Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Scherbehinderter Raucher
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Scherbehinderter Raucher
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 17.12.07, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Die verfassungsrechtlich zwar arglose, gleichwohl nicht niedertrchtige Frage ist erschpfend beantwortet.
Es wre m. E. daher vielleicht der geeignete Zeitpunkt, um diese Diskussion zu beenden, da sie nur noch dazu fhren wird, sich weiter unntig die Kpfe hei zu tippen.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ratte1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beitrge: 788
Wohnort: Deutsche Mrchenstrae

BeitragVerfasst am: 18.12.07, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Eins muss ich noch loswerden:

Vielen Dank an ADM jaeckel fr den Hinweis auf und die Erluterung/ Anwendungsbeispiele der "Messer-Dialektik". Ich habe den Thread mit grtem Interesse und Vergngen gelesen!

Gru

ratte1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schnapp
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 18.12.07, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich mchte ausdrcklich betonen, dass das von mir bemhte Sprichwort sich nur auf unqualifizierte uerungen von qc bezieht, und nicht auf andere poster zu diesem Thema.

Weiterhin stelle ich an das Forum die Frage, welche Wortbeitrge angemessen sind und wie man reagieren soll, wenn so wie dies qc in seinem Beitrag gepostet hat?

Beitrag von qc:

"Liebes Forum,

meine Frau ist stark sehbehindert und kann nur noch hell und dunkel wahrnehmen. Meine arme, leidende Frau hat nun ein Problem, dass ich fr verfassungsrechtlich sehr sehr wichtig halte. Bitte helft meiner armen leidenden Frau, die das bald nicht mehr ertrgt. Wir gehen nmlich gern in eine Kneipe, in der es Abends eher dster ist. Nun sind da oft auch Nig....hm...na so dunkelhutige Menschen aus dem Busch! Und die kann meine arme leidende Frau vor dem dunklen Hintergrund nicht erkennen und rennt oft in die! Und wenn mal was sein sollte, kann sie ihnen so doch auch gar nicht richtig helfen. Trotzdem mals sich keiner von denen wei an oder trgt eine klar erkennbare Kennzeichnung. Das kann doch nicht rechtens sein! Wie unsozial von denen! Bitte liebe Forenuser, sagt uns, dass zum Schutz der Schwerbehinderten den N....na ihr wisst schon...zumindest eine Kenzeichnungspflicht auferlegt werden muss!"

Viele Gre
Schnappl, der wieder voll Risikobewusstsein eine Frage gestellt hat auf die es, hoffentlich, Antworten geben wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ratte1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beitrge: 788
Wohnort: Deutsche Mrchenstrae

BeitragVerfasst am: 18.12.07, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Doppelpost

Zuletzt bearbeitet von ratte1 am 18.12.07, 12:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 18.12.07, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

als selbst zwar nicht persnlich aber familir Betroffener antworte ich noch mal Winken

Zum Rauchverbot wird m.E. bei der Frage "Verfassungswidrigkeit" Ursache und Wirkung verwechselt.

Nicht das Rauchverbot diskriminiert den Rollstuhlfahrer , sondern der nicht barrierefreie Zugang zur Kneipe. Die Ursache liegt also nicht in einer gesetzlichen Regelung sondern in einem verantwortungslosen Verhalten eines Dienstleistungsanbieters.

Das Einzige was man dem Gesetzgeber vorwerfen knnte , wre die Versumnis (und das meine ich ernst) sich um solche Pillepalle-Geschichten wie Rauchverbote zu kmmern und es seit Jahr und Tag zu unterlassen selbst im ffentlichen Bereich die Barrierefreiheit durchzusetzen.

Das Rauchverbot an sich trifft Rolli-Fahrer und Fussgnger gleichermaen, es kann also per se nicht diskriminieren.

IMHO kann aus dem allgemeinen Benachteiligungsverbot nicht zugunsten eines Rolli-Fahrers argumentiert werden, man msse ihm das Rauchen in der Kneipe gestatten.

Denn damit wrde zunchst das nicht diskriminierede Gesetz ad absurdum gefhrt, des weiteren wrde man eine Schdigung unbeteiligter Dritter (Nichtraucher) billigend in Kauf nehmen. Damit wrde man dem Schutzzweck des Gesetzes entgenhandeln.
Das Diskriminierungsverbot kann nicht zu Ungunsten der Gesundheit Dritter erfolgreich ins Feld gefhrt werden.

Nur um evtl. Vorurteilen vorzubeugen:

Ich rauche selbst und in meiner engeren Familie lebt eine Rolli-Fahrerin.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 18.12.07, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Der Fairness halber mchte ich nochmal deutlich drauf hinweisen, dass dies durch questionable content bereits unzweideutig beantwortet worden ist. Auch zum Stil der Antworten ist natrlich insoweit alles gesagt.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.