Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nochmal rechtliches Gehr
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nochmal rechtliches Gehr
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2538

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Indirekt schon, indem Sie unterstellen, eine 2. Instanz habe grundstzlich den Drang, der 1. Instanz nicht zu widersprechen.

Aber es ist schon so: Wir haben ein miserables, ungerechtes und in so ziemlich allen Belangen unzureichendes Rechtssystem. Nur - zeigen Sie mir eines, das besser ist!
_________________
MfG
Old Piper
_____________________
Behrden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mig, aber meistens rechtmig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 15:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nichts fr ungut, aber ich ahne hier bers Ziel hinausschieende weibliche Intuition...
Seelenfrieden wird die Justiz nur selten bieten knnen, da hilft eventuell mehr, den offenbar rechskrftigen Fall so bewenden zu lassen und den Blick nach vorn zu richten. Die so zurckgewonnenen Krfte sind fr den stressigen Job des Alleinerziehens bestimmt Gold wert, zumal ich den nchsten Kriegsschauplatz Kindesunterhaltsvollstreckung bereits ahne.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hawethie
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2279

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Doch, hattest du
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 16:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Den Satz meinte ich. In einem juristischen Forum wird eben juristisch diskutiert, klar. Da ist schmusi-busi eben eher unblich. Smilies sind doch nicht so dramatisch, vor allem wenn zuvor fundierte, ausgewogene und umfangreiche Beitrge von Beitragsschreiber kamen. Wer sich auerdem so viel Mhe gibt ist (aus meiner zugegeben mnnlich intuitiven Sicht) nicht ohne Grund etwas genervt, besonders wenn Sie selbst ganz gern zwischen den Zeilen Schreiben.
Wie gesagt: nichts fr ungut. Ich wnsche ein schnes Wochenende und fr die nchsten juristischen Klippen mehr Erfolg.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 16:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wintermute*
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beitrge: 910

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

sedna hat folgendes geschrieben::


Verfassungsrecht insofern, da am Ende durchaus die Frage im Raum steht, ob juristische Sachverhalte berhaupt noch Gehr finden, wenn ein Ersturteil ausgesprochen wurde. Es bleibt der Nachgeschmack, da die einzelnen Instanzen vor Ort sich im Streitfall nix tun. Gleichgltig, ob die Sache stinkt oder nicht.



Ja, das stimmt. Es geht allerdings das unbesttigte Gercht, dass 1765 tatschlich mal eine Berufung in Deutschland durchgegangen sein soll. Aber wer's glaubt....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 16:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 16:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Gegenstimme. Sehr glcklich
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 16:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Im Hinblick auf den Dispositionsgrundsatz ist das zugebenermaen eine arglose Betrachtungsweise fr den Zivilprozess. Dem erhobenen Anspruch an Wahrheitsfindung wird er nicht gerecht werden knnen. Muss er auch nicht. Es geht schlielich um Privatangelegenheiten, nicht wie in Strafsachen um fr die ffentlichkeit relevantes.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

..

Zuletzt bearbeitet von sedna am 18.03.07, 16:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 18.03.07, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Der Betrugstatbestand ist aber eben etwas anderes als die zivilrechtlichen Ansprche hieraus. Sie vergleichen pfel und Birnen.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.