Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vorfahrt beim Rechtsabbiegen / Freie Fahrstreifenwahl?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vorfahrt beim Rechtsabbiegen / Freie Fahrstreifenwahl?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frst
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beitrge: 44

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 15:54    Titel: Vorfahrt beim Rechtsabbiegen / Freie Fahrstreifenwahl? Antworten mit Zitat

Hallo liebes Forum,

nehmen wir mal folgenden Fall an:

PKW A biegt bei "grn" korrekt nach rechts in eine zweispurige Strae (2 Spuren in jede Fahrtrichtung) ab. Da PKW A nach 20 Metern gleich wieder nach links abbiegen mchte, ordnet sich dieser whrend des Abbiegens auf die linke Fahrspur ein. Gleichzeitig biegt von der gegenberliegenden Strae PKW B ebenfalls in die zweispurige Strae nach LINKS ab - ebenfalls in die linke Fahrspur. Dabei fhrt PKW A dem PKW B in die Beifahrertre, beim PKW A ist demnach der vordere linke Teil (Motorhaube, Kotflgel, Stostange) beschdigt. Aus meiner Sicht msste dann die Rechtslage klar sein: PKW A hat Vorfahrt und kann sich aussuchen, in welche Fahrspur er einbiegt. PKW B ist hingegen Wartepflichtig und darf nicht annehmen, dass sich PKW A nicht auf die linke Fahrspur einordnet sondern auf die rechte Spur (paralleles Abbiegen). Durchgezogene Linien gibt es nicht.

Die gegnerische Versicherung behauptet nun (mal angenommen), dass PKW A einen Fahrspurwechsel vorgenommen hat und den rckwrtigen Verkehr nicht beachtet hat und wird den Schaden am PKW A nicht ersetzen.

Wie seht ihr das und ab wann ist von einem "Fahrspurwechsel" auszugehen? Man kann ja nicht im "90-Grad-Winkel" abbiegen, die erfolgt normalerweise in einem "Bogen". Eine Sekunde spter wre PKW B dem PKW A in die Seite gefahren. Meiner Meinung nach handelt es sich hier um eine Vorfahrtsmissachtung von PKW B.

Dazu kommt, dass die gegnerische Versicherung seit 4 Wochen nicht auf die Anfrage des Anspruchstellers reagiert hat, wie weiter verfahren werden soll (Gutachten erstellen ja oder nein...). Das Fzg. ist nicht verkehrssicher. Wenn sich der Fall noch ber Wochen / Monate zieht, bis die Versicherung die Schadeneintrittspflicht erklrt - und das Fzg. daher nicht repariert werden kann / darf(?) - wird dann fr deb gesamten Zeitraum Nutzungsausfall zugesprochen?

Vielen Dank im Voraus fr eure Einschtzung!

Beste Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

9 Abs. 4 StVO
Zitat:
1Wer nach links abbiegen will, mu entgegenkommende Fahrzeuge, die ihrerseits nach rechts abbiegen wollen, durchfahren lassen.

Somit ist B wohl der Unfallverursacher. Ich anstelle des A wrde einen Anwalt mit der Wahrung meiner Interessen beauftragen anstatt mich weiter selbst mit der gegnerischen Versicherung herumzurgern.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.


Zuletzt bearbeitet von Jens L am 25.02.09, 16:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schoeneberg30
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beitrge: 199
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Rechtsabbieger vor Linksabbieger, der PKW aus der gegenberliegenden Strae hat zu warten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.