Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Maklerprovision rechtens?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Maklerprovision rechtens?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 22.02.09, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd67 hat folgendes geschrieben::
Zitat:
es ist legitimes Interesse eines Eigentmers, zu erfahren, wem das Haus angeboten wurde.


Wurde es aber eben NICHT !

Genau darauf kommt es an. Hat der Makler dem Interesenten die Kaufgelegenheit nachgewiesen in dem er ihm Objektanschrift und Eigentmernamen mitgeteilt hat, oder hat er genau dieses nicht getan. Diese Frage gilt es zu klren - ggf. in einem Rechtsstreit. Hat er es nicht, so darf er die Interessentendaten auch nicht an den Eigentmer weiterleiten und insbesondere vom Eigentmer keine Provision fordern.
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Swinia
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.02.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nachdem der Kaufvertrag wegen der Provisionsforderung erstmal nicht Zustande gekommen ist, haben wir uns mit dem Makler auf 2,975% Provision anstatt 5,95% geeinigt. Man ist dort wohl der Meinung, dass schon alleine das Betrachten der Bilder auf der Maklerhomepage gengt um Provision zu fordern. Immerhin sind das immer noch 4300 Euro. Daraufhin wurde im Kaufvertrag zustzlich noch der Absatz Makler eingefgt wo zu lesen ist, das ich als Kufer 2,5% Provision plus Mehrwertsteuer zu Zahlen habe, da der Kaufvertrag unter Mitwirkung des Maklers Zustande gekommen ist. Den Kaufvertrag habe ich dann so beim Notar unterschrieben, da auch der Verkufer mir noch etwas entgegen gekommen ist.
Durch diverse Beitrge hier bin ich aber jetzt der Meinung, das der Makler am Zustandekommen des Kaufvertrages berhaupt nicht beteiligt war und Ihm somit auch kein Lohn zusteht. Kann ich die Zahlung der Provision immer noch verweigern? Oder sollte ich erstmal Zahlen und dann versuchen vor Gericht den Betrag zurck zu fordern?
Gru, Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jim Panse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beitrge: 211

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Swinia hat folgendes geschrieben::
Kann ich die Zahlung der Provision immer noch verweigern? Oder sollte ich erstmal Zahlen und dann versuchen vor Gericht den Betrag zurck zu fordern?
Gru, Hans

Durch die Aufnahme im notariellen Kaufvertrag wurde die Provisionszahlung auf eine neue Grundlage gestellt. Ein eventueller Beitrag des Maklers zum Hauskauf muss nun gar nicht mehr geprft werden, da sich vertraglich zur Zahlung verpflichtet wurde - und dieser Vertrag ist zu erfllen.
Vielleicht ein kleiner Lichtblick: Wenn der Verkufer den Kaufpreis in Hhe der Maklerzahlung reduziert hat, kommt man zumindest bei den Erwerbsnebenkosten gnstiger weg. Die Grunderwerbssteuer errechnet sich aus dem Kaufpreis der Immobilie, die Provisionszahlung wird nicht bercksichtigt.

Gru
JP
_________________
in dubio pro leo!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 25.02.09, 22:29    Titel: Re: Maklerprovision rechtens? Antworten mit Zitat

J_Denver hat folgendes geschrieben::


Das drfte der Makler wohl anders sehen und damit auch durchkommen.

PS
so leicht mchte ich meine Kohle auch verdienen. Sehr bse


Also doch............auch wenn es nur die Hlfte ist.
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.