Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nochmal rechtliches Gehr
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nochmal rechtliches Gehr
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hawethie
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2279

BeitragVerfasst am: 15.03.07, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frag micht die ganze Zeit, was der Anwalt von A dazu sagt?
Oder hat A etwa keinen??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 15.03.07, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 15.03.07, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

sedna hat folgendes geschrieben::
Trotzdem ging das Gericht offenbar davon aus, da A mal eben so ein paar tausend Euro zu verschenken hat. In welcher Welt leben manche Juristen eigentlich?


Sie wollen nicht im Ernst behaupten, da allein die Tatsache, da man bereit ist, einen Proze zu fhren und zu bezahlen, schon ein "Beweis" fr die Berechtigung der geltend gemachten Ansprche ist, oder?
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 15.03.07, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Dann htte man ja Prozesskostenhilfe beantragen knnen. Wird die nicht bewilligt muss man ja keine Prozesse ohne Erfolgsaussicht fhren.
Der Bezug zum Verfassungsrecht bleibt allerdings weiterhin unklar. Frust ber die Justiz von der Seele schreiben gehrt doch eher in die speakers corner, oder?
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Die Signaturen bei mir bitte ich nicht immer "Ernst" (Middendorp) zu nehmen - ich kann aber auch gerne mal versuchen was aus der Emma oder was aus der esotherischen Ecke zu finden.
Sie versuchen mit Ihrem Fall juristisch "dicke Bretter" zu bohren. Das ganze ist m. E. rechtlich sehr kompliziert schon wegen der Mischung aus Straf- und Zivilrecht den mangelnden Bindungen an Tatsachenfeststellungen aus anderen Verfahren und den unterschiedlichen Prklusionswirkungen. Fhrt man dennoch riskante Prozesse, dann kann es eben auch mal sein, dass man vor Gericht nicht immer Recht bekommt.
Ein Problem des rechtlichen Gehrs scheint mir das alles aber auch nicht zu sein - es Bestand sicherlich in jedem Verfahren ausfhrlich die Chance Vorzutragen.
Gerechtigkeit erfhrt man dort ohnehin eher selten.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

.

Zuletzt bearbeitet von sedna am 16.03.07, 11:03, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mchte auch keineswegs zum Geschlechterkampf aufrufen, auch wenn ich den Vorwurf der Ungleichbehandlung von Mann und Frau vor Gericht sowie ein angeblich vorverurteilendes Abstempeln weiblicher Prozessparteien durch unsere Justiz albern finde.
Verstndlicherweise ist bei diesem Fall die Frustration des Verlierers mit Recht sehr gro, aber man sollte trotzdem differenzieren und nicht die auch emotional geprgte Sicht auf den Prozessgegner aus einer geschlechtsspezifischen Perspektive aufs Gericht bertragen. Paragraphen und Spruchkrper sind geschlechtslos.
Sicherlich werden Frauen in unserer Gesellschaft noch viel zu oft benachteiligt, gerade vor Gericht meine ich aber dass dies heutzutage kaum noch der Fall ist.
Und der Gedanke, der z. B. hinter der Prklusion steckt (irgendwann muss der Rechtsstreit beendet sein, damit Rechtsfriede einkehren kann) ist aus meiner Sicht absolut richtig.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

sedna hat folgendes geschrieben::
Verfassungsrecht insofern, da am Ende durchaus die Frage im Raum steht, ob juristische Sachverhalte berhaupt noch Gehr finden, wenn ein Ersturteil ausgesprochen wurde.


Soll ich Ihnen jetzt ernsthaft eine Liste aller Urteile geben, die von der 2. oder 3. Instanz "kassiert" wurden? Wieviel Zeit zu lesen und wieviel Gigabyte Speicher haben Sie? Auf den Arm nehmen

Mal als Einstiegslektre:
http://www.google.com/search?hl=de&q=lG+zur%C3%BCckverwiesen&btnG=Suche&lr=
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.