Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - 11 % aller deutschen Autofahrer betrunken
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

11 % aller deutschen Autofahrer betrunken
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Die Argumente gegen die Nutzung sog. Alcolocks verstehe ich auch nicht. Selbst wenn diese Gerte nur einen kleinen Teil von Alkoholfahrten verhindern wrden, msste man darber nachdenken.


Das ist der gleiche Mist wie bei den "gesetzlich verpflichtenden" Untersuchungen fr Kleinkinder: Es stellt zunchst mal alle unter Generalverdacht. Das ist aber nicht das Hauptargument, sondern, dass die Dinger nicht ausgereift sind.

- Alcolocks sprechen auf Parfm und/oder Rasierwasser an.
- Alkoholdmpfe von Trschlossenteiser und Scheibenwaschwasser geraten ins Wageninnere => Alcolock blockiert die Zndung
- Notfallsanitter mit vorschriftsmig desinfizierten Hnden will den Notfall in die Klinik fahren: Alcolock blockiert, da Desinfektionsmittel Alk enthlt. Sehr lebensrettend! Ironie Smiley
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

thomas26 hat folgendes geschrieben::
Aber man kann verbieten, dass jemand alkoholisiert hinters Steuer steigt.

Und ich dachte, das wre bereits verboten? Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
thomas26 hat folgendes geschrieben::
Aber man kann verbieten, dass jemand alkoholisiert hinters Steuer steigt.

Und ich dachte, das wre bereits verboten? Winken

Nein. Nach StGB ist nur das Fhren von Fahrzeugen im alkoholisierten Zustand verboten, aber nicht das "hinters Steuer steigen". Meinen Vollrausch darf ich also straffrei auf dem Fahrersitz ausschlafen. Winken
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

mitternacht hat folgendes geschrieben::
Das ist aber nicht das Hauptargument, sondern, dass die Dinger nicht ausgereift sind.

- Alcolocks sprechen auf Parfm und/oder Rasierwasser an.
- Alkoholdmpfe von Trschlossenteiser und Scheibenwaschwasser geraten ins Wageninnere => Alcolock blockiert die Zndung
- Notfallsanitter mit vorschriftsmig desinfizierten Hnden will den Notfall in die Klinik fahren: Alcolock blockiert, da Desinfektionsmittel Alk enthlt. Sehr lebensrettend! Ironie Smiley

Stimmt, die Dinger sind zur Zeit noch in der Entwicklung und noch nicht sehr ausgereift. Es gibt aber auch Modelle, bei denen der Fahrer in ein Rhrchen pusten mu, die sprechen dann nicht auf Rasierwasser/Trschlossenteiser/Desinfektionsmittel an. Natrlich kann auch dieses System umgangen werden, indem der Fahrer eine dritte nchterne Person in das Rhrchen blasen lsst, bei einer derartigen Umgehung des Alcolock-Systems wre dann aber in jedem Fall der Vorsatz der Trunkenheitsfahrt nachgewiesen und somit die Strafandrohung wesentlich hher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Natrlich kann auch dieses System umgangen werden, indem der Fahrer eine dritte nchterne Person in das Rhrchen blasen lsst, bei einer derartigen Umgehung des Alcolock-Systems wre dann aber in jedem Fall der Vorsatz der Trunkenheitsfahrt nachgewiesen und somit die Strafandrohung wesentlich hher.

Da ist es doch viel einfacher Alk-Fahrten drakonisch zu sanktionieren. Gleich 10 Jahre ab in Bau und schon berlegt es sich jeder ob er sich mit Alk ans Steuer setzt und wenn er es tut, dann ist die Allgemeinheit wenigestens die nchsten 10 Jahre vor dem sicher wenn er erwischt wird...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Zitat:

Natrlich kann auch dieses System umgangen werden, indem der Fahrer eine dritte nchterne Person in das Rhrchen blasen lsst, bei einer derartigen Umgehung des Alcolock-Systems wre dann aber in jedem Fall der Vorsatz der Trunkenheitsfahrt nachgewiesen und somit die Strafandrohung wesentlich hher.

Da ist es doch viel einfacher Alk-Fahrten drakonisch zu sanktionieren. Gleich 10 Jahre ab in Bau und schon berlegt es sich jeder ob er sich mit Alk ans Steuer setzt und wenn er es tut, dann ist die Allgemeinheit wenigestens die nchsten 10 Jahre vor dem sicher wenn er erwischt wird...

Tja, das wre dann das amerikanische Konzept. Die U.S.A. haben neben Lndern wie China und Kuba die hchste "Einsitzerrate" (in % der Bevlkerung).

Besonders krass finde ich den ffentlichen Pranger:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,522754,00.html
http://www.stopduiaz.com/stopsites/stopduiaz.com/
(sehr lesenwerte Webseite, die Strafen sind krass und gehen eher in Richtung 20 als 10 Jahre)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

@nebelhoernchen:

Geschockt Airbags sind vorgeschrieben? Hast Du dafr eine Quelle? Gilt dann doch wohl allenfalls fr Neuwagen?! Mein Astra (EZ 1992) hat gerade die grne Umweltplakette bekommen und ist gerade wieder durch den TV gekommen...

Zum Thema: Tja, ich gestehe, ich habe heute auf Bitten eines ehemaligen Dekans meiner Uni diesen zum Zigarrenholen ins Savoy gefahren - und als wir gerade da waren, haben wir noch einen Cognac an der Bar getrunken. Und danach bin ich die 1,5 km zurck gefahren. Bin ich jetzt kriminell? Geschockt Winken

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
... Bin ich jetzt kriminell? Geschockt Winken ...
... Mit den Augen rollen Willst Du darauf wirklich eine Antwort haben? Auf den Arm nehmen ... oder doch lieber dies: Kopf-Streichel-Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Natrlich kann auch dieses System umgangen werden, indem der Fahrer eine dritte nchterne Person in das Rhrchen blasen lsst
Eine zweite Person oder eine Luftpumpe erfllen denselben Zweck. Und selbstverstndlich fhre ich die Luftpumpe nur mit, um den Reifendruck "nachzubessern, nicht wahr? Geschockt
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Auf den Arm nehmen ... oder doch lieber dies: Kopf-Streichel-Smilie
Berufskrankheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Geschockt Airbags sind vorgeschrieben? Hast Du dafr eine Quelle? Gilt dann doch wohl allenfalls fr Neuwagen?! Mein Astra (EZ 1992) hat gerade die grne Umweltplakette bekommen und ist gerade wieder durch den TV gekommen...

Fahrer- und Beifahrer-Airbags gibt es seit 1975 (U.S.A.) bzw. 1980 (Deutschland, Xyz), Seitenairbags seit 1991 (Volvo) und Kopfairbags seit 1998 (Volvo). Zumindest der Fahrerairbag ist in den U.S.A. fr alle Fahrzeuge ab Baujahr 1993, in der EU fr alle Fahrzeuge ab Baujahr 1996 vorgeschrieben. Wenn Dein Astra also EZ 1996 oder jnger wre, msste ein defekter Airbag ersetzt werden, um durch den TV zu kommen.

Das durchschnittliche Alter eines PKW betrgt in Deutschland 8 Jahre, das durchschnittliche Alter bei endgltiger Ausserbetriebsetzung betrgt in Deutschland 15 Jahre. Von daher wandert Dein Astra EZ 1992 statistisch noch in diesem Jahr in die Schrottpresse. ber Deinen Astra brauchen wir also nicht weiter sprechen und knnen feststellen, da das durchschnittliche Auto in Deutschland heute ber mindestens einen Airbag (Fahrerairbag) verfgt.

Und da ein Astra EZ 1992 die grne Feinstaubplakette (nicht: Umweltplakette) erhlt, kann eigentlich nur daran liegen, da es sich nicht um einen Diesel handelt und das Fahrzeug somit bauartbedingt berhaupt keine Feinstube emittiert.

Metzing hat folgendes geschrieben::
Zum Thema: Tja, ich gestehe, ich habe heute auf Bitten eines ehemaligen Dekans meiner Uni diesen zum Zigarrenholen ins Savoy gefahren - und als wir gerade da waren, haben wir noch einen Cognac an der Bar getrunken. Und danach bin ich die 1,5 km zurck gefahren. Bin ich jetzt kriminell? Geschockt Winken

Davon ausgehend, da eine Trunkenheitsfahrt eine Straftat ist und da jemand, der Straftaten begeht, als kriminell bezeichnet werden darf, JA! Winken
Allerdings gehe ich davon aus, da mit einem Cognac noch nicht die 0,5 Promille-Grenze erreicht wird? Und selbst wenn, wie sieht es mit der Verjhrung aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

nebelhoernchen hat folgendes geschrieben::
Und da ein Astra EZ 1992 die grne Feinstaubplakette (nicht: Umweltplakette) erhlt, kann eigentlich nur daran liegen, da es sich nicht um einen Diesel handelt und das Fahrzeug somit bauartbedingt berhaupt keine Feinstube emittiert.

Geregelter US-Kat, sonst htte ich sie nicht bekommen. Cool Obwohl ich innerhalb der Umweltzone mit der Cohiba vorhin mit Sicherheit mehr Feinstaub abgesondert habe als ein Benziner ohne Kat. Auf den Arm nehmen
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 30.12.07, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Obwohl ich innerhalb der Umweltzone mit der Cohiba vorhin mit Sicherheit mehr Feinstaub abgesondert habe als ein Benziner ohne Kat. Auf den Arm nehmen

Das ist denkbar ... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 03.01.08, 03:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Wenn du tatschlich keinen Alkohol trinkst, dann hast du keine Chance in einem Vergleich der Fahrsicherheit zwischen dir mit 1 Promill und einem alten Menschen. Du wrdest gnadenlos verlieren.

Naja das stimmt nicht ganz. Ich hasse Alk und es schmeckt mir berhaupt nicht. Da mein Arbeitgeber aber fter Aquisegesprche fhrt und mein Chef es "fr den Verlauf des Gesprches" schlecht findet wenn ich mich weigere Alk zu trinken haben wir uns auf folgendes geeinigt.

Da ich ja schon eigentlich kein Bock habe abens meine sprliche Freizeit auch noch mit dem Kunden freiwillig zu verbringen kam es dann erst recht nicht noch in Frage mir dazu Alk runterzwngen zu mssen. Der Chef zahlt mir daher monatlich 300 Euro Brutto mehr, und dafr habe ich pauschal eingewilligt wenn Kunden mit am Tisch sitzen in quasi beliebigen Mengen mitzutrinken. Besonders trinkfest bin ich mangelder bung zugegebener Weise nicht und ich hasse diese Abende auch wie die Pest, aber zum Glck gibt es im Schnitt nur einen pro Monat von der Sorte...

Allerdings finde ich schon, dass ich mit 4-5 Bier mich noch deutlich besser konzentrieren kann, als wenn ich zum Beispiel von nem Lauftraining so nach ca. 20 km bei dem ich mich richtig ausgepauert habe. Bei dem einen darf ich noch Auto fahren und bei dem anderen nicht. Genauso ists halt mit dem Alter. Daher meinte ich ja auch, man msste irgendwie versuchen auf das tatschliche Risiko, dass man darstellt abzustellen...
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 03.01.08, 03:59    Titel: Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::
Daher meinte ich ja auch, man msste irgendwie versuchen auf das tatschliche Risiko, dass man darstellt abzustellen...

Wie will man das denn objektiv bewerten?
Die Blutalkoholkonzentration kann man feststellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.