichtwissen,dass es sich bei ihnen um beamtete teilnemher handelt
Wie sooft irren Sie auch hier.
Zitat:
selbstverstndlich ist ihre loyalitt diesbezglich gegeben
Sie sind ja lustig. Wenn jemand Ihnen nicht zustimmt, dann wei er in Wirklichkeit, dass Sie Recht haben, aber stimmt nur aus Loyalitt mit dem Staat nicht zu.


Zitat:
wenn wir uns morgen frh bei einigen hunderten gerichten in D treffen wrden und den ausgang diverser verfahren dort abwarten knnten,so erhielten wir berwiegend den eindruck,das die hlfte aller beteiligten sich irrt
Da Gerichtsverfahren in der Regel eine Art von Streit dastellen, in dem mind. 2 Meinungen aufeinanderprallen, ist es auch logisch, dass sich die Hlfte der Beteiligten irrt. Wie auch immer, Sie haben mit dem Betrugsverfahren gegen den Kufer rein gar nichts zu tun, ich sagte bereits, dass dies eine Sache zwischen dem Staat und dem Beschuldigten ist.


Zitat:
sie knnen sich hier mit zig leuten auf die seite der staatsanwaltschaft stellen,ich bleibe trotzdem bei der auffassung,wenn jemand mit vertrag was kauft,den vertrag nicht einhlt,also von anfang an keinen cent bezahlt, und den kaufgegenstand sogar noch verschwinden lt,ist er ein betrger
Das zeugt von wahrer Gre und geistiger Reife. Nur frage ich mich, was Sie in einem Forum zu suchen haben, wenn die Meinung der anderen fr Sie irrelevant ist.


Zitat:
da war der haifisch
Soll das eine Anspielung auf Jger und Gejagte sein? Achtung Verschwrungstheorie: Wenn Sie in meinem Nickname noch ein paar Buchstaben verndern, kommt "Staatsanwaltschaft" raus Winken

Zitat:
sie mssen nicht meiner meinung sein,aber warum unterstellen sie mir praktisch geistige desorientierung??
Mglicherweise, weil Sie eine Frage gestellt haben, die Antworten jedoch ignorieren und stattdessen wie ein Kind im Sandkasten auf dem Standpunkt beharren, dass jedermann in diesem Land Ihren Ansichten von Recht und Gesetz zu folgen hat. Dazu gleich noch was.


Zitat:
ich kann da sicher nicht welten vom gesunden rechtsempfinden entfernt sein,auch wenn einige das so darstellen wollen
Das gesunde Rechtsempfinden sagt Ihnen, dass jemand der seine Raten nicht zahlt ins Gefngnis muss und nicht zur Zahlung verurteilt werden sollte? Ok....



Zitat:
ich kann fehler gerne eingestehen und einsehen,aber dann mchte ich meine falsche haltung auch zweifellos als solche auch nachvollziehen knnen
mit unterstellugen und angriffen komme ich dem jedoch nicht nher Mit den Augen rollen
Ich habe aber vielmehr den Eindruck, als wrde es zu diesen "Angriffen" kommen, weil Sie gerade nicht in der Lage sind, Irrtmer einzugestehen. Sie weigern sich beharrlich uns zu glauben, dass das Verhalten der Staatsanwaltschaft hier richtig gewesen sein knnte und Sie sich stattdessen als mndiger Brger selbst um Ihre Vertragsangelegenheiten kmmern mssen. Ich schtze, wenn Sie die (in diesem Forum oftmals fachkundigen) Meinungen der anderen respektieren, wird Ihnen auch niemand mehr etwas vorwerfen.

Um die Situation abzukhlen, schlage ich Ihnen einmal folgendes vor: Sie werfen einen Blick ins StGB, zitieren mal den 263 StGB und gehen dann die Tatbestandsmerkmale durch. Und bei jedem schreiben Sie dazu, warum Sie der Meinung sind, dass das jetzt zutrifft. Wenn Sie mit der Subsumtion dann fertig sind und immer noch der Ansicht sind, dass es sich hierbei um Betrug handelt, dann knnen wir ber die einzelnen Punkte reden und entweder erkennen, dass Sie Recht haben, oder Sie erkennen, dass wir Recht haben. Aber so bringt das hier erstmal nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aristoteles karassavidis
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beitrge: 37
Wohnort: Nds.

BeitragVerfasst am: 24.02.09, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

guten abend,auch den kleinschreibfans Cool

also,leider gehen einige von ihnen etwas ber die strenge
ich wei auch nicht welche defekte da kompensiert werden sollen und bin auch nicht fr deren kurierung preferiert

oben schreibt ein user,das er nicht die verhltnisse verstanden hat :
nochmal : auto verkauft fr 2000
auto gehrte meinem freund und mieter,der eine halle fr 500/monatlich von mir mietet
kunde zahlt keinen cent,lt das auto zudem verschwinden,ich wei aus zuverlssiger quelle,das er den wagen an auslndische autohndler zum schlachten verkauft hat...
das konnte ich nicht erzhlen,weil die araber dann durchdrehen und mir den schwarzen peter zuschieben wrden
darum habe ich bei der staatsanwaltschaft ja darauf gedrngt,das die den verbleib des fahrzeugs klren,also nur ber den kufer mglich,da ich ja sagte ich wei nicht wo der das auto gelassen hat...entsprechend htte die staatsanwaltschaft dann ja wohl erfahren,das der kufer ein unbezahltes auto ohne papiere weiterverkauft hat...
weil nun damals kein cent kam und das auto verschwunden war habe ich notgedrungen meinem freund und mieter gegenber den kaufpreis zu tragen gehabt,also habe ich ihn 2000 weniger miete zahlen lassen, sodass er selbst vllig schadlos blieb....
vielleicht war das etwas aufschlussreicher
*
*
ich wrde sie bitten keine impliziten angriffe zu ttigen
ich tausche mich gerne aus,auch kontrovers, aber negatorischer ehrenschutz mu nicht sein
..ich fahre doch im untersten gang und mchte nicht im streit erwachsen..
aber ich habe auch beim einstecken ein begrenztes pensum
darum sollten wir bitte die blle flach halten
..ich denke mal solche art von eingehung auf anfragen wie es der user charon oben gemacht hat,ist genau die art von anspruch eines fragers an die erwiderer
wer diese art von eingehung nicht beherrscht sollte sich besser eines kommentars enthalten
brigens: der user charon hat mir auch nicht aplaudiert,aber ich kann sehr gut mit seiner auffassung leben
anhand mancher eingehung hier kann man verifizieren warum die deutschen nachbarschaftsstreitweltmeister sind.... Cool
_________________
auf jedes schfchen welches man ins trockene bringen will, lauert ein rudel hungernder wlfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2006
Beitrge: 130

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 08:18    Titel: Antworten mit Zitat

aristoteles karassavidis hat folgendes geschrieben::
auto gehrte meinem freund und mieter,der eine halle fr 500/monatlich von mir mietet. kunde zahlt keinen cent


Also lge der wirtschaftliche Schaden durch den nicht gezahlten Kaufpreis bei Ihrem Freund als Eigentmer des Wagens, der nun die Bezahlung nicht erhlt.

Ihr Schaden entsteht aus diesem Sachverhalt:

Zitat:
also habe ich ihn 2000 weniger miete zahlen lassen, sodass er selbst vllig schadlos blieb


Da Frage ich mich, warum haben Sie auf einen Teil der Miete verzichtet? Sie haften doch nicht dafr, dass der Kufer dem Eigentmer nicht das geschuldete Geld zahlt, Sie mssen doch nur die Forderung abtreten (oder bersehe ich eine Sonderregelung fr Kommissionsgeschfte?)

Entsprechend bestnde Ihr Schaden auch nicht auf Grund der Handlungen des Kufers, sondern auf Grund Ihrer Entscheidungen (Sie mussten ja nicht auf die Miete verzichten).

Das wre dann die Erklrung fr die von der Staatsanwaltschaft festgestellte fehlende Stoffgleichheit, da die fehlende Zahlung des Kufers nichts mit Ihrem Schaden zu tun hat.

Eine Betrugsanzeige knnte allenfalls Ihr Freund machen, der hat aber gerade keinen Vermgensschaden erlitten, da Sie ihn schadlos gehalten haben.

Das ist aber nur meine Interpretation des dargestellten Sachverhalts, evtl. habe ich ja auch irgendwo einen Denkfehler?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.