Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vorsteuer Grundstcksverkauf
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vorsteuer Grundstcksverkauf

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Friedmann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beitrge: 296

BeitragVerfasst am: 19.07.07, 10:50    Titel: Vorsteuer Grundstcksverkauf Antworten mit Zitat

Hallo..wenn es nicht hierher passt, bitte verschieben...

ein Mann hat eine Groe Flche Land. Darauf fhrt er eine Grtnerei, mit Gewchshusern bis ins hohe Alter. Dann stirbt er. Er hinterlsst seinen Kindern die Grtnerei. Sie knnen damit machen was sie wollen.
Die Grtnerei wird abgerissen und man beabsichtigt das Land in Grundstcke zu teilen und als Bauland zu verkaufen. ( Auflsung des Hofrechtes ???)
Es wird also alles vermessen usw.
Dann bekommen die Kinder Post vom Finanzamt. Sie mssen einen hohen Betrag Vorsteuer bezahlen. Wegen des Verkaufes der Grundstcke fllt Gewinn an.
Darf das Finanzamt das verlangen , obwohl die Grundstcke noch gar nicht verkuaft sind ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*P*
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beitrge: 3613

BeitragVerfasst am: 20.07.07, 03:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das scheint mir im Steuerrecht besser aufgehoben zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*Clematis*
Gast





BeitragVerfasst am: 20.07.07, 04:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die KInder haben eine Beriebsaufgabe "konstruiert", mit Entnahme aller Gegenstnde.

Ich denke darauf resultiert die USt-Zahlung, der reine Verkauf der Grundstcke wre nicht zu umsatzversteuern.
Nach oben
*P*
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beitrge: 3613

BeitragVerfasst am: 20.07.07, 04:25    Titel: Antworten mit Zitat

*Clematis* hat folgendes geschrieben::
Ich denke darauf resultiert die USt-Zahlung,

Nicht nur das, auf die Kinder drfte auch noch eine erhebliche Einkommensteuerzahlung zukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*Clematis*
Gast





BeitragVerfasst am: 20.07.07, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Jaaa, das noch dazu...

Das kommt davon wenn man macht ohne zu fragen...
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.