Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - spickmich
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

spickmich
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 27.11.07, 17:09    Titel: Re: spickmich Antworten mit Zitat

sedna hat folgendes geschrieben::

Ich schlage vor, ein Bewertungsportal fr Anwlte, Staatsanwlte und Richter ins Leben zu rufen.


Naja, Anwlte kann man sich ja noch aussuchen. Richter und Staatsanwlte nicht.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 27.11.07, 17:31    Titel: Re: spickmich Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::

Naja, Anwlte kann man sich ja noch aussuchen. Richter und Staatsanwlte nicht.


Lehrer auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 27.11.07, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persnlich erwarte dann allerdings auch, dass sobald die Schler Ihre Daten online stellen - z.B. in einer Jahrgangsdatenbank - eine vergleichbare Rating-Seite von Lehrern aufgezogen wird. Aber huch...das wre dann allerdings wohl ein Versto gegen den Datenschutz.

Einmal ernsthaft. Das Problem derartiger Rating-Seiten ist die Begrenzung der Themen und die hinreichende Sachlichkeit. Wenn jeder die ihm zugnglichen Informationen ber jeden anderen online publizieren drfte, wren wir am Punkt "glserner Brger". Diverse Onlinedatenbanken, in welchen Personen sich selbst darstellen, zeigen bereits eine starke Tendenz und hinreichend negative Nebenfolgen.
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
0Klaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2595

BeitragVerfasst am: 27.11.07, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

soll die Meinungsfreiheit nicht gerade den Brger berechtigen den Staat zu kritisieren? Und zu diesem Staat gehren auch Lehrer (zumindest in staatl. Schulen).

Bewertungsforen und Diskussionen gibt es im Internet viele, zB www.justizirrtum.de oder www.richterdatenbank.net - dort lsst man sich zB ber Richter aus.

Problematisch drfte sein, dass man nichtvorsitzende Richter bei Kammer/Senatsentscheidungen kaum bewerten kann, da man nicht wei, wer wie abgestimmt hat.

Denkbar wre zB dass man ganz offiziell die Einzelrichter/Vorsitzenden bei Verhandlungen durch Parteien und deren Anwlte bewerten lsst. Logischerweis wird man immer Verlierer haben, die sich aufregen. Jedoch knnte durch gehufte Beschwerden bzw. eher sachliche Kritik der Rechtsanwlte ber einzelne Richter und deren Verhandlungsfhrung auf deren Kompetenz geschlossen werden. Dies knnte bei Befrderungsentscheidungen oder bei Disziplinarverfahren Bercksichtigung finden.
_________________
mfg
Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sedna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 141

BeitragVerfasst am: 29.11.07, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

Das Recht auf freie Meinungsuerung ist eines der schtzenswertesten und wichtigsten Grundrechte.

Wo mir bei diesem Urteil mulmig wird, das ist das Thema Anonymitt. Wer auf das Recht auf freie Meinungsuerung pocht, sollte auch in der Lage sein, mit seinem Namen dafr einzustehen. Das Urteil ffnet eben auch die Tore dafr, potentiell als "Racheakt" aus dem dunklen Gebsch schieen zu drfen (Partisanenkritik).

Wenn ich mich Kritik ausgesetzt sehe, mchte ich wenigstens wissen, aus welcher Ecke sie kommt.

Anstatt mit einem gewissen Rckgrat im Konfliktfall einen Lehrer aufzusuchen, Mut zu einem offenen Gesprch aufzubringen, gibt es nun die Mglichkeit, es einem Lehrer in anderer Weise "heimzuzahlen". Ein falsches Signal an unsere Jugend.

Was eine potentielle Bewertung von Juristen betrifft: Sicher gibt es so manchen, der aufgrund eines Urteils dem Richter oder gegnerischen Anwalt eins auswischen mchte. Beschwerden bei der Anwaltskammer laufen in der Regel ins Leere *seufz*, da die Anwaltskammer ihre Mitglieder im Zweifelsfalle schtzt.

Bewertungsportale in diesem Fall wrde ich schon begren. Allerdings sollte auch hier eine Bewertung/ein schriftliches Statement dem Verfasser klar zuzuordnen sein. Tatsachenbehauptungen drften ja in der Regel keine juristischen Probleme nach sich ziehen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 13.12.07, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Agent Provocateur hat folgendes geschrieben::
ohnehin von Mund-zu-Mund-Propaganda.

Pfui deibel, wie verbreiten Sie denn Propaganda? Von Mund zu Mund? So kann man vielleicht beatmen. Zur Kommunikation empfehle ich immer noch den Weg "Mund zu Ohr", kurz auch "Mundpropaganda" genannt. Winken
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.