Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeischule
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeischule
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kleinod
Interessierter


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 31.10.07, 23:24    Titel: Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeischule Antworten mit Zitat

Einer Zeitung liegt eine durchaus glaubwrdige, achtseitige Strafanzeige vor. Demnach sollen junge Beamte unter anderem gezwungen worden sein, Abflle und Essensreste zu essen. Frauen sollen an Stachelhalsbndern auf allen Vieren durch die Kantine gefhrt worden sein. Sie mussten auerdem Bier aus Schalen schlrfen, die die Ausbilder auf ihren Scho liegen hatten. Hunde seien geschlagen, getreten und mit Wrgeschlingen geqult worden. Auch neonazistische Aussagen sollen an der Tagesordnung gestanden sein. Das Gebude, in dem die Schule untergebracht ist, war whrend des Hitlerregimes eine Erholungs- und Fortbildungssttte der SS - darauf sollen die Ausbilder Bezug genommen haben, indem sie sagten, dass in ihren Betten richtige Mnner geschlafen htten.

Die Vermutung, dass abgesehen von zahlreichen anderen willkrlichen Vorfllen innerhalb der Deutschen Polizeibehrden dies nur die Spitze des Eisberges sein knnte, drfte nicht all zu abwegig sein. Die massiv zunehmenden, willkrlichen Bespitzelungs- und Abhrmanahmen der Deutschen Polizeibehrden gegen die Brger der Bundesrepublik Deutschland sollen an dieser Stelle unthematisiert bleiben.

Hier liegt die Frage nahe, wie es innerhalb der Deutschen Polizeibehrden zu derart faschistischen u. menschenverachtenden Zustnden kommen konnte. Wie und durch wen wurde eigentlich der Deutsche Polizeiapparat aufgebaut:

Die Besetzung der politischen Polizeikommissariate in der BRD seit 50/51

[ab hier wurde der Beitrag vom Moderator AJ editiert. Anmerkung/Begrndung dazu s.u.]

Was die Besetzung der Ministerial- u. Verwaltungsbehrden betrifft, so sei abschlieend erwhnt, dass es sich hnlich verhlt.

Und dies erklrt wohl einiges, was heute sowohl in der Legislative als auch in der Judikative u. Executive im Argen liegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

@Kleinod

Zitat:
Und dies erklrt wohl einiges, was heute sowohl in der Legislative als auch in der Judikative u. Executive im Argen liegt.

Mich erinnert das Ganze weitlufig eigentlich mehr an die EK-Bewegung bei der NVA
http://de.wikipedia.org/wiki/Entlassungskandidat
oder verschiedenste Aufnahmerituale in verschiedenen studentischen Burschenschaften.
Rassistische und faschistische uerungen werden oftmals im Zusammenhang mit falsch verstandenen Traditionsbewutsein oder einfach nur Dummheit gemacht. Ich persnlich wrde aus diesem Vorfall nicht den Schlu ziehen, dass die Polizei von Nazis unterwandert ist.

Verstehen kann ich allerdings berhaupt nicht, wie Polizeihundefhrer, welche ja mit einer gewissen persnlichen Reife ausgestattet sein sollen/mssen, sich von Vorgesetzten und Ausbildern solche Schikanen gefallen lassen. Gehrt zur Ausbildung eines Polizisten nicht auch die Schulung von Moralverstndniss, Selbstbewutsein, Rckgrat und konsequentes Auftreten gegen Ungerechtigkeit und Schikanen?

Oder hab ich das nur getrumt, ich dachte immer, der Polizist, dein Freund und Helfer. Aber die knnen ja nicht mal selber auf sich aufpassen. Knnte man jetzt denken.
Aber vielleicht knne sie ja wenigstens ihre Hunde erziehen... Ironie Smiley
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
syn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beitrge: 568

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Einer Zeitung liegt eine durchaus glaubwrdige, achtseitige Strafanzeige vor.


Darf man denn die Zeitung erfahren und wo man diesen Artikel findet?

Gru
syn
_________________
"Wenn die Gerechtigkeit untergeht, so hat es keinen Wert mehr, da Menschen leben auf Erden."
Kant

"Ich wei, dass ich nichts wei" sokrates
geht mir auch so Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beitrge: 6354
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

...es waren wohl die Nrnberger Nachrichten, vgl. diesen Bericht oder hier NN-online-Berichte dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
ThomasS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beitrge: 1050

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Dass in beiden deutschen Staaten "Altnazis" sich wieder in hohe mter katapultieren konnten, ist doch ein alter Hut. Die hier stellvertretend genannten drften allerdings heute kaum noch in Amt und Wrden sein, oder?

Man sollte vorsichtig sein, dass jetzt pauschal auf die heutige Fhrungsebene zu bertragen, es liegen immerhin fast 60 Jahre dazwischen. So gesehen vermischen sich hier eigentlich 2 Dinge: die "Behandlung" ehemaliger SS Schergen Anfang der 50er und heutige Auswchse im Polzeidienst.

Den Zusammenhang sehe ich so nicht. Wenn die heutige Fhrungsebene in den staatlichen Gewalten durchweg mit Nazis besetzt wre, htten wir bestimmt einen Staat ohne Grne oder PDS. Ich finde die Verknpfung ein bischen weit hergeholt, ohne dass irgendein Zusammenhang zwischen damals und heute begrndet wird.
_________________
Na, Herr Chapuisat, hat denn Berti Vogts schon bei Ihnen angeklopft?
(Christine Reinhart wollte erfahren, wann der Schweizer in der deutschen Nationalelf spielt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G4711
Gast





BeitragVerfasst am: 01.11.07, 11:20    Titel: Re: Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeisc Antworten mit Zitat

Kleinod hat folgendes geschrieben::
Die massiv zunehmenden, willkrlichen Bespitzelungs- und Abhrmanahmen der Deutschen Polizeibehrden gegen die Brger der Bundesrepublik Deutschland sollen an dieser Stelle unthematisiert bleiben.
Is' klar... Kopf-Streichel-Smilie vielleicht Idee wre es besser gewesen, die nicht zu thematisierenden Aspekte sogar unerwhnt zu lassen?
Nach oben
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 11:34    Titel: Re: Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeisc Antworten mit Zitat

Kleinod hat folgendes geschrieben::
Demnach sollen junge Beamte unter anderem gezwungen worden sein, Abflle und Essensreste zu essen. Frauen sollen an Stachelhalsbndern auf allen Vieren durch die Kantine gefhrt worden sein. Sie mussten auerdem Bier aus Schalen schlrfen, die die Ausbilder auf ihren Scho liegen hatten. Hunde seien geschlagen, getreten und mit Wrgeschlingen geqult worden.


Mit den Hunden das ist natrlich unverzeihlich, denn Tiere lassen sich vieles gefallen.

Warum sich Menschen das gefallen lassen, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. In unserem System kann man sich - da wir uns eben nicht mehr im nationalsozialistischen Deutschland befinden - gegen solche Ansinnen durchaus erfolgreich wehren.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

@Redfox
Zitat:
Warum sich Menschen das gefallen lassen, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. In unserem System kann man sich - da wir uns eben nicht mehr im nationalsozialistischen Deutschland befinden - gegen solche Ansinnen durchaus erfolgreich wehren.


Gruppenzwang? Duckmuser? Karrieregeilheit? Ich wei es nicht, aber sonst volle Zustimmung.

@Exrichter
Was`n das fr ein cooler Smiley?? Kopf-Streichel-Smilie
Der ist ja putzig...
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

.....der stil des te kommt mir irgendwie bekannt vor.... Sehr bse
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 15:27    Titel: Re: Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeisc Antworten mit Zitat

Kleinod hat folgendes geschrieben::
Die Vermutung, dass (...) dies nur die Spitze des Eisberges sein knnte, drfte nicht all zu abwegig sein.
Gibt es irgendeinen Beleg fr diese Vermutung?

Kleinod hat folgendes geschrieben::
abgesehen von zahlreichen anderen willkrlichen Vorfllen innerhalb der Deutschen Polizeibehrden
Welche bitte?

Kleinod hat folgendes geschrieben::
Die massiv zunehmenden, willkrlichen Bespitzelungs- und Abhrmanahmen der Deutschen Polizeibehrden gegen die Brger der Bundesrepublik Deutschland sollen an dieser Stelle unthematisiert bleiben.
Gute Ide, vor allem, wenn man sie nicht belegen kann. Noch besser wre es allerdings, wenn man solche Anschuldigungen gar nicht erst von sich gibt.

Kleinod hat folgendes geschrieben::
derart faschistischen
Knnten Sie mir bitte erklren, was an dem geschilderten Verhalten faschistisch sein soll?

Kleinod hat folgendes geschrieben::
Die Besetzung der politischen Polizeikommissariate in der BRD seit 50/51
Zum einen liest es sich so, als wenn die von Ihnen genannten Herrschaften immer noch im Amt wren. Zum anderen: waren die genannten Herren die einzigen Verantwortlichen in ihren jeweiligen Dienststellen?

Kleinod hat folgendes geschrieben::
politischen Kriminalkommissariate
Gibt es die tatschlich?

Kleinod hat folgendes geschrieben::
An dieser Stelle bietet sich die Faktendarstellung eines weiteren Falles an
Warum?

Kleinod hat folgendes geschrieben::
Und dies erklrt wohl einiges, was heute sowohl in der Legislative als auch in der Judikative u. Executive im Argen liegt.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Knnten Sie das nher erlutern?
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 15:46    Titel: Re: Misshandlungen u. faschistisches in Deutscher Polizeisc Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::

Kleinod hat folgendes geschrieben::
abgesehen von zahlreichen anderen willkrlichen Vorfllen innerhalb der Deutschen Polizeibehrden
Welche bitte?


Dazu dieser Veranstaltungshinweis --> www.rav.de/2007/Polizeiuebergriffe.html
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

@Kleinod

Sehr geehrte(r) FDR-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:
  • Verwendung von Namen

    Jede ffentliche Aussage zu einer Person / Produkt / Firma usw. kann einer Person bzw. einem kommerziellen Anbieter nicht passen und als geschfts- o. rufschdigend interpretiert werden oder Rechte Dritter verletzen. Da das FDR fr solche meist anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beitrge mit Nennung von

    • Namen von Personen sofern sie nicht sog. "Personen der Zeitgeschichte" sind
    • Namen von Produkten, Waren, Erzeugnissen aller Art
    • Namen von Firmen


    generell nicht erwnscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beitrge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beitrge mssen gelscht werden!

  • Hilfen/So gehts:
    Schildern Sie den Sachverhalt bzw. die Fragestellung allgemein ohne Namensnennungen!
Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verstndnis, dass Beitrge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelscht werden. Diese Manahmen dienen nur dem Schutz des FDR und unserer Nutzerschaft.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ThomasS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beitrge: 1050

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich tu mich bisweilen schwer mit den "polizeilichen bergriffen" oder anderem Fehlverhalten. Vergessen wir eins nicht: wenn es irgendwo "zur Sache" geht, steht die Polizei oft genug irgendwelchen Rowdies gegenber und muss z.T. in Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen und/oder die Lage einschtzen.

Wenn das dann in der ffentlichkeit diskutiert wird, stehen die Kritiker jeweils nicht vor diesem Problem, sondern knnen sich in aller Ruhe damit beschftigen.

Wenn die Polizei "Mist baut" muss das natrlich aufgeklrt werden und ggf. auch sanktioniert. Nur: es ist natrlich leicht, hinterher aus der "warmen Stube" zu urteilen. Wer wei, was man selbst in der kritisierten Situation getan htte, so man die Verantwortung htte tragen mssen.
_________________
Na, Herr Chapuisat, hat denn Berti Vogts schon bei Ihnen angeklopft?
(Christine Reinhart wollte erfahren, wann der Schweizer in der deutschen Nationalelf spielt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
syn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beitrge: 568

BeitragVerfasst am: 01.11.07, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Warum sich Menschen das gefallen lassen, kann ich allerdings nicht nachvollziehen..


Vielleicht hilft dieser Artikel weiter. Ein Auszug daraus sagt folgendes:

Zitat:
Machtstrukturen
.........Whrend des Trainings kam ein surinamesischer Teilnehmer zu der bewegenden Feststellung, da Diskriminierung eben kein Betriebsunfall ist, sondern gewollt: "Das hat System!"

Teilnehmer Kommissar Johan Dietz von der regionalen Polizeibehrde Amsterdam zeigte sich beeindruckt von dem Workshop:"Ich bin da zusammen mit einem Verhaltenstherapeuten hingegangen und wir fanden es beide unglaublich lehrreich. Sobald Du durch die Eingangstr kommst, passieren einem alle mglichen Dinge. Ich wollte mich Frau Elliott vorstellen. Raten Sie, was passierte. Sofort wurde mir klar, wie wenig man innerhalb eines Machtgefges tun kann, wenn man nicht zu denen gehrt, die die Macht haben. Innerhalb weniger Stunden fhlte mich wie eine Art stndiger Verlierer." Dietz berlegt, Elliott nochmal in die Niederlande einzuladen um Workshops an der Polizeiakademie durchzufhren. Zum Abschlu noch einmal Elliott: "Wir lernen rassistisch zu sein, deshalb knnen wir auch lernen nicht rassistisch zu sein. Rassismus ist nicht genetisch. Es hat nur zu tun mit Macht."


Redfox hat folgendes geschrieben::
.In unserem System kann man sich - da wir uns eben nicht mehr im nationalsozialistischen Deutschland befinden - gegen solche Ansinnen durchaus erfolgreich wehren.

Ein nationalsozialistisches Deutschland haben wir sicher nicht mehr, aberwelches D haben wir heute und wohin steuern wir, wenn ein Klger es vorzieht anonym zu bleiben und vorsorglich noch auslndische Medien einschaltet. Frage

Gru
syn
_________________
"Wenn die Gerechtigkeit untergeht, so hat es keinen Wert mehr, da Menschen leben auf Erden."
Kant

"Ich wei, dass ich nichts wei" sokrates
geht mir auch so Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 03.11.07, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nun denn ... zum Aufhnger des Threads: heie Luft?
http://www.n24.de/news_stories/article.php?articleId=164070&teaserId=169131

Gru
Rena
... traut anonymen Schreiben nur bedingt
_________________
The angels have the phone box
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.