Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Alles ist erlaubt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Alles ist erlaubt
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 19.03.08, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

So schnell nicht unbedingt.
Siehe Nationalsozialismus.
Die Ttung "lebensunwerten Lebens", also von Menschen, stie nicht auf wesentlichen Widerstand, da vom Staat fr in Ordnung befunden.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andreas Httig
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beitrge: 899

BeitragVerfasst am: 19.03.08, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
So schnell nicht unbedingt.
Siehe Nationalsozialismus.
Die Ttung "lebensunwerten Lebens", also von Menschen, stie nicht auf wesentlichen Widerstand, da vom Staat fr in Ordnung befunden.

Ich glaube nicht, das es einen Staat gibt, der "jeden anderen Menschen auer dem Ttenden" fr unwertes Leben erachtet.
Und sich auf "lebensunwertes Leben" zu beschrnken ist schon wieder ein groer Schritt weg von der "allumfassenden Freiheit" und damit ein perfektes Beispiel fr das was ich gesagt habe.
Wobei ein Einzelner der im dritten Reich durch die Gegend gezogen wre und alleine auf offener Strae Juden gettet htte vermutlich auch nicht lange durchgehalten htte. Der wrde sowohl bei Juden als auch bei Mitleidhabenden auf Widerstand stoen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 19.03.08, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Was der Einzelne tut, interessiert hier aber nicht, lieber Andreas Htting, sondern es geht um das dahinter steckende Denk- und Wertesystem.

Dle Nazis betrachteten geistig Behinderte und Geisteskranke als schmarotzende Schdlinge am Volkskrper und Juden als Antimenschen und handelten entsprechend.

Heit, es ist mglich, dass eine Gesellschaft sich ein Wertesystem gibt, das wir als inhuman ansehen; was solche Leute allerdings nicht interessiert, da sie Humanitt als degenerative Schwche ansehen.

Ob dieses Wertesystem sich allgemein durchsetzt oder nicht, liegt letztlich an der militrischen Strke derer, die es vertreten.

Zu diesem Thema empfiehlt sich die Lektre von Niietzsches "Genealogie der Moral" und dem"Antichrist" (Stichwort: Umwertung aller Werte).
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.