Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frischzellenkur in den Gesetzesbchern
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frischzellenkur in den Gesetzesbchern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andreas Httig
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beitrge: 899

BeitragVerfasst am: 12.03.08, 10:41    Titel: Frischzellenkur in den Gesetzesbchern Antworten mit Zitat

Die aufgekommene Diskussion ber den Inzest-Paragraphen brachte mich darauf, das es ggf. sinnvoll wre die deutschen Gesetzbcher mal durchzusehen und eventuell veraltete Gesetze zu entfernen bzw anzupassen.
Dieser Thread soll dazu dienen solche Gesetze aufzuzeigen und darber zu diskutieren, ob sie denn noch Sinn machen oder halt nicht.
Viele Gesetze sind ja aus alten Traditionen entstanden, was ich durchaus verstehe und fr viele Leute mu ja eine "Nicht-Einhaltung" nicht unbedingt falsch sein (siehe Inzest-Gesetz, ich glaube nicht, das wenn das Gesetz fallen wrde auf einmal jeder erstmal mit seinem Bruder/seiner Schwester ins Bett steigt), nur sollte man bedenken, das ein Gesetz ja eine "endgltige" Aussage zu einer Verhaltensweise ist und ob die auch definitiv auf jeden zutreffen mu.

Ich mach dann einfach mal den Anfang und werfe neben dem Inzest-Paragraphen (173 StGB) noch zustzlich 172 StGB (Verbot der Doppelehe) in die Runde.
Welche wichtigen Grnde gibt es, fr diese Paragraphen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2538

BeitragVerfasst am: 12.03.08, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Welche wichtigen Grnde gibt es, fr diese Paragraphen?

Der ist zum Schutz des Individuums da. Stellen Sie sich mal 2 Schwiegermtter vor...
_________________
MfG
Old Piper
_____________________
Behrden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mig, aber meistens rechtmig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 13.03.08, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Oder "Zick-Zack"-Ehen:
Frau A_1 ist mit Herrn B1 verheiratet, dieser auerdem noch mit Frau A_2, welche nun den Zweitgemahl B2 hat, welcher wiederum der A3 angetraut ist, die darberhinaus noch die Eheliebsten B3 und B4 hat, wobei der B4 sich nun mit A_1 und A_4 verloben mchte.

Und die Herren B1-4 fragen sich gelegentlich, welches Kind denn nun das ihre sei (bei den Damen A_1-4 stellt sich das Problem eher nicht Winken).
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Httig
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beitrge: 899

BeitragVerfasst am: 14.03.08, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

mitternacht hat folgendes geschrieben::
Oder "Zick-Zack"-Ehen:
Frau A_1 ist mit Herrn B1 verheiratet, dieser auerdem noch mit Frau A_2, welche nun den Zweitgemahl B2 hat, welcher wiederum der A3 angetraut ist, die darberhinaus noch die Eheliebsten B3 und B4 hat, wobei der B4 sich nun mit A_1 und A_4 verloben mchte.

Und wo genau ist das Problem?

Zitat:
Und die Herren B1-4 fragen sich gelegentlich, welches Kind denn nun das ihre sei (bei den Damen A_1-4 stellt sich das Problem eher nicht Winken).

Das Problem stellt sich auch ohne Heirat...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 14.03.08, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

mitternacht hat folgendes geschrieben::
Oder "Zick-Zack"-Ehen:
Frau A_1 ist mit Herrn B1 verheiratet, dieser auerdem noch mit Frau A_2, welche nun den Zweitgemahl B2 hat, welcher wiederum der A3 angetraut ist, die darberhinaus noch die Eheliebsten B3 und B4 hat, wobei der B4 sich nun mit A_1 und A_4 verloben mchte.


In dem lesenswerten Science-Fiction-Roman "The Moon is a Harsh Mistress" (deutsche Ausgabe unter dem Titel "Revolte auf Luna") von Robert Heinlein sind verschiedene Formen solcher Gruppen-, Linien- und Seitenehen beschrieben.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 14.03.08, 21:47    Titel: Re: Frischzellenkur in den Gesetzesbchern Antworten mit Zitat

Andreas Httig hat folgendes geschrieben::
Ich mach dann einfach mal den Anfang und werfe ... noch zustzlich 172 StGB (Verbot der Doppelehe) in die Runde.
Welche wichtigen Grnde gibt es, fr diese Paragraphen?

Siehe bereits hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.