Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - USB-Festplatte absetzen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

USB-Festplatte absetzen?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Archaron
Gast





BeitragVerfasst am: 25.09.04, 19:49    Titel: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Hallo Forum!

Kann ich eine USB-Festplatte als GWG absetzen oder zhlt sie als Peripherie fr den PC (also ber 3 Jahre abschreiben) ???

Danke fr die Hilfe!
Nach oben
archaron
Gast





BeitragVerfasst am: 25.09.04, 19:52    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Habe ich vergessen:
Die Platte sol fr Datensicherung und Datentransport eingesetz werden.
Nach oben
Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 25.09.04, 20:03    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Versuchen kann man es.
Ich kenn gerade die Grenze nicht, und auch nicht deine pers. Lage, ob das anerkannt wird.

mfg
Lachen
Nach oben
archaron
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.04, 11:00    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Hallo,

1) die Festplatte wird preislich unter der Grenze fr GWG liegen (Preis c.a. 250 Euro)
2) es handelt sich um eine GbR, die im Internet-Bereich ttig ist.

Da wir 2 Gesellschafter sind, brauchen wir zum Daten-Austausch 2 Platten, das wird doch fr das Finanzamt kein Problem sein?

Beste Gre vom Archaron
Und Danke fr die Antworten!
Nach oben
Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.04, 14:25    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Logo!
Cool
Nach oben
archaron
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.04, 19:19    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Hallo Harry!

Das "Logo!" bezieht sich doch hoffentlich darauf, dass es wohl keine Probleme beim Finanzamt geben wird?

Sorry fr die Rckfrage, bin nicht mehr der jngste Winken Da kapiert man nicht mehr so schnell.

Gru vom Archaron.
Nach oben
Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.04, 20:31    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Hi,

also ich hab bisher immer gute Erfahrungen gemacht.
Als GWG ist das doch auch frs's FA einfacher, andernfalls bekommt man erst dann Probleme, wenn man mit Vorsatz Dinge falsch angibt.
Abschreibungstechnisch kommt das ja eh +/-0 (GWG<->Abschr.3J.).
Idee

mfg

PS: meine Meinung
Nach oben
Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 26.09.04, 20:33    Titel: Nachtrag Antworten mit Zitat

Beim FA haben die bestimmt andere Sorgen. Wre das Teil z.B. 125T, wre das evt. anders...

mfg
Cool
Nach oben
archaron
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.04, 12:48    Titel: Re: Nachtrag Antworten mit Zitat

Hallo Harry,

na das stimmt mich doch zuversichtlich Smilie

Abschreibung ber 3 Jahre wre nicht so toll, dann msste ich 3 mal so viele Platten kaufen, um den Gewinn diesen Jahres entsprechend zu mindern Traurig

Gru vom Archaron
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 27.09.04, 18:05    Titel: Re: Nachtrag Antworten mit Zitat

kein GWG, da nicht selbststndig nutzbar.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 27.09.04, 18:33    Titel: Re: Nachtrag Antworten mit Zitat

Ist ein GWG, hat der Bundesfinanzhof erst vor kurzem entschieden.
Nach oben
archaron
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.04, 18:48    Titel: Re: Nachtrag Antworten mit Zitat

Jetzt bin ich stark verwirrt. Traurig

Gibt es zu dem Urteil einen Link o..?

Gru vom Archaron
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 29.09.04, 09:26    Titel: Re: Nachtrag Antworten mit Zitat

Ich war auch verwirrt. Hier ist der Link.

http://juris.bundesfinanzhof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bfh&Art=en&sid=c9586e7b80b939786115025cf8b7e5d0&nr=8202&pos=1&anz=29

Man beachte Tz. 32 ff .....
Nach oben
Uwe
Gast





BeitragVerfasst am: 29.09.04, 14:16    Titel: BFH-Urteil TZ 32 Antworten mit Zitat

Hallo,

also nur zum Verstndnis:
"32
a) Aufwendungen fr abnutzbare bewegliche Wirtschaftsgter, die einer selbstndigen Nutzung fhig sind, knnen im Jahr der Anschaffung in voller Hhe als Werbungskosten abgesetzt werden, wenn die Aufwendungen fr das einzelne Wirtschaftsgut 800 DM nicht bersteigen ( 6 Abs. 2 Satz 1 EStG in der fr das Streitjahr geltenden Fassung i.V.m. 9 Abs. 1 Nr. 7 Satz 2 EStG). Ein Wirtschaftsgut ist einer selbstndigen Nutzung nicht fhig, wenn es nach seiner betrieblichen Zweckbestimmung nur zusammen mit anderen Wirtschaftsgtern genutzt werden kann und die in den Nutzungszusammenhang eingefhrten Wirtschaftsgter technisch aufeinander abgestimmt sind ( 6 Abs. 2 Satz 2 EStG). Das gilt auch dann, wenn das Wirtschaftsgut aus dem betrieblichen Zusammenhang gelst und in einen anderen betrieblichen Nutzungszusammenhang eingefgt werden kann ( 6 Abs. 2 Satz 3 EStG). "

M.E. ist eine USB-Festplatte nur zusammen mit anderen Wirtschaftsgtern nutzbar (hier der PC). Ohne einen PC (mit USB-Anschluss) ist die Festplatte vllig wertlos ... Daher bin ich der Meinung, dass es sich nicht um ein GWG handeln kann - insbesondere nach der Rechtsprechung des BFH ...
Etwas anderes gilt bei einem All-In-One-Gert, dass unabhngig vom PC auch als Fax oder Kopierer verwendet werden kann - als klassisches Beispiel fr ein GWG ...

Gruss
Uwe
Nach oben
Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 29.09.04, 16:28    Titel: Re: USB-Festplatte absetzen? Antworten mit Zitat

Ich denke das wird man am Ende sehen.
Bei einer MiniFirma knnten sie dies evt. der vereinfachung halber auch anerkennen.
Ansonsten wird halt afa gemacht Geschockt

mfg[/list]
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.