Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Paedophile - sollte man umdenken?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Paedophile - sollte man umdenken?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Nennen Sie mir doch bitte einen Fall bei dem die Therapie erfolgreich war.

Das vermag ich mangels Erfahrung nicht.

Wie aber definieren sie "erfolgreich"?
Kein Rckfall? Das drfte es geben.
Keine solche Gedanken mehr? Das drfte es wohl nicht geben.

Einen Menschen davon abzubringen, seine Phantasien auszuleben, wrde ich hingegen schon als Erfolg beschreiben. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass sich nicht jeder, der sich aus diesem Grunde in Therapie begeben hat, danach noch einmal vergriffen hat.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Pdophilie ist nicht heilbar, sagt Christoph Joseph Ahlers. Pdophile mssen lernen, mit ihrer Neigung zu leben.
...
Offensichtlich mu man unterscheiden: Pdophilie scheint nicht "heilbar" in dem Sinne zu sein, da es verschwindet, aber therapierbar in der Form, da der Pdophile dies nicht an einem Kind auslebt.

Genau so sehe ich dies aus meiner beruflichen Erfahrung heraus auch. Zu dieser Erkenntnis gelangt man nur, wenn die Diskussion darber sachlich gefhrt wird. Zugegeben, wenn wir an die Opfer (Kinder) denken, ist dies sehr schwer. Dies geht mir persnlich nicht anders. Um unsere Kinder schtzen wollen, mssen wir sie strken. Es bedarf aber auch der Aufklrung darber, warum Pdophilie ein Verbrechen ist. Pdophile Mnner sollen und mssen sich ihrer Verantwortung stellen. Fr sie darf es keine Ausrede fr ihr handeln geben. Tter, die fr sich keine Verantwortung bernehmen wollen, mssen weggesperrt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Es bedarf aber auch der Aufklrung darber, warum Pdophilie ein Verbrechen ist.


Das wrde ich so nicht unterschreiben.
Pdophilie ist erstmal nur die Strung selbst. Das ist noch nicht strafbar(genauso wie von der Gesinnung her verfassungsfeindlich zu sein).
Erst die Auslebung derselben wre es und dann ist es besser von Pdosexualitt zu sprechen oder die Trennung anderweitig deutlich zu machen.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Es bedarf aber auch der Aufklrung darber, warum Pdophilie ein Verbrechen ist.


Das wrde ich so nicht unterschreiben.
Pdophilie ist erstmal nur die Strung selbst. Das ist noch nicht strafbar(genauso wie von der Gesinnung her verfassungsfeindlich zu sein).
Erst die Auslebung derselben wre es und dann ist es besser von Pdosexualitt zu sprechen oder die Trennung anderweitig deutlich zu machen.

Zustimmung. Daher mchte ich meine Aussage wie folgt ndern:

'Es bedarf aber auch der Aufklrung darber, warum das Ausleben der Pdophilie ein Verbrechen ist.'

Verbrechen ist es, wegen der Folgen fr die mibrauchten Kinder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Gammaflyer hat folgendes geschrieben::

Pdophilie ist erstmal nur die Strung selbst. Das ist noch nicht strafbar(genauso wie von der Gesinnung her verfassungsfeindlich zu sein).


Und darum drfte auch der Ansatz der Charite sinnvoll sein, Mnner (und ggf. auch einige wenige Frauen) im Vorfeld anzusprechen zu einem Zeitpunkt, in dem es noch keine Opfer gibt und noch keine Straftat begangen wurde, um dieser vorzubeugen.

Genauso wie diejenigen die Mglichkeit haben sollten, sich freiwillig in eine Behandlung zu begeben, die gerne mal Frauen vergewaltigen oder junge Mnner umbringen mchten.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es wohl nicht konform ist, mchte ich doch mal einige Gedanken loswerden.

Fr mein Verstndnis werden hier Unterscheidungen gemacht zwischen Pdophilen und Kinderschndern. Das mag vielleicht darauf beruhen, dass ein Kinderschnder sein Opfer mit Gewalt nimmt.
Der Pdophile, z.b. der Lehrer, Pastor oder Jugendbetreuer, seine Vertrauensstellung ausnutzt und die Kinder nur ein wenig verfhrt.
Das Ergebnis ist fr die missbrauchten Kinder das gleiche. Eine fast lebenslange Traumatisierung und ggf. ein ebenfalls gestrtes Sexualverhalten.

Eine Therapie halte ich in beiden Fllen nicht fr effektiv, kein Therapeut wird eine Garantie geben, dass ein Rckfall ausgeschlossen ist.

So, nun mal ein Fall den ich selbst erlebt habe.

Ende der achtziger habe ich mit meiner Frau Urlaub auf Koh Samui gemacht. In der Bungalow Anlage sa immer eine nette Truppe zusammen. Unter den Leuten war auch ein Maurer, irgendwo aus Bayern. Eigentlich ein netter Typ.
Als wir auf der Rckreise Station in Bangkok gemacht haben, waren wir in einem kleinen Guesthouse etwas auerhalb.
Als wir am nchsten morgen beim Frhstck saen, kam besagter Maurer mit 2 Jungs( ca.9-12 Jahre) aus seinem Zimmer.
Wir htten kotzen knnen.
Was mich im Nachhinein noch mehr erschttert hat, war diese Selbsvertndlichkeit und Biederkeit dieses Typen.
Wahrscheinlich war er auch noch der Meinung diesen Kindern etwas Gutes zu tun.

Ich habe nichts gegen sexuelle Fantasien, die auerhalb der Norm liegen. Ich hab mal irgendwo gelesen, dass ein Grossteil der Mnner Vergewaltigungsfantasien haben soll. Die wenigsten leben diese Fantasie allerdings aus oder sie bezahlen eine Prostituierte fr ein Rollenspiel oder leben diese Neigung mit einem Partner aus, der dieses freiwillig tut.

Selbst der Pdophile der seine Neigungen nicht auslebt und sich stattdessen nur mit Kinderpornos begngt, ist und bleibt ein Straftter.
Mit uerstem Wohlwollen knnte ich die rein Virtuelle Variante (z.b. second life oder wie das spiel heit) tolerieren.

so, jetzt drft ihr mich dafr hauen Verrckt
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

J_Denver hat folgendes geschrieben::
Fr mein Verstndnis werden hier Unterscheidungen gemacht zwischen Pdophilen und Kinderschndern. Das mag vielleicht darauf beruhen, dass ein Kinderschnder sein Opfer mit Gewalt nimmt.

Ich halte die Unterscheidung fr richtig und wichtig, weil es eben nicht statthaft ist alles ber einen Kamm zu scheren.

J_Denver hat folgendes geschrieben::
Der Pdophile, z.b. der Lehrer, Pastor oder Jugendbetreuer, seine Vertrauensstellung ausnutzt und die Kinder nur „ ein wenig verfhrt“.
Das Ergebnis ist fr die missbrauchten Kinder das gleiche. Eine fast lebenslange Traumatisierung und ggf. ein ebenfalls gestrtes Sexualverhalten.

Es ist das Gleiche, ob das Kind tatschlich krperlich missbraucht wird, oder ob jemand unter Missbrauch eines Vertrauensverhltnisses Kinder "zu nahe kommt"?
Letzteres endet doch noch lngst nicht in den von Ihnen genannten Folgen.

J_Denver hat folgendes geschrieben::
Eine Therapie halte ich in beiden Fllen nicht fr effektiv, kein Therapeut wird eine Garantie geben, dass ein Rckfall ausgeschlossen ist.

Dann drften Sie aber auch trockenen Alkoholikern ihren Fhrerschein nicht zurckgeben, mssten therapierte Kleptomanen dauerhaft wegsperren usw.
Keine psychatrische Therapie der Welt kann Rckfallfreiheit garantieren.

J_Denver hat folgendes geschrieben::
Selbst der Pdophile der seine Neigungen nicht auslebt und sich stattdessen „nur“ mit Kinderpornos begngt, ist und bleibt ein Straftter.

Auer Frage.
Aber was ist mit dem, der eben nur bei der Phantasie bleibt? Das drfte eben doch der Groteil sein. Alle pauschal verurteilen, weil "es knnte ja sein, dass die mal..."?

J_Denver hat folgendes geschrieben::
Mit uerstem Wohlwollen knnte ich die rein Virtuelle Variante (z.b. second life oder wie das spiel heit) tolerieren.

Davon hingegn halte ich nichts.
Wenn jemand sich seine eigenen Gedanken macht, schn und gut. Von mir aus kann er auch fr sich ein 3D-Szenario programmieren. Soll mich alles nicht stren, solange es bei ihm im Kopf bzw. auf dem Rechner bleibt und er es meinetwegen benutzt, um nicht real aktiv zu werden.
Sobald es aber irgendwie Richtung Community-Bildung(Chat, Second Life, Austausch von Bildern etc.) geht, hat es eine Auenwirkung und die fhrt dann letztendlich doch dazu, dass die Nachfrage an Kinderpornos steigt oder eben irgendein nicht so stabiles Community-Mitglied doch in realiter zuschlgt.

J_Denver hat folgendes geschrieben::
so, jetzt drft ihr mich dafr hauen

Nicht ntig, es lsst sich doch ber alles reden. Winken
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
[
Aber was ist mit dem, der eben nur bei der Phantasie bleibt? Das drfte eben doch der Groteil sein. Alle pauschal verurteilen, weil "es knnte ja sein, dass die mal..."?

:


gegen die hab ich doch nichts......... Ausrufezeichen nee, eigentlich sind mir auch die richtig zuwider.
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zu
J_Denver hat folgendes geschrieben::
... Fr mein Verstndnis werden hier Unterscheidungen gemacht zwischen Pdophilen und Kinderschndern. Das mag vielleicht darauf beruhen, dass ein Kinderschnder sein Opfer mit Gewalt nimmt. ...
und
Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
... Ich halte die Unterscheidung fr richtig und wichtig, weil es eben nicht statthaft ist alles ber einen Kamm zu scheren. ...

Ich mache keine Unterschiede zwischen 'Kinderschnder' oder 'Pdophile', wenn diese sich an Kindern oder Jugendlichen vergehen, dann sind sie nach dem StGB Sexualstraftter. Es sind aber die Pdophilen, die auf diese Unterscheidung bestehen - weil sie ja die 'lieben' Tter sind.

Erinnern wir uns
markusjerem (23.02.07, 01:53) hat folgendes geschrieben::
Was haltet Ihr von Paedophilen? Wahrscheinlich wuerdet Ihr jetzt antworten die gehoeren alle eingesperrt, diese Perversen oder Alle geisteskrank!
Aber meiner Meinung nach haben sich diese Zeiten geaendert: Die meisten Maedchen sind heutzutage viel reifer als noch vor 20 Jahren. Sie bekommen frher ihre Tage, schminken sich frher, kleiden sich sexy, sind mental erwachsener, bekommen frueher Brueste etc.
Heutzutage ist es nicht mehr ungewoehnlich, dass man mit 12 Jahren sein erstes Mal hatte und ab 13 regelmaessig Sex hat.
...

So sollte er meiner Meinung nach erlaubt sein, dass auch ein ber 18 jhrige(r) mit einer(m) Minderjhrigen eine sexuelle Beziehung haben darf, aber (um sexuellen Missbrauch zu verhindern) NUR unter dem Umstand das:
1) Der Minderjhrige damit einverstanden ist
2) Die Erziehungsberechtigten damit einverstanden sind
3) Das die sexuelle Beziehung nicht aus einer Zwangslage oder gegen Entgeld heraus entsteht
Mich wrde eure Meinung interessieren. Was haltet Ihr davon?

Abgesehen davon, da sich markusjerem (Anmeldungsdatum: 23.02.2007 - Beitrge: 1) nicht an der weiteren Diskussion beteiligt hat, ging es ihm wohl auch um die Herabsetzung des Schutzalters bei Kindern.

Es geht um diese Bestimmungen im StGB:Von daher wrde ich jetzt gerne Frage zur Diskussion stellen, ob das Schutzalter (14 Jahre) herunter gesetzt werden soll?

Ich bin fr die Beibehaltung des Schutzalters von 14 Jahren in dem 176 StGB.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 31.05.07, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Es geht um diese Bestimmungen im StGB:Von daher wrde ich jetzt gerne Frage zur Diskussion stellen, ob das Schutzalter (14 Jahre) herunter gesetzt werden soll?

Ich bin fr die Beibehaltung des Schutzalters von 14 Jahren in dem 176 StGB.
Kann man das tatschlich diskutieren? Gibt es da echte Argumente? Oder nur Binsenweisheiten, dass jeder Mensch anders ist - auch was sein Entwicklungstempo angeht?

Meiner Meinung nach sollte das Schutzalter eher heraufgesetzt werden, af 15, wenn nicht 16. Es gibt viel zu viele Jugendliche, die vllig verantwortungslos durch die Gegend poppen.
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 01.06.07, 04:55    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Zu
J_Denver hat folgendes geschrieben::
... Fr mein Verstndnis werden hier Unterscheidungen gemacht zwischen Pdophilen und Kinderschndern. Das mag vielleicht darauf beruhen, dass ein Kinderschnder sein Opfer mit Gewalt nimmt. ...
und
Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
... Ich halte die Unterscheidung fr richtig und wichtig, weil es eben nicht statthaft ist alles ber einen Kamm zu scheren. ...

Ich mache keine Unterschiede zwischen 'Kinderschnder' oder 'Pdophile', wenn diese sich an Kindern oder Jugendlichen vergehen, dann sind sie nach dem StGB Sexualstraftter. Es sind aber die Pdophilen, die auf diese Unterscheidung bestehen - weil sie ja die 'lieben' Tter sind.


Moment, ich wollte nicht zwischen "lieben" und "bsen" Ttern unterscheiden, sondern wie zuvor nur darauf hinweisen, dass es einen Unterschied gibt, zwischen dem Pdophilen, der diese Strung hat, und dem "Kinderschnder", der diese Strung auslebt.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 01.06.07, 06:03    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Von daher wrde ich jetzt gerne Frage zur Diskussion stellen, ob das Schutzalter (14 Jahre) herunter gesetzt werden soll?

Ich bin fr die Beibehaltung des Schutzalters von 14 Jahren in dem 176 StGB.


die bestehenden regelungen sind schon ok und sollten beibehalten werden.
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 01.06.07, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
... Moment, ich wollte nicht zwischen "lieben" und "bsen" Ttern unterscheiden, sondern wie zuvor nur darauf hinweisen, dass es einen Unterschied gibt, zwischen dem Pdophilen, der diese Strung hat, und dem "Kinderschnder", der diese Strung auslebt.

Diesen Hinweis finde ich wichtig. Winken

Mit dem Internet haben aber gerade pdophile Mnner eine Mglichkeit gefunden, Kontakte zu Kindern und Jugendlichen zu finden (siehe hier). Sie sind in geschlossenen Zirkeln organisiert und bleiben gefhrlich. Dabei finde ich es besonders perfide, da sie die Nhe zu Kindern suchen, sich bei Kindern einschleimen um sie dann fr ihre Zwecke zu benutzen. Pdophile Mnner - die ihre Neigung ausleben - suchen sich ihre Opfer bewusst aus. Sie sind sich ihrer 'Neigung' bewusst und bereiten ihr Verbrechen systematisch vor.
Vertiefend siehe:

@ mitternacht zu
mitternacht hat folgendes geschrieben::
... Kann man das tatschlich diskutieren? Gibt es da echte Argumente? Oder nur Binsenweisheiten, dass jeder Mensch anders ist - auch was sein Entwicklungstempo angeht?

Meiner Meinung nach sollte das Schutzalter eher heraufgesetzt werden, af 15, wenn nicht 16. Es gibt viel zu viele Jugendliche, die vllig verantwortungslos durch die Gegend poppen.

Der Threadersteller hat die Frage gestellt.
markusjerem hat folgendes geschrieben::
Was haltet Ihr von Paedophilen? Wahrscheinlich wuerdet Ihr jetzt antworten die gehoeren alle eingesperrt, diese Perversen oder Alle geisteskrank! ...

Es gibt Diskussionen, die schwierig zu moderieren sind. Dazu gehrt sicher auch dieses Thema. Soweit es diese Diskussion angeht, haben sich die Befrchtungen von markusjerem wohl nicht besttigt. Insgesamt verlief diese Diskussion sachlich. Aber jede Diskussion sollte auch mal ein Ende finden. Aus diesem Grund habe ich seine Fragen noch einmal gepostet.
markusjerem hat folgendes geschrieben::
... So sollte er meiner Meinung nach erlaubt sein, dass auch ein ber 18 jhrige(r) mit einer(m) Minderjhrigen eine sexuelle Beziehung haben darf, aber (um sexuellen Missbrauch zu verhindern) NUR unter dem Umstand das:
1) Der Minderjhrige damit einverstanden ist
2) Die Erziehungsberechtigten damit einverstanden sind
3) Das die sexuelle Beziehung nicht aus einer Zwangslage oder gegen Entgeld heraus entsteht
Mich wrde eure Meinung interessieren. Was haltet Ihr davon?

markusjerem hat hier Antworten erhalten. Es liegt an ihm, was er damit macht.

In 174 StGB (Sexueller Mibrauch von Schutzbefohlenen) gibt es unterschiedliche Altersangaben (bis 18 Jahre). Mit dieser Bestimmung werden z.B. minderjhrige Schler vor ihren Lehrern geschtzt. Mit dem 174 wird dem Rechnung getragen, da sich pdophile Mnner u.U. Berufe aussuchen, in der sie leichteren Kontakt zu Kindern und Jugendlichen haben. Auf den Missbrauch in Institutionen habe ich hingewiesen und darauf, da fr die Jugendhilfe der 72a SGB VIII (Persnliche Eignung) richtiger Weise im Jahre 2005 in das Sozialgesetzbuch - Achtes Buch - aufgenommen wurde. Noch nicht gewiesen habe ich auf den 174c StGB (Sexueller Mibrauch unter Ausnutzung eines Beratungs-, Behandlungs- oder Betreuungsverhltnisses). In dieser Bestimmung gibt es keine Altersbegrenzung (Schutzalter), aber dies ist bezglich des Themas 'Pdophilie' nicht wichtig.

Jetzt aber zu
mitternacht hat folgendes geschrieben::
...Meiner Meinung nach sollte das Schutzalter eher heraufgesetzt werden, af 15, wenn nicht 16. Es gibt viel zu viele Jugendliche, die vllig verantwortungslos durch die Gegend poppen.

Das StGB regelt im "Dreizehnten Abschnitt" die 'Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung'. Es regelt aber nicht, wann Kinder oder Jugendliche miteinander 'poppen' drfen. Davon abgesehen, beginnt die Strafmndigkeit mit 14 Jahre. Die zu frhe Sexualisierung (manche meinen dazu sexuelle Verwahrlosung) ist ein anderes Thema. Hier mte eine Diskussion ber Normen, Moral und Werte gefhrt werden. Wann aber Jugendlichen ein "Recht auf sexuelle Selbstbestimmung" zugestanden werden sollte, ist nicht ber das Strafrecht zu regeln. Diese Frage unterliegt dem Erziehungsrecht der Eltern. Winken

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
...Von daher wrde ich jetzt gerne Frage zur Diskussion stellen, ob das Schutzalter (14 Jahre) herunter gesetzt werden soll?

Ich bin fr die Beibehaltung des Schutzalters von 14 Jahren in dem 176 StGB.

Diese Frage wurde beantwortet.
J_Denver hat folgendes geschrieben::
... die bestehenden regelungen sind schon ok und sollten beibehalten werden.


Zum Titel des Threads: "Paedophile - sollte man umdenken?" - Nein. Auch in Zukunft sollten Kinder nicht zur Befriedigung sexueller Bedrfnisse von Erwachsenen zur Verfgung gestellt werden. Ausrufezeichen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 12.06.07, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Warum wird immer nur ber die "armen, kranken" Tter diskutiert?
Ist es denn nicht wichtiger welche physischen, aber vor allem psychischen Schden die Kinder erleiden. Die mssen ein Leben lang damit klarkommen. Und da Pdophilie ja nicht "heilbar" ist, mssen unsere Kinder vor solchen [darf ich hier nicht schreiben] geschtzt werden Bse


Ich denke das die Diskussion eher darueber geht liegt nicht so sehr an einer moralischen Verfehlung, z.b. weil einem der Taeter schuetzenswerter ist als das Opfer, sondern daran, dass es in Bezug auf den Taeter mehr zu entscheiden und dementsprechend zu diskutieren gibt.
Beim Opfer ist es klar, es sollte keine geben, aber so richtig gute Schutzmassnahmen ausser Kinder duerfen nicht aus dem Haus gibt es nicht, und die Opfer die es doch gibt, dennen sollte soweit wie moeglich nach den neuesten Erkenntnissen geholfen werden - ich wuesste nicht was es da viel zu diskutieren gibt.

Bei den Taetern hingegen gibt es viel zu diskutieren, erstmal wie man sie besser erwischen kann - hier koennten unregelemaessige Pflichtuntersuchungen fuer Kinder und eine DNA Datenbank diskutierbar sein - ,was man dann mit ihnen macht, wenn man sie dann mal erwischt hat - hier kann man die ganze Palette durchdiskutieren von offener Therapie und Bewaehrungsstrafe ueber Knast und Sicherheitsverwahrung bis zum Therapieerfolg bis hin zu chemischer Kastration oder gleich was abschneiden - und was man macht, wenn sie ihre Strafe verbuesst haben - hier kann man ueber besondere Datenbanken, sowohl oeffentliche als auch nicht oeffentliche, und ueber Langzeitkontrollen und -ueberwachung diskutieren.
Es gibt also viel mehr durchzukauen und es ist auch juristisch viel problematischer, da ja einige der Dinge die einem spontan als angemessener Umgang mit einem Taeter erscheinen, eventuell nicht GG-konform sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 12.06.07, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
aber so richtig gute Schutzmassnahmen ausser Kinder duerfen nicht aus dem Haus gibt es nicht,
Und hufig genug ist das keine geeignete Schutzmanahme, weil der Tter aus der engeren Familie kommt.
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.