Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ich glaub mein Schwein pfeifft...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ich glaub mein Schwein pfeifft...
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 20.10.07, 14:59    Titel: Ich glaub mein Schwein pfeifft... Antworten mit Zitat

... Ich lese folgenden Satz einmal, dann nochmal und dann nochmal und immer noch steht das da...

Zitat:

Die Gebhr muss nach Darstellung Kochs so vereinfacht werden, dass Prfungen der Gebhreneinzugszentrale (GEZ) kaum noch ntig sind. Bei einer Abgabe fr Haushalte statt wie bisher fr Gerte sei unter anderem zu klren, was ein Haushalt ist, also wie viele Mitglieder er beispielsweise hat. Wer keine Abgabe zahlen wolle, weil er ARD und ZDF nicht nutze, sollte das tun knnen; das msste er aber von der GEZ berprfen lassen. Ein neues Modell hlt Koch erst nach Ablauf der nchsten Gebhrenperiode von 2009 bis 2012 fr mglich.

Soll da tatschlich was nutzenabhngiges kommen. Na dann bin ich ja gespannt wie man nachweist, dass man das nicht nutzt.

Erstaunlich finde ich, dass Herr Koch tatschlich glaubt, dass anscheinend die Mehrzahl der Bundesbrger bereit ist fr ARD, ZDF und Co zu zahlen, wenn diese die Wahl haben...

Oder will Herr Koch dann fr die 10-20% die 5-10 fache Gebhr verlangen... oder soll tatschlich mal der Auftrag der ffentlich Rechtlichen definiert werden und man stellt dann fest, dass man den eigentlich auch mit einem 10tel der Gebhr finanzieren kann.

Also wenn das keine Ente ist, dann kann das ganze ja tatschlich noch spannend werden...

Quelle: http://www.satundkabel.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=26262&mode=thread&order=0&thold=0

Noch ein Knaller dann zum Schluss...
Zitat:

Man kann nicht sagen: Internet ist nie Rundfunk", betonte der Ministerprsident


Warum kann man das nicht sagen. Ich sage das. Muss ich jetzt ins Gefngnis? Erstens geht es leicht ber die Lippen und zweitens ist es auch noch richtig. "Internet" ist definitiv kein Rundfunk...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
manschi
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.07, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

hm, handelt es sich hier um eine Aussage unseres aller geliebten und geschtzten Roland Koch aus Hessen?
Oder gibt es da noch einen anderen Sympath mit diesem Namen?


Gre Manuela
Nach oben
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

manschi hat folgendes geschrieben::

Oder gibt es da noch einen anderen Sympath mit diesem Namen?

Einen? Zig! Schau mal ins Telefonbuch!
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mount'N'Update
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beitrge: 1177
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 00:44    Titel: Re: Ich glaub mein Schwein pfeifft... Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Man kann nicht sagen: Internet ist nie Rundfunk", betonte der Ministerprsident


Warum kann man das nicht sagen. Ich sage das. Muss ich jetzt ins Gefngnis? Erstens geht es leicht ber die Lippen und zweitens ist es auch noch richtig. "Internet" ist definitiv kein Rundfunk...


Ich gebe zu bedenken, dass man mittels Internet auch Rundfunk empfangen kann, auch ffentlich-rechtlichen, z. B. diesen hier.
(ist nur ein Beispiel)
_________________
Ich habe zu diesem Thema vor 15 Jahren eine Langzeitstudie anfertigen lassen, die ist allerdings noch in Arbeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manschi
Gast





BeitragVerfasst am: 22.10.07, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Einen? Zig! Schau mal ins


Ich meinte doch einen, der so in der ffentlichkeit steht. Aber daes ja heit, dass der Ministerprsident gesprochen hat.....
Das hatte ich berlesen. Verlegen

Gre Manuela
Nach oben
manschi
Gast





BeitragVerfasst am: 22.10.07, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hallo wach?


Ja, schmei mal eine rber............
Bin noch im Ferienrhytmus, ich hoffe, mir wird verziehen.


Gre Manuela und einen schnen Tag fr Alle. Ich hoffe, ihr habt auch so viel Sonnenschein, wie wir hier........
Nach oben
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 09:25    Titel: Re: Ich glaub mein Schwein pfeifft... Antworten mit Zitat

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
windalf hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Man kann nicht sagen: Internet ist nie Rundfunk", betonte der Ministerprsident


Warum kann man das nicht sagen. Ich sage das. Muss ich jetzt ins Gefngnis? Erstens geht es leicht ber die Lippen und zweitens ist es auch noch richtig. "Internet" ist definitiv kein Rundfunk...


Ich gebe zu bedenken, dass man mittels Internet auch Rundfunk empfangen kann, auch ffentlich-rechtlichen, z. B. diesen hier.
(ist nur ein Beispiel)

Ohne mir den Link angeguckt zu haben....
Nein das ist eben kein Rundfunk. Es handelt sich nur um eine gestreamte Datentransfer dessen inhalt auch als Rundunk "in den ther" gejagt wird.

Die Datenverbindung selbst ist aus technischer Sicht definitiv kein Rundfunk. Mit Rundfunk werde ich einfach nur "beschallt". Die Verbindung mit dem Server der mir die Daten bertrgt kommt hingegen nur auf Anfrage zustande...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Natuerlich kann man im Internet so etwas wie Rundfunk machen. Das nennt sich dann Multicast. Dafuer gibt es auch spezielle Adressen. Nur ist es so, dass "das Internet" bzw. die Provider kein Multicast zulassen bzw. die ganzen Router nicht entsprechende konfiguriert sind.
Lohnen wuerde sich das fuer die "Rundfunksender" naemlich sehr, denn dann waere es egal, ob 1, 100 oder 10000 ihr Streamingangebot abrufen.
Die Aussage des Ministers ist also korrekt. Aber das ganze faellt unter "blindes Huhn und Korn" Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 5793

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 09:49    Titel: Re: Ich glaub mein Schwein pfeifft... Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Soll da tatschlich was nutzenabhngiges kommen.


Wohl kaum.

Ich glaube eher, Koch will dem Gebhrenbeauftragten ein Zugangsrecht zu Privathaushalten einrumen und ansonsten nach wie vor an dem Grundsatz festhalten, dass ARD und ZDF nutzt, wer ein Fehrnsehgert besitzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Natuerlich kann man im Internet so etwas wie Rundfunk machen. Das nennt sich dann Multicast. Dafuer gibt es auch spezielle Adressen. Nur ist es so, dass "das Internet" bzw. die Provider kein Multicast zulassen bzw. die ganzen Router nicht entsprechende konfiguriert sind.

Sehe ich anders. Auch bei Multicast muss ich mich an nem Server anmelden und dem mitteilen, dass ich die Pakete "abc..." alle haben will. Dass die Verteilung der Pakete "trafficeffizienter" geregelt ist ndert nichts daran, dass ich die Pakete nur dann bekomme, wenn ich die auch anfordere...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt nicht ganz. Dem Server (Rundfunksender) muss ich nichts mitteilen. Ich muss nur dem Netzwerk mitteilen, das sich eine bestimmte Multicastadresse empfangen will. Gegenueber dem Sender bleibe ich anonym.
Aber es ist korrekt, ich bekomme nur etwas wenn ich es anfordere. Aber das ist beim Radio ja genauso, wenn ich nicht den richtigen Kanal einstelle hoere ich auch nichts Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Stimmt nicht ganz. Dem Server (Rundfunksender) muss ich nichts mitteilen. Ich muss nur dem Netzwerk mitteilen, das sich eine bestimmte Multicastadresse empfangen will. Gegenueber dem Sender bleibe ich anonym.

Zum einen wei ich ja anfangs nicht, von welchem Server ich denn was bekommen kann. Es ist also zunchst nicht auszuschlieen, dass auch der orginalserver was mitbekommt. Zum anderen ist es mglich eine "Mulitcastprotokoll" so zu basteln, dass die Quelle immer wei "wer alles mitspielt"... Klar ist dann natrlich auch, dass die anderen Server das untersttzen mssen...

Wie das ggf. genau implementiert werden wrde ist natrlich reine Spekulation (auf der Uni habe ich mal in einer Gruppenarbeit einen Prototypen der der Quelle mitteilt wer sich alles eingeklinkt hat auf UDP-Basis implementiert) aber
Zitat:

Aber es ist korrekt, ich bekomme nur etwas wenn ich es anfordere. Aber das ist beim Radio ja genauso, wenn ich nicht den richtigen Kanal einstelle hoere ich auch nichts

der Vergleich hinkt dahingehend, dass es ja hierbei trotzdem nur darauf ankommt sich die "gewnschte Information die im ther kreist" zu greifen und richtig zu interpretieren.

Dieses Problem habe ich bei einer gestreamten Sendung auch. Hinzu kommt aber das die Pakete nicht automatsich bei mir im ther kreisen und das ist meines Erachtens der wesentliche Unterschied...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4335
Wohnort: Memmingen

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Titel: Ich glaub mein Schwein pfeifft...


Da musst du aufpassen, was das Schweinderl pfeifft. Da knnte wenns bld luft die GEMA kommen.... Lachen
_________________
...Sffig wie zwei Weissbiere
Prost | ~Prost
Gesetze sind eine milungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
Wer ist dein Freund?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 22.10.07, 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich rede von "richtigem" Multicast, (224.0.0.0-239.255.255.255) und da brauchts nicht mehrere Server dafuer. Da reicht genau einer. Den Rest machen die Router.
http://en.wikipedia.org/wiki/Multicast
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 23.10.07, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ah ok ich interpretiere Router da anders als du. Fr mich ist ein Router auch nur ein Server. Ob ich nun den Dienst in Hardware oder in Software giee macht da fr mich keinen unterschied. Die Frage ist ja nur ber welchen Layer man spricht...

Unabhngig von diesem Streitpunkt bleibt es dabei, dass hier ein Dienst erst auf Nachfrage in Anspruch genommen wird. Das ganze hat immer einen von der tatschlichen Nutzung abhngigen Charakter und genau dahin will man ja mit der Rundfunkgebhr nicht.

Wenn man denn sagen wrde nur fr Nutzung muss bezahlt werden dann wre das ja ok...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.