Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Zinsen versteuern...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Zinsen versteuern...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 15:55    Titel: Zinsen versteuern... Antworten mit Zitat

Ich habe mich schn fter gefragt wie Steuerrechtlich eigentlich folgender Fall beurteilt werden msste.

Angenommen ich habe 100 EUR.

Nun lege ich die zu 4% ein Jahr an und bekomme dann knapp 103 EUR weil ich ja Soli und Abschlagssteuer zahlen muss (nehmen wir mal weiter an die 750 + 51 EUR sind schon ausgeschpft)

Nun kauf ich mir aber statt der Anlage irgend einer Dienstleistung fr ein Jahr

Dies kostet mich wenn ich monatlich Zahle 104/12 EUR. Entschliee ich mich hingegen sofort zu zahlen, muss ich nur 100 EUR zahlen.

Oder anders gesagt durch die sofortige Zahlung habe ich mir 4% Zinsen geholt. (und zwar sofort und nicht erst am Jahresende)

Diese 4% muss ich aber nur versteurn wenn ich mein Geld bei der Bank anlege. Lege ich das bei dem anderen Dienstleister an muss ich das nicht versteuern.

Warum ist das so?
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 16:01    Titel: Re: Zinsen versteuern... Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Lege ich das bei dem anderen Dienstleister an muss ich das nicht versteuern.


Wenn er z.B. Zinsen zahlt, schon. --> www.gesetze-im-internet.de/estg/__20.html

"Zins (von lat. census, Vermgensschtzung) ist das Entgelt fr ein ber einen bestimmten Zeitraum zur Nutzung berlassenes Sach- oder Finanzgut (Geld), das der Empfangende (Schuldner) dem berlasser (Glubiger) zahlt." --> http://de.wikipedia.org/wiki/Zins

windalf hat folgendes geschrieben::
Entschliee ich mich hingegen sofort zu zahlen, muss ich nur 100 EUR zahlen.


Die dann verzinst und irgendwann zurckgezahlt werden?
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为


Zuletzt bearbeitet von Redfox am 26.02.09, 16:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Nein er zahlt ja keine Zinsen.

ich kaufe nur Dienstleistung x und wenn ich im Voraus bezahle bekomme ich einen gnstigeren Preis. Das ist ja faktisch eigentlich nichts anderes als eine Zinszahlung....
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Das ist ja faktisch eigentlich nichts anderes als eine Zinszahlung....


Nein --> http://de.wikipedia.org/wiki/Rabatt
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 26.02.09, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

@Redfox
Ja das mag Rabatt heien aber vom Prinzip her ist es ja so, dass derjenige einfach bereit ist den Preis zu senken, weil er dann das Geld frher bekommt und es anlegen kann bzw nicht fremdfinanzieren muss...

Rein Betriebswirtschaftlich gesehen ist es ja nichts anderes als ein diskontieren des Zahlungsstromes und weniger ein Rabatt im eigentlichen Sinne...

Das es in der Praxis so nicht gehandhabt wird ist mir klar. Ich wollte nur eine Diskussion dazu anstoen, weil mir nicht so richtig klar ist warum das nicht so gehandhabt wird, weil eigentlich beides vergleichbare "Anlageformen" sind... Auf die eine fallen aber Steuern an und auf die andere nicht...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.