Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Auto anmelden trotz PrivatInsolvenz?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Auto anmelden trotz PrivatInsolvenz?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Insolvenzrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
brittl1971
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 07.05.08, 19:14    Titel: Auto anmelden trotz PrivatInsolvenz? Antworten mit Zitat

Wie ist es bei einem Schuldner in WVP, wenn der Ehepartner (der nicht mit in die Privatinsolvenz reingerechnet wird) ein Kfz fr ca. 600 Euro erwirbt, es aber zwecks gnstigerer Versicherungsprmie auf den insolventen Partner anmelden mchte, beispielsweise um mit dem Kind in den Ferien etwas flexibler zu sein.

Darf der Schuldner eine "alte Rostmhle" anmelden. Und sollte er das dem Treuhnder (evtl.mit der Begrndung?) melden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 07.05.08, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Verfahren bereits aufgehoben wurde, kann der Insolvente alles anmelden, was er mchte.
Der Treuhnder muss nicht informiert werden.
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 688
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

BeitragVerfasst am: 19.05.08, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

Der Halter eines Fahrzeuges muss nicht der Eigentmer sein.
Die Pflichten des Schuldners sind in 295 InsO abschlieend aufgefhrt, das Halten eines PKW fr einen Dritten gehrt nicht dazu, der Lottogewinn auch nicht (sofern das Los nicht vor Beendigung des Insolvenzverfahrens gekauft wurde).
_________________
Scheie verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quasselstrippe
Interessierter


Anmeldungsdatum: 22.04.2008
Beitrge: 7
Wohnort: Nordwestmecklenburg

BeitragVerfasst am: 20.05.08, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uschi,
versteh ich das richtig?
Einen Lottogewinn in der WVP brauche ich nicht zu 50% abfhren wenn ich das Los nach Abschluss des Insolvenzverfahrens in der WVP gekauft habe?
Wie ist die Rechtslage?
Gruss
Quasselstrippe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
brittl1971
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 20.05.08, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich versteh das auch so, wie auch report schon schrieb... in der WVP kann ich so ziemlich machen machen was ich will, sofern alles nach Aufhebung des Verfahrens stattgefunden hat...
Oder wie jetzt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 21.05.08, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Der Halter kann in diesem Beispiel durchaus der (nicht-insolvente) Ehemann sein, Versicherungsnehmer aber die (insolvente) Ehefrau.

Eine Zulassung des Wagens auf die Ehefrau wre somit also nicht zwingend erforderlich.
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 688
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

BeitragVerfasst am: 21.05.08, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Quasselstrippe hat folgendes geschrieben::
Hallo Uschi,
versteh ich das richtig?
Einen Lottogewinn in der WVP brauche ich nicht zu 50% abfhren wenn ich das Los nach Abschluss des Insolvenzverfahrens in der WVP gekauft habe?
Wie ist die Rechtslage?
Gruss
Quasselstrippe


wie bereits gesagt, 295 InsO ist abschlieend, m.a.W. erbt man das Los, ansonsten ist nichts in der Erbmasse, dann 50 % zum TH, kauft man das Los in der WVP oder man bekommt es von der besten Freundin zum Geburtstag geschenkt, geht den TH der Gewinn nicht an. Natrlich kann man dem TH etwas abgeben, insbesondere wenn die festgestellten Verbindlichkeiten nicht sehr hoch waren, um eine Vollbefriedigung durchzufhren und dann, auf Antrag die RSB schneller zu bekommen. Mssen mu man nicht.

DU
_________________
Scheie verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pingo
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 06.08.08, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

zu dem Thema htte ich auch noch eine Frage...

Ein Mann kauft ein Auto, aber nutzen soll es sein Sohn (der sich in der Insolvenz befindet)

Der Vater hat den Kaufvertrag, unterschrieben (ist ja somit Eigentmer), will aber das der Sohn es selber als Halter und bei der Versicherung anmeldet.

Kann der Sohn trotzdem im Fahrzeugbrief als Halter eingetragen sein, sowie das Auto bei der Versicherung anmelden?

Wie ist hier die Rechtslage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 06.08.08, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ja,

das kann er.
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eidechse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 419

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Bei der derzeitigen Problematik im Hinblick auf die Handhabung von Kfz-Steuern, wrde ich mich aber vorsichtshalber auf Gegenwehr vom Insolvenzverwalter/Treuhnder einstellen. Der BFH hat nmlich ein nicht ganz so tolles Urteil fr Insolvenzverwalter gefllt. Kfz-Steuer nach Insolvenzerffnung ist nmlich nach Ansicht des BFH Masseverbindlichkeit, egal ob das Kfz vom Insolvenzverwalter freigegeben wurde. Der Insolvenzverwalter kann der Steuerpflicht nur dann entgehen, wenn er das Kfz abmeldet oder es auf einen anderen zugelassen wird. Es gibt, zumindest in NRW, eine Druchfhrungsanweisung fr die Finazmter, dass dies alles auch gelten soll, wenn ein Kfz gem. 811 Abs.1 Nr. 5 ZPO unpfndbar wre. Das fhrt dann zu der tollen Kostellation, dass der Insolvenzverwalter gar nicht ber das Kfz verfgen kann, weil es ja unpfndbar und daher keine Insolvenzmasse ist, aber zahlen soll die Insolvenzmasse trotzdem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
report
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beitrge: 3541
Wohnort: Im schnen Rheintal

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt's ein Aktenzeichen dazu ?
_________________
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eidechse
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 419

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Urteile des BFH vom 29.08.2007 IX R4/07, vom 16.10.2007 IX R29/07 und IX R25/07 und vom 29.08.2007 IX R58/06.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oka-kate
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 2
Wohnort: Bergerhausen- Biberach

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 16:02    Titel: Wie jetzt?? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich hab mir das ganze jetzt durchgelesen, bin aber nicht schlau geworden, darf ich oder darf ich nicht??

Wir sind eine Patchwork Familie und haben, dank unserer Ex- Partner, die Privatinsolvenz laufen. Seit 2 Jahren.

So, der Bruder meines Mannes wrde uns ein Auto kaufen, da unser jetztiges den Geist aufgeben hat.
Kann ich das Auto auf mich anmelden?? Bisher war mein Auto auf meine Schwiegermutter angemeldet, jedoch die Versicherung lief auf mich!

Gehts oder gehts nicht??
Gru Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
oka-kate
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 2
Wohnort: Bergerhausen- Biberach

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

kann mir denn niemand diese Frage beantworten??
Mu dazu sage das wir ein Auto brauchen, da ich sonst nicht zur Arbeit komme!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.01.2005
Beitrge: 267

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hat Report doch schon geschrieben am: 07.05.08, 21:26
Wenn das Verfahren bereits aufgehoben wurde, kann der Insolvente alles anmelden, was er mchte.
Der Treuhnder muss nicht informiert werden.



Ich habe whrend meiner gesamten Inso immer ein eigenes Auto gehabt. Auf mich angemeldet, Steuern, Versicherung usw. gab nie Probleme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Insolvenzrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.