Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - am unteren Rande dessen...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

am unteren Rande dessen...
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 16:34    Titel: am unteren Rande dessen... Antworten mit Zitat

Zitat:

Nach Ansicht der Richterin bewegen sich die Vorwrfe "am unteren Rand dessen, was man sich an Entgleisungen in der Bundeswehr vorstellt"


http://www.n-tv.de/872957.html

Vielleicht sollte man mal nicht jemanden die Urteile sprechen lassen der gar nicht selbst dort war.

Schwammiger Krper ist doch schon fast eien euphemistische Umschreibung.

ich erinnere mich noch genau an Sprche wie: "Ich will dich tief ber den Boden gleiten sehen du fette Sau". "Lauft schneller ihr Bastarde", "Ich habe euch Gasopfern doch befohlen die ABC-Schutzmaske auszusetzen". "Grab schneller du Grubenschwein". usw...

Ob man das nun tollerieren will oder nicht. (Fr mich war die Sache dadurch eher lustiger) aber schon erstaunlich in was fr einem Wolkenkuckusheim so manche Leute leben...

"Von teilweise(zwar nur selten) aufkommenden rechtsradikalen Gedankengut mal ganz zu schweigen...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G4711
Gast





BeitragVerfasst am: 30.10.07, 16:40    Titel: Re: am unteren Rande dessen... Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Nach Ansicht der Richterin bewegen sich die Vorwrfe "am unteren Rand dessen, was man sich an Entgleisungen in der Bundeswehr vorstellt"


http://www.n-tv.de/872957.html

Vielleicht sollte man mal nicht jemanden die Urteile sprechen lassen der gar nicht selbst dort war.
In der einen oder anderen Sache sicherlich hilfreich, aber die Einrichtung eines speziellen Wehrstrafspruchkrpers mit der entsprechend befhrigten Richterperson an allen Amtsgerichten ist wohl illusorisch. Und damit kommt der "normale" gesetzliche Richter zum tragen...
Nach oben
Agent Provocateur
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.01.2007
Beitrge: 667

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach Ansicht der Richterin


Frauen... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Und da die Wehrmacht ja kein Staat im Staate mehr sein soll, ist dies auch rechtspolitisch nicht wirklich wnschenswert.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Er sagte: "Meine Chancen als Berufssoldat bernommen zu werden, tendieren gen Null."


ist doch auch schon was Winken
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand auch immer das laute Wecken oder den Ton auf dem Exerzierplatz
als uerst strend.
Und in welcher deprimierenden menschenverachtenden Gnsemarschformation
man immer zum Essen gehen musste. Als ob man nicht selber gerade aus gehen knnte.
Da msste man doch auch im Nachhinein noch etwas tun knnen?
Ich muss jetzt aufhren, sonst kommen nur noch beleidigende Sachen.

Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
syn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beitrge: 568

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und in welcher deprimierenden menschenverachtenden Gnsemarschformation
man immer zum Essen gehen musste. Als ob man nicht selber gerade aus gehen knnte.

Deswegen mssen Mnner zum Bund, um den aufrechten Gang zu lernen. Mr. Green

Gru
syn
_________________
"Wenn die Gerechtigkeit untergeht, so hat es keinen Wert mehr, da Menschen leben auf Erden."
Kant

"Ich wei, dass ich nichts wei" sokrates
geht mir auch so Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Deswegen mssen Mnner zum Bund, um den aufrechten Gang zu lernen.

Schon eine kleine Frechheit, dass diejenigen an denen der Kelch vorbei geht nur weil zwischen den Beinen was fehlt sich dann auch noch darber ungestraft lustig machen drfen Sehr glcklich

Zitat:

Ich muss jetzt aufhren, sonst kommen nur noch beleidigende Sachen.

Da das ja mein Thread ist kann ich bedenklos sagen. Nur weiter. Ich hre mir das gerne an Winken
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Stellen wir uns vor, es geht um die Ausbildung besonders groer "Sportmannschaften", die in der "Weltmeisterschaft" umeinandere antreten sollen. Die Mannschaft, deren Spieler am Ende noch auf den Beinen sind gewinnt. Die andere Mannschaft wird in Leichenscken nach Hause transportiert.

Der Einsatz bei dem Spiel ist die Summe aller Freiheitsrechte der Brger der beteiligten Staaten.

Kommen wir zur magischen Frage: Darf der Trainer den Nationalspielern ein klein wenig Ansporn durch "markige" Sprache liefern, damit sie ihre hchstmgliche Leistung bringen und nicht im Beutel nach Hause kommen?


.
.
.
Polemisch, ich weiss Smilie
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zollkodex-Ritter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beitrge: 446

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

questionable content hat folgendes geschrieben::
Stellen wir uns vor, es geht um die Ausbildung besonders groer "Sportmannschaften", die in der "Weltmeisterschaft" umeinandere antreten sollen. Die Mannschaft, deren Spieler am Ende noch auf den Beinen sind gewinnt. Die andere Mannschaft wird in Leichenscken nach Hause transportiert.

Der Einsatz bei dem Spiel ist die Summe aller Freiheitsrechte der Brger der beteiligten Staaten.

Kommen wir zur magischen Frage: Darf der Trainer den Nationalspielern ein klein wenig Ansporn durch "markige" Sprache liefern, damit sie ihre hchstmgliche Leistung bringen und nicht im Beutel nach Hause kommen?
.
.
.
Polemisch, ich weiss Smilie


Das ist nicht poelmisch, da es sowieso nur darum geht, etwas spter im Leichensack nach hause zu kommen, aber fest steht, dass die Bundeswehr im V-Fall sowieso mangels Personal berannt wird...

Bei dieser Betrachtungsweise ist der Wehrpflichtige sowieso nicht in der selben Spielklasse wie der SaZ oder BS.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 09:42    Titel: Re: am unteren Rande dessen... Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::

ich erinnere mich noch genau an Sprche wie: "Ich will dich tief ber den Boden gleiten sehen du fette Sau". "Lauft schneller ihr Bastarde", "Ich habe euch Gasopfern doch befohlen die ABC-Schutzmaske auszusetzen". "Grab schneller du Grubenschwein". usw...

Ob man das nun tollerieren will oder nicht. (Fr mich war die Sache dadurch eher lustiger) ....


Ja, das frdert den Teamgeist. Ist jetzt wissenschaftlich nachgewiesen --> www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/vermischtes/803558.html
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Redfox
Zitat:
...Ja, das frdert den Teamgeist.

Stimmt! Was haben wir uns gekringelt und als Team gefhlt, wenn uns der lustige, dickliche Oberfeld nach 25 km Pilze zerlatschen alle im freundlichem Kasernenhofton in leicht berhhter Lautstrke aufgefordert hat, doch mal kurz: gleiten bis zum Horizont, anschlagen und zurckgleiten, aber zack zack...Oder sich mit seinen vorher im Auenrevier beschmutzten Stiefeln (da Winterzeit ) beim Revierdurchgang auf das Fensterbrett gestellt hat, mit seinen weien Handschuhen am oberen Fensterauenrand entlang gefahren ist, den nicht vorhandenen Staub (wir kannten ja alle dieses A..loch) symbolisch mit der Frage: sehen sie mich noch...? vom Finger gepustet hat und dann das Stuben- und Revierreinigen kurz vor Urlaubsantrit nochmals wiederholt werden mute, da er seine eigenen Stiefelabdrcke auf dem Fensterbrett als Zeichen fr eine verdreckte, verkommene Bude von faulen und verkommen Subjekten einstufte und uns mal beibringen msse, wie ein preuischer Unteroffizier seinen jungen Schweinen (ja, so war er...) Ordnung und Disziplin beibringt.
Ach, was haben wie gelacht... natrlich im Team...ist ja klar... Mit den Augen rollen
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Da fllt mir auch ne nette Geschichte ein.

Wir hatten mal einige, die vom Dienst an der Waffe befreit waren, laufender
Antrag.
Zum Schieen mussten sie aber zumindest mitgehen, falls Mutter keine anderweitige
Verwendung fr sie hatte.

Ein Unteroffizier lie diese Kameraden einmal mit nem Besenstiel am Arm antreten.
Bei der Meldung haben wir uns vor Lachen kaum noch halten knnen.
Er begrndete die Manahme mit einheitliches Gesamtbild. Mr. Green


Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

@Ivanhoe
Zitat:
Auch die Bw ist eine ARMEE. Es ist kein Kindergarten

Stimmt. Aber das befreit auch die Ausbilder nicht von einer gewissen Vorbildfunktion, die diese nun einmal ausfllen sollen.
Es ist mir auch klar, gerade im Feldeinsatz oder bei einer bung kann es schon einmal etwas ruppiger zugehen, aber wenn ich so retour denke, was damals mit uns 18- jhrigen Bengeln so veranstaltet wurde, platzt mir heut noch der A... h der Kragen.
(Mist, so schnell fllt man wieder in das alte Vokabular zurck... Verlegen )
Frher galt wohl noch, na, so unter uns Mnnern, aber das ist heute ja auch kein Argument mehr.
Ich hab meine alten Spie 2 Jahre spter in Berlin in einer dunklen Nacht nach einer feuchtfrhlichen Feier auf nen U-Bahnhof getroffen, der wollte sogar noch mit mir kommunizieren... der hat berhaupt nicht geschnallt, dass ich nicht sein Freund sein wollte, schlielich htten wir doch zusammen in einem Regiment und und und...

War ne lustige Sache, zumindest an diese Begegnung denk ich heute noch gerne zurck.... Verlegen
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Hat ein Jan Ullrich geheult, als Udo Blts ihn anschrie "Qul Dich Du Sau!" ????


Warum sollte der da heulen. Das war doch wohl nur fr die ffentlichkeit, die glauben sollte, da er sich qult. Mit den Augen rollen

Whrend er sich stattdessen am Msli genlich getan hat. Lachen
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.