Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Polizeikontrolle entzogen ...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Polizeikontrolle entzogen ...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Burro
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 14:31    Titel: Polizeikontrolle entzogen ... Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hoffe ich finde hier einige Tipps zum folgenden Problem...

vor 5 Wochen wurde ich mit dem Auto von der Polizei angehalten (in Niedersachsen)
Zwei Polizeibeamte stiegen aus, kamen zu mir und fragten nach FS und FZS.
Dann kam die Frage nach Alkohol oder Drogen, ich mit nein beantwortet.
Dann wurde ich gefragt ob ich schonmal was mit der Polizei zu tun hatte hinsichtlich Btm, ich mit ja beantwortet und die wollten sofort einen Urintest machen ... klappte nicht und die meinten das ich dann mit zur Wache muss ...
in dem Moment als sie einstiegen bin ich losgelaufen.
natrlich hat er noch meine Papiere.
Natrlich wissen die bzw. besteht der Verdacht das ich unter Btm-Einfluss stand, da ich auch erst im Septermber 08 nach bestandener MPU meinen FS wieder bekommen habe ... (Verlust aufgrund von Btm - nur Cannabis)

So,
ich wollte morgen frh zum Hausarzt zwecks Urintest und falls meine Werte gleich 0 sind wrde ich umgehend zur Fhrerscheinstelle fahren (habe bis heute noch keine Post von denen bekommen)

Frage:Was blht mir?
Was fr Fragen knnten bei der Fhrerscheinstelle auftreten?
Wre ein Rechtsanwalt sinnvoll?
Ich hatte in der Zwischenzeit schonmal mit einem Anwalt gesprochen, der meinte das mir normalerweise nicht viel passieren kann da ich auf der Flucht nicht mit dem PKW geflohen bin und auch die Beamten nicht krperlich verletzt habe ...
Wie sieht die Rechtslage aus?

Hoffe das mir jemand helfen kann?
Danke und Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das Weglaufen vor der Polizei ist zwar nicht richtig; jedoch ist es keine strafbare Handlung.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dagged
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.02.2009
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Und zu der Kontrolle selbst:

Die Polizeibeamten hatten den Verdacht, dass Du unter BTM-Einfluss ein KFZ gefhrt hast. Um diesen Verdacht beweisfhig zu machen, ordneten Sie eine Urinprobe/Blutprobeentnahme an.

Da diese nicht erfolgt ist, da Du zu Fu geflohen bist, besteht kein gerichtsverwertbarer Beweis hinsichtlich des Verdachts auf Fhren eines KFZ unter BTM-Einfluss.
Hier hast Du, nach meiner Einschtzung, keine repressiven Manahmen oder Urteile zu befrchten.
Mglich knnte es sein, dass die Beamten einen Bericht an die Fhrerscheinstelle schreiben, mit der Bitte um Prfung eines Drogen-screenings. Ob dies jedoch durchfhrbar ist, kann ich nicht sagen. Dazu fehlt mir die Erfahrung/die Kenntnis in diesem Bereich.

Persnliche Anmerkung:
Jedoch solltest Du Dir im Klaren sein, dass man unter BTM-Einfluss kein KFZ zu fhren hat. Zum anderen finde ich Deine Bagatellisiereung "nur Cannabis" sehr fragwrdig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Burro
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke fr eure Antworten.
Nach diesem Vorfall habe ich meinen Konsum komplett eingestellt.
Das mit dem "nur Cannabis" sollte auch keine Bagatellisiereung sonder nur ein Vermerk (falls die Frage gekommen wre, was ich an Btm konsumiert habe) Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peacekeeper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.03.2007
Beitrge: 507

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Burro hat folgendes geschrieben::
Hallo,

danke fr eure Antworten.
Nach diesem Vorfall habe ich meinen Konsum komplett eingestellt.
Das mit dem "nur Cannabis" sollte auch keine Bagatellisiereung sonder nur ein Vermerk (falls die Frage gekommen wre, was ich an Btm konsumiert habe) Winken


Ich verstehe wirkich nicht wie jemand , der schon einmal seien Fhrerschein abgenommen wurde nochmals bekifft ein Fahrzeug fhrt? Das gesammte Raum und Zeitgefhl sowie die Reaktionszeit sind doch im Arsch, warscheinlich kichern die dann noch wenn sie ein Kind berfahren haben weil die Realitt irreal ist.

Verantwortung =0
Hirnstrme =0
Menschlichkeit =0
Gewissen= nicht vorhanden
Einsicht = Fremdwort
_________________
Man muss nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo alles steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus_1002001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beitrge: 136
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

naja, ist schon richtig Peacekeeper.

Aber wenn der Vorgang dazu beigetragen hat, da in Zukunft nicht mehr konsumiert wird, ist das ja auch schon was. Noch scheint ja niemand zu Schaden gekommen zu sein.

Mist haben wir doch in jungen Jahren alle mal gebaut.

Schnen Gru
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
r.doll
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2008
Beitrge: 55

BeitragVerfasst am: 03.03.09, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Peacekeeper hat folgendes geschrieben::
Das gesammte Raum und Zeitgefhl sowie die Reaktionszeit sind doch im Arsch, warscheinlich kichern die dann noch wenn sie ein Kind berfahren haben weil die Realitt irreal ist.

Verantwortung =0
Hirnstrme =0
Menschlichkeit =0
Gewissen= nicht vorhanden
Einsicht = Fremdwort


Geht da evtl. jemand zu sehr von sich aus? Wer das Kiffen nicht vertrgt, sollte es halt bleiben lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 03.03.09, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

r.doll hat folgendes geschrieben::
Geht da evtl. jemand zu sehr von sich aus? Wer das Kiffen nicht vertrgt, sollte es halt bleiben lassen.

Viel richtiger ist: Wer das Kiffen nicht bleiben lassen kann, sollte das Autofahren bleiben lassen...
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.