Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Steuererklrung fr das Jahr 2004???
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steuererklrung fr das Jahr 2004???
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ronald hat folgendes geschrieben::
Rckwirkend bis 2002 (7 Jahre).

Ups, woher wissen?
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

jurico hat folgendes geschrieben::
Das FG Dsseldorf, Urteil vom 24.04.2008, Az. 12 K 4730/04 E (EFG 2008, 1088) meint brigens, dass die Anlaufhemmung ( 170 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 AO) auch fr Flle der Antragsveranlagung gelte. Sinngeme Begrndung: In 25 Abs. 3 S. 1 EStG steht, dass der Stpfl eine Steuererklrung abzugeben hat - was interessiert uns, was der Verordnungsgeber daraus macht ( 56 EStDV). Smilie

Revision beim BFH unter Az. VI R 23/08

Es sollte also auf jeden Fall die Steuererklrung fr 2004 noch abgegeben werden. Da ist noch Musik drin. Winken


Ein paar Eintrge weiter oben...

Die 7 Jahre sind brigens die normale Festsetzungsfrist inklusive Anlaufhemmung.

Mit freundlichen Gren

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Nun komme ich berhaupt nicht mehr mit. Gem. 169(2)2 AO betrgt die Festsetzungsfrist 4 Jahre und beginnt gem. 170 mit Ablauf des Jahres, in dem die Steuer entstanden ist, endet fr im Jahr 2005 entstandene Steuern also am 31.12.2009. Soweit kann ich noch folgen. Was aber hat es mit der Ablaufhemmung auf sich? Nach 171(14) endet die Festsetzungsfrist nicht, soweit ein damit zusammenhngender Erstattungsanspruch noch nicht verjhrt ist. Nach 228 betrgt die Verjhrung 5 Jahre. Wie ist das zu verstehen, wenn die Ablaufhemmung gem. FG Dsseldorf auch fr die Antragsveranlagung gilt? Auf 7 Jahre komme ich nicht, hchstens auf 4+5=9 Jahre oder auf 5 Jahre. Bin total verwirrt. Kann mir jemand die Rechtslage nachvollziehbar erklren? Ich mchte also wissen, bis zu welchem Jahr rckwirkend ein AN, der nur auf Antrag veranlagt wird, noch eine Steuererklrung abgeben kann. Bis jetzt komme ich auf das Jahr 2005.
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
towel day
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beitrge: 1162

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Volker Kles hat folgendes geschrieben::
und beginnt gem. 170 mit Ablauf des Jahres, in dem die Steuer entstanden ist,
Der kluge Rechtsanwender liest immer einen Absatz weiter. Und finden Sie die Lsung des Rtsels.

Wird keine Steuererklrung abgegeben, beginnt die Festsetzungsfrist fr 2004 mit Ablauf des 31.12.2007. Und luft demzufolge bis zum 31.12.2011.
_________________
Gru

towel day

zerfrettelter Grundwanzling
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, dann kombinieren meine drei Gehirnzellen messerscharf, dass auch der nicht abgabepflichtige kluge (!) Rechtsanwender bis 31.12.2009 eine Erklrung fr 2002 abgeben darf, vorausgesetzt, das Urteil des FG Dsseldorf hat Bestand und wenn nicht, dass er immerhin noch fr das Jahr 2005 abgeben kann. Ich hoffe, mein Grundsatzproblem ist damit zutreffend geklrt. Vielen Dank noch mal. Und nun komme keiner mit "abgeben darf man immer" Sehr glcklich
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.09, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte sich aber darauf einstellen, dass eine Erklrung fr das Jahr 2002 und ein daraus resultierender Anspruch ebenfalls vorm Finanzgericht erstritten werden muss oder hat das Urteil Bindungswirkung? Denke mal nicht oder?

lg
Nach oben
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich glaube, wenn der BFH das FG-Urteil besttigt, wird sich die Finanzverwaltung dran halten. Sonst mten ja auch 40 Millionen Pendler ihre Pendlerpauschale einzeln erstreiten.
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 02.03.09, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Bisher ist das Urteil aber noch nicht besttigt und hat damit keinerlei Bindungswirkung.
Nach oben
danielxyz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beitrge: 135
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, fr den Sachverhalt braucht man sich m.E. gar nicht auf das Verfahren zu berufen:

Die Zwei-Jahres-Frist ist ab 2005 weggefallen und fr alle Flle, in denen nicht vor dem 28.12.2007 ber einen Antrag auf Veranlagung rechtskrftig entschieden wurde, siehe 52 Abs. 55j Satz 2 EStG (kann nicht verlinken).

Ergebnis: Wer jetzt einreicht hat Rechtssicherheit, wer frher eingereicht hat, hat ...

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.