Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Einstellung des Verfahrens?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Einstellung des Verfahrens?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Albey
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 11:12    Titel: Einstellung des Verfahrens? Antworten mit Zitat

Hallo,

Person X - eine Frau - geht zur Polizei und sagt aus, vor 4 Jahren vom Ex-Mann whrend der Ehe mehrfach geschlagen und vergewaltigt worden zu sein. Die Aussage wird zu einem Zeitpunkt gemacht, in der der Ex-Mann gegen die Frau ein Unterhaltsverfahren erffnet (Kinder leben bei ihm, zuvor gabs einen schlimmen Sorgerechtsstreit). Der Staatsanwalt ldt Person X vor, vor einem Ermittlungsrichter erneut auszusagen, was Person X auch macht. Nach ein paar Monaten erfhrt Person X, dass sie zu einem Glaubwrdigkeitsgutachten gehen muss. Person X schlgt dem Ex-Mann vor, wenn dieser auf eine bestimmte Summe aus einem gewissen Verfahren, die sie ihm noch zahlen muss, verzichtet, sie die Aussage beim Gutachter verweigert. Sie behauptet, dass dadurch das Ermittlungsverfahren gegen ihn dann eingestellt wrde.

Wie ist die Rechtslage?
Hat es Sinn, dass der Ex-Mann sich auf den Vorschlag einlsst?
Wie sind eure Meinungen?

Danke im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hat dieser Mann sich denn etwas in der Art zu schulden kommen lassen?
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Albey
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.09.2008
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 05.03.09, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nein, an den Vorwrfen ist nichts dran. Es ist ein Akt von der Frau, auf diese Art den Mann fertig zu machen und fr den Glcksfall, dass man ihr glaubt, dass er dann verurteilt wird und sie automatisch die Kinder wieder bekommt. Sie hat auch keinerlei Zeugen, die auch nur irgendwas gesehen haben, sie ist ihre einzige Zeugin. Person X hat eigentlich keine Chancen, damit durchzu kommen, es sei denn die Beamten sind Amateure oder Deppen und sprechen ihr Glaubwrdigkeit zu. Die Frau wurde auch bereits in zwei anderen Verfahren fr unglaubwrdig befunden. Ich habe etwas ber das Thema Borderline gelesen und finde, dass das sehr gut auf diese Frau zutrifft.
Die Frage bleibt weiterhin, ob das Ermittlungsverfahren tatschlich eingestellt wird, nur weil sie ihre nchste Aussage verweigert oder ob das alles Bullshit ist.

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.