Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Mutmalicher Kinderschnder Trkei
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Mutmalicher Kinderschnder Trkei
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4 ... 14, 15, 16  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Agent Provocateur
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.01.2007
Beitrge: 667

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

@ivanhoe: Die Haftsituation, in der sich der Junge befindet, ist mit Sicherheit nicht das, was wir unter U-Haftvollzug verstehen und erst recht nicht, was ich mir - auch fr die Trkei - wnschte. Aber dies sind nunmal die Verhltnisse in der Trkei. Interventionsbedrftig wre die Situation mE erst dann, wenn die Art der Unterbringung nicht den sonst in der Trkei blichen Bedingungen entsprche oder sonstige von der Trkei ratifizierte Abkommen nicht eingehalten wrden. Da die Trkei den IPBPR am 23.09.2003 ratifiziert hat, muss ich meine Meinung bzgl. bestimmter Politikerforderung (von Erwachsenen getrennte Unterbringung) also revidieren, da offensichtlich ein Versto gegen Art. 10 II lit. b IPBPR vorliegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Wie oft wird denn bei uns Strafantrag gestellt? Ich habe keine Informationen darber?

Ich auch nicht.

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Sicherlich wird dann ermittelt. Wie oft kommen die Jugendlichen dann in U-Haft?

Sicherlich so gut wie nie, was aber nicht vergleichbar sein drfte, da meistens ja auch keine Fluchtgefahr besteht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wettiner
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.09.2006
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin berrascht, wie unterschiedlich die Diskussionen verlaufen knnen Winken

Hier ein "Kinderschnder" der zu einem quasi unbekannten "Kind" sex. Kontakte hatte.

Und keienr regt sich wirklich auf, erst nach etlichen Beitrgen wird geschrieben, dass auch das deutsche Strafrecht Sanktionen vorsieht


Hier
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=114832&start=45

Einer Jugendlichen werden vom Freund (so lese ich zwischen den Zeilen) heisse Bildchen gezeigt und der wird in der Diskussion fast zerrissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
syn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beitrge: 568

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zitat:
Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Ich sehe hier den Jungen der (erste?) sexuelle Erfahrungen sammelt und deshalb (wenn nicht wirklich pdophil veranlagt) nun seit Wochen wie ein Schwerverbrecher behandelt wird. Bei uns in der BRD passiert das tglich hundertfach und nix passiert......

Sicher? Auch wenn ein Elternteil - wie in diesem Fall geschehen - in Sorge um die Tochter Strafantrag stellt?


In meiner Sorge um meine Tochter, lasse ich diese noch nicht mal mit 15 in die Disco, oder abends/nachts durch die Gegend spazieren, schon gar nicht in einem fremden Land.

Pech fr den Jungen, dass er u. U auch aus dieser Tatsache heraus geglaubt hat, dass sie 15 ist und er somit eine Straftat begeht.

wettiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Hier ein "Kinderschnder" der zu einem quasi unbekannten "Kind" sex. Kontakte hatte.

Und keienr regt sich wirklich auf, erst nach etlichen Beitrgen wird geschrieben, dass auch das deutsche Strafrecht Sanktionen vorsieht


Allerdings werden in Deutschland, hoffe ich zumindest, alle Aspekte bercksichtigt.

Es gibt Menschen, die bestimmte Gesetze zur Durchsetzung ihrer Interessen/Unzulnglichkeiten nutzen.

Unter Kinderschndung verstehe ich etwas anderes.

Gru
syn
_________________
"Wenn die Gerechtigkeit untergeht, so hat es keinen Wert mehr, da Menschen leben auf Erden."
Kant

"Ich wei, dass ich nichts wei" sokrates
geht mir auch so Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Einer Jugendlichen werden vom Freund (so lese ich zwischen den Zeilen) heisse Bildchen gezeigt und der wird in der Diskussion fast zerrissen.

Finde ich eigentlich gar nicht so berraschend. Dass beides nicht in Ordnung ist, zweifelt doch niemand an.
Es kommt ja auch immer auf die Argumentation an.
Wenn argumentiert wird, die theoretisch in Frage kommende Strafe sei zu hoch (dort ist ja in dieser Richtung bislang noch gar nichts passiert), weil der Tter angehender Jurist ist, dann fhrt das zu entsprechenden Reaktionen. Und das ist meiner Ansicht nach auch in Ordnung, weil die Argumentationsweise eine bestimmte Sichtweise offenbart.
Die Sichtweise, wenn der Betreffende denn ein wertvoller Mensch ist, dann ist die Strafe zu hoch, wenn er denn ein nicht so wertvoller Mensch ist, dann kann er die volle Packung beziehen, findet nicht jeder richtig.

Zitat:
Sicher? Auch wenn ein Elternteil - wie in diesem Fall geschehen - in Sorge um die Tochter Strafantrag stellt?

Ohne irgendetwas relativieren zu wollen:
Die Sorgen htte sich die Mama auch mal vorher machen knnen. Das ganze ging ja wohl lnger als ein paar Minuten. Offensichtlich hat die Mama ja nichts dagegen, wenn das Kind sich in der Disco aufhlt, offensichtlich hat sie auch nichts dagegen, wenn sich am Strand vorher schon etwas anbahnt. Oder sie hat was dagegen, bekommt es aber nicht mit. Eine 13-jhrige im Ausland anscheinend recht unbeaufsichtigt zu lassen, ist auch nicht so ganz berzeugend.

Edit: Etwas zu spt
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Der Deutsche bleibt vorerst in Haft und es kommt zum Prozess in der Trkei:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,490805,00.html

Lt. Presseberichterstattung ist die einzige, die das Drama vorzeitig beenden knnte, die Mutter des "Opfers" (indem sie ihre Anzeige zurckzieht).
Geht das denn so einfach? Offizialdelikt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wettiner
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.09.2006
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::

Geht das denn so einfach? Offizialdelikt?


Wie schon udo vetter im bei http://www.lawblog.de/ schreibt:
"brigens msste die deutsche Staatsanwaltschaft an sich schon jetzt ein Ermittlungsverfahren gegen Marco W. einleiten. ... Marco W. kann - und muss mglicherweise sogar - wegen der Sache in Deutschland angeklagt und verurteilt werden. Wenn er der Tat hinreichend verdchtig ist.

Mastab ist fr die deutschen Behrden einzig und allein das deutsche Strafrecht. Das heit, es spielt berhaupt keine Rolle, ob die Tat im anderen Land tatschlich strafbar ist. Sinn der Regelung ist, pdophile Sextouristen auch dann in Deutschland verfolgen zu knnen, selbst wenn ihr Verhalten im Zielland nicht oder nicht sonderlich schwer bestraft wird."

Nach meinem Verstndnis wird einem StA nichts anderes brig bleiben Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Tja, kennt jemand die trkischen Gesetze?

Exrichter offensichtlich (siehe siebter Post)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G4711
Gast





BeitragVerfasst am: 26.06.07, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wer hat gerufen?

Ah... also

Zitat:
Darf er aber wegen ein und derselben Tat 2 mal verurteilt werden? Ich wsste nicht
Doch, das Doppelbestrafungsverbot gilt nur fr Strafverfahren innerhalb Deutschlands bzw. auch fr Mitglieder des Schenegener Abkommens ( 54 SD, TR gehrt aber nicht dazu). Allenfalls kann nach 153c II StPO von der Verfolgung abgesehen werden, wenn unser Marco in TR ordentlich eins bergebraten bekommt.

Zitat:
Tja, kennt jemand die trkischen Gesetze?
"Kennen" ist zuviel, aber ein klein bichen... BTW: wozu?
Nach oben
G4711
Gast





BeitragVerfasst am: 26.06.07, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Verlegen DAS weiss ich nicht... aber dann kommt der von mir geschtzte RA Vedder wieder zutreffend ins Spiel (@wettiner: besten Dank fr den hervorragenden Link!), und bei und wre das ein erheblicher Vorwurf (in der Tat wird die "Alterskarte" hierzulande zu hufig von Seiten der Verteidigungpp gezckt und hat nicht mehr allzugroe Wirkung) und auch ein Offizialdelikt...
Nach oben
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 26.06.07, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Tja, kennt jemand die trkischen Gesetze?

Hierzu ein wichtiger Link zum Jugendschutz im Ausland Ausrufezeichen

Fr die Trkei:
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz hat folgendes geschrieben::
Welche Bestimmungen gibt es bezglich sexueller Kontakte zu Jugendlichen?
Welche Altersbeschrnkungen gibt es?

Trkisches Strafgesetzbuch Nr. 765 verffentlicht im Amtsblatt Nr. 320 vom 13.03.1926
(nderung 09.07.1953 - 6123/1 md.)

Art. 414:
Der sexuelle Missbrauch von Personen, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, wird mit einer Zuchthausstrafe von nicht unter 5 Jahren geahndet. Handelt es sich dabei um eine minderjhrige Person (unter 18 Jahren), die im Falle von Gewaltanwendung oder Bedrohung aufgrund einer geistigen oder krperlichen Krankheit, einer sonstigen Handlung des Tters oder eines listigen Mittels des Tters keinen Widerstand leisten kann, wird diese Tat mit einer Zuchthausstrafe von nicht unter 10 Jahren bestraft.

Art. 416:
Liegt kein schwererer Tatbestand vor, wird der mit Zustimmung erfolgte Beischlaf mit Minderjhrigen mit einer Zuchthausstrafe zwischen sechs Monaten und drei Jahren bestraft.
_________
Quelle: Botschaft der Republik Trkei (3/2004)
Aus: Broschre der Bundesarbeitsgemeinschaft fr Kinder- und Jugendschutz, "Jugendschutz in Ferienlndern" - (PDF-Datei)

Vertiefend: http://www.tuerkei-recht.de/strafrecht.htm Ausrufezeichen

insbesondere: DER FALL MARCO W. - Prof. Dr. Christian Rumpf (PDF-Datei)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G4711
Gast





BeitragVerfasst am: 27.06.07, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

...und es soll auch schon ein Verfahren hier gegen den Urlauber anhngig sein... Mal sehen wie schnell sich die ganzen Protestler von "Marco" abwenden... erfreulich auch, dass sich jetzt erste Politiker zu Wort melden, die das Vorpreschen ganzer ministerieller Horden in Zweifel ziehen...

Und nach unqualifizierten usserungen ansich hochqualifizierter Personen
aus Grnden der Diskretion nicht nher genannte Strafrechtsprofessorin hat folgendes geschrieben::
"emprend, wie die trkische Justiz einen jungen Mann kriminalisiert". Der "Terror berholter Moralvorstellungen" zeige, dass die Trken in Europa noch nicht angekommen seien.
endlich mal eine klare, zurckhaltende und erfreulich sachliche Position durch Prof. Rumpf (Stuttgart)
Zitat:
"Es geht hier nicht darum, die trkischen Verhltnisse zu beschnigen", betonte Rumpf. Natrlich sei eine Untersuchungshaft von zehn Wochen hart. "Aber die trkische Justiz ist hier nicht brutal und schon gar nicht, im Vergleich zur italienischen, franzsischen oder deutschen Justiz in vergleichbaren Fllen, unverhltnismig." Die Behrden mssten verhindern, dass sich der Beschuldigte durch Ausreise der Strafverfolgung entziehe.
Nach oben
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 27.06.07, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Exrichter hat folgendes geschrieben::
... endlich mal eine klare, zurckhaltende und erfreulich sachliche Position durch Prof. Rumpf (Stuttgart)
Zitat:
"Es geht hier nicht darum, die trkischen Verhltnisse zu beschnigen", betonte Rumpf. Natrlich sei eine Untersuchungshaft von zehn Wochen hart. "Aber die trkische Justiz ist hier nicht brutal und schon gar nicht, im Vergleich zur italienischen, franzsischen oder deutschen Justiz in vergleichbaren Fllen, unverhltnismig." Die Behrden mssten verhindern, dass sich der Beschuldigte durch Ausreise der Strafverfolgung entziehe.

Zustimmung Winken - insbesondere, nach dem ich gestern Abend diesen Beitrag gelesen habe: DER FALL MARCO W. - Prof. Dr. Christian Rumpf (PDF-Datei)

Ob der ganze Medienrummel im Sommerloch Marco wirklich dienlich ist, bezweifle ich. Zehn Wochen war so gut wie gar nichts davon zu hren oder zu lesen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 27.06.07, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hatte geschrieben:

Zitat:
Ob der ganze Medienrummel im Sommerloch Marco wirklich dienlich ist, bezweifle ich. Zehn Wochen war so gut wie gar nichts davon zu hren oder zu lesen. Winken

Volle Zustimmung.
Aber er lenkt von der Pleite mit Polen und dem Datenskandal bei
der Bundeswehr ab.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/640697/
und dutzend andere Links.
Letzteres wollte ich eigentlich schon mal einstellen, hatte aber keine
genaue Vorstellung welche Diskussion sich daraus eigentlich entwickeln sollte.
Traurig

Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 27.06.07, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mittlerweile sind sogar schon SPAM-Emails mit dem Betreff "AN ALLE TUERKEN: Lasst den Jungen (Marco) frei. Euer Tourstik-Aufschwung ist in Gefahr. DIE EU-MITGLIEDSCHAFT AUCH" im Umlauf: Mit den Augen rollen

Zitat:
Hallo an alle! Bitte leitet dieses Schreiben unbedingt an alle TUERKEN
weiter die Ihr kennt,
oder Leute, die aus diesem Land kommen oder dort Urlaub machen wollen.

*************************
Hier ein Bild des armen inhaftierten deutschen Jungen, mit dem jeder
Mitleid haben muss:
http://pix.sueddeutsche.de/panorama/artikel/673/120521/180x180_PyrpRkSR5P.jpeg


Seid Ihr noch ganz normal, einen 17 Jahre alten Jungen einzusperren, nur
weil er eine junge Frau kennengelernt hat?
Das Gesetz ist doch nur geschaffen worden, damit es zu keinen Zwangsehen
kommt. Aber deshalb muss man doch
keinen 17 Jahre alten Jungen, der in Eurem Land Urlaub macht, monatelang
einsperren. Und das noch bei Euren
miserablen Haftbedingungen? DAS IST UNMENSCHLICH! SCHLUSS DAMIT. SOFORT!

Ein Unding in einer zivilisierten Welt, die Euch noch leid tun wird, wenn
nicht bald Schluss damit ist!

*************************

Leitet das Schreiben weiter an alle! Auch Griechenland oder ein anderes
EU-Nachbarland sollte sich einschalten.

Infos dazu findet Ihr noch im Stern oder in folgenden Zeitungen:
http://www.stern.de/politik/panorama/:Marco-W.-T%FCrkei-Steinmeier/591868.html
http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/panorama/artikel/673/120521/

Inhaftierung des 17 Jahren deutschen Jungen bremst REISELUST IN DIE
TUERKEI:

http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/126/id/280939/fm/0/SH/0/depot/0/


SO SCHAFFT ES DIE TUERKEI NIEMALS IN DIE EU. SAGT DAS EUREN LANDSLEUTEN! SO
NICHT!

Leitet das Schreiben an so viele Leute weiter wie es nur geht. Der arme
Junge muss freigelassen werden!
Das geht jeden an. Jeder muss mithelfen.


Danke auch Herrn Steinmeier, der alles versucht hat, den Jungen zu
befreien!

Marco, wir denken an Dich!

Conny, Schucki, Klaus, Walter, Tom, Hainer, Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4 ... 14, 15, 16  Weiter
Seite 3 von 16

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.