Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Persnlichkeitsgespaltener Staat
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Persnlichkeitsgespaltener Staat
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 19.02.08, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant. Weswegen besitzt das Recht auf Leben in der Schweiz denn keinen Hof?

Mir bleibt unklar, weswegen man nicht einfach sein Fenster schliet, wenn man sich von Rauchern auf benachbarten Balkonen derart massiv gestrt fhlt.
Was kommt als nchstes fr den frsorgenden Staat? Kontrolle der Nahrungsmittel, die Eltern ihren Kindern zur Verfgungn stellen, damit die weniger fett werden?
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cnge1
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beitrge: 38

BeitragVerfasst am: 19.02.08, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, hast du es auch kapiert?

Toleranz von beiden Seiten? Das wrde ja bedeuten, dass sich Raucher selbst einschrnken. Tun sie aber meistens nicht. Toleranz heisst bei denen (bei Ihnen wahrscheinlich auch) Ich rauche, du rauchst mit oder verpisst dich...

wow ivanirgendetwas hat ja richtig was drauf und weiss sogar, dass Lrm krank machen kann!
Bravo ivan oder wie auch immer!
Aber er macht halt eben erst nach einer Weile krank, ('Auf den Arm nehmen') kurzfristig nur, wenn man sich nervt. aber den scheiss, den du dir tglich reinziehst, kann dein Umfeld auch dann krank machen, wenn sie sich nicht darber aufregen.
Hey mann, tolerant sein, wenn du mich zuqualmst obwohl ich nicht will? Da brauche ich keine Gesetze um mich zu schtzen, hchstens ne bazzoooookkkkkaaaaa. Oder ne sniper? Und wenn du das jetzt ernst nimmst, bist du selbst schuld, obwohl ich bei dir nicht gerade das Gefhl habe, dass du zu viele Dinge ernst nimmst.('Cool')

Ach so, Agent CO, ich soll also meine Fenster schliessen, jedesmal, wenn der oder die unter mir den Drang hat, ihre Sucht zu befriedigen? Hab niemanden unter mir der auf dem Balkon raucht, aber ich stelle mir das mal vor: hh, ne, keine Lust stndig ans Fenster zu rennen, ich denke auch, dass es bereits zu spt sein drfte, wenn man den Rauch bemerkt, denn meine Nase klebt ja nicht am Boden, Ihre schon? Fr alle die das nicht ganz begriffen haben: Khle Luft von draussen sinkt, sodass sich der Raum vom Boder her mit Rauch fllt. Es ist nicht zuviel Verlangt, wenn die Raucher sich ein Wenig einschrnken und mit den anderen Rauchzeiten vereinbaren. Das ist gegenseitige Toleranz.
Ivanhoe schreibt nmlich nur es brauche von beiden Seiten Toleranz, aber wenn er gegen jede Einschrnkung der Raucher ist, dann sehe ich von ihm keine Toleranz. Oder wrden Sie, wenn Sie mein Nachbar wren, sich mit mir einigen ber Rauchzeiten? Wrden Sie in der Nacht darauf verzichten auf dem Balkon zu rauchen, damit ich in Ruhe bei offenem Fenster schlafen kann? Das nimmt mich wirklich wunder. Und finden Sie es in Ordnung, dass Eltern zu Hause rauchen whrenddem ihre Kinder anwesend sind?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cnge1
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beitrge: 38

BeitragVerfasst am: 19.02.08, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

An iv..., ich muss das Geld nicht bezahlen, er findet ihr stellt euch sowieso nur dumm, ihr httet es schon begriffen.

Es hat nichts mit Toleranz zu tun, wenn Nichtraucher Ihren Tabakrauch einatmen.

Sie haben geschrieben: "Tolerante Menschen brauchen dafr keine Gesetze und auch keine militanten Nichtraucher, die genau das Gegenteil bewirken! "
Ich frage mich einfach immer noch wie denn diese Toleranz aussehen soll. Heisst das eben, dass sie bereit wren sich mit Ihren Nachbarn zu einigen? Oder heisst Toleranz eben genau, ich mache was ich will, wenn es dich strt kannst du ja gehen respektive deine Fenster schliessen?

Ich verstehe nicht wieso ich militant oder faschistoid sein soll, bloss weil ich finde, dass die Gesundheit eines Menschen hher zu gewichten ist als die Freiheit immer und berall rauchen zu drfen. Erklr mir das doch bitte mal, ja? Ach das wre aber lieb von Dir. Du wrst jetzt aber ein richtiger Goldschatzt. H, das wre aber wirklich super von Dir. Richtig Toll.
Es gibt viele Menschen, die kaum je passivrauchen mssen, aber auch viele die eigentlich schon Raucher sind obwohl sie das gar nicht wollen. Ich finde, die muss man schtzen. Und ich finde es amsant, wie Ihr Euch darber aufregt, und wie Ihr immer unsachlich werdet, wenn Ihr keine logischen Argumente habt, wie Ihr euch selbst widersprecht - wie mit der Toleranz z.B.
Ich weiss ganz genau, dass Ihr wisst, dass ich recht habe. Aber auch der Raucher ist nur ein Homo Oeconomicus und verhaltet sich dementsprechend. Weshalb solltet Ihr zugeben, dass Ihr im Unrecht seid, wenn daraus eine Schlechterstellung euerseits resultiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

SpecialAgentCooper hat folgendes geschrieben::

Mir bleibt unklar, weswegen man nicht einfach sein Fenster schliet, wenn man sich von Rauchern auf benachbarten Balkonen derart massiv gestrt fhlt.


" Ilse Goeing aus Lneburg wre noch bereit, das Rauchen im Hausflur und Aufzug zu dulden, da man sich dort nur kurzfristig aufhalte. Ganz anders verhlt es sich dagegen beim Rauchen auf dem Balkon: Die umliegenden, besonders benachbarten Balkonbenutzer fhlen sich als Nichtraucher in ihrem Refugium gestrt, belstigt, sogar gesundheitlich geschdigt, schreibt sie. Fr viele Menschen bedeutet der Balkon leider die einzige Mglichkeit, frische Luft atmen zu knnen. Wenn auf dem Balkon geraucht wrde, sei es ganz besonders bel, berichtet Monika Palige aus Hannover. Durch das Rauchen von mehreren Personen auf dem Balkon unter uns mssen wir des fteren unsere Balkontre zu machen, da Rauch in unsere Wohnung zieht, berichtet Kurt Schnepf aus Mannheim. Wir knnen uns nur ganz kurze Zeit auf unseren Balkon setzen, dann stinkt es schon wieder penetrant herauf, so dass wir uns wieder ins Wohnzimmer zurckziehen mssen, beschreibt Helmut Engelberger aus Schnau seine Not.

Besonders verrgert sind Nichtraucher, wenn Raucher eigens zum Rauchen auf den Balkon gehen, um ihre eigene Wohnung nicht zu verqualmen. Unsere Nachbarn rauchen ausschlielich auf dem Balkon, damit ihre Wohnung rauchfrei bleibt, rgert sich Bernhard Mehl aus Dachau zu Recht. Wenn wir unsere Balkontr offen haben, um zu lften, zieht der Gestank in unsere Wohnung. " --> www.mieterbund.de/zeitungen/mz/2004/0604/mz_0604_rauchfreiezone.html

"Die Raucher in Finnland haben im Kampf um ihre Rechte einen kleinen Sieg errungen: Das hchste Gericht des Landes wies am Montag ein generelles Rauchverbot auf Balkonen zurck. In Fllen, in denen die durch den Rauch erzeugte Belstigung der Nachbarn sich im Rahmen halte, verletze ein umfassendes Verbot die individuellen Rechte, begrndete das Gericht in Helsinki seine Entscheidung.

Allerdings knne ein begrenztes Verbot dann sinnvoll sein, wenn die Nachbarschaft unmittelbar und in bedeutsamem Maߓ durch den Zigarettenrauch gestrt werde." --> www.aerzteblatt-studieren.de/doc.asp?docId=107178 (Hervorhebung von mir)

"Hinsichtlich der Belstigung und Gesundheitsbeeintrchtigung einer Mietpartei durch eine andere Mietpartei durch das Rauchen auf dem Balkon oder das Rauchen am Kchenfenster liegt nur erstinstanzliche Rechtsprechung vor, die uneinheitlich ist, ...." --> http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchverbot#Mietwohnung

"Das Rauchen auf dem Balkon ist erlaubt (AG Bonn 6 C 510/98, Zigarren, und AG Wennigsen 9 C 156/01). Nachbarn, die durch aufsteigenden Rauch belstigt werden, haben in der Regel keinen Unterlassungsanspruch gegen den Raucher." --> www.mieterbund.de/zeitungen/mz/2004/0604/mz_0604_rauchen....html

" Seit Kurzem wohnen Leute unter und ber uns, die stetig auf dem Balkon rauchen. Mein Mann hat eine schwere Lungenoperation hinter sich und ich leide an einer chronischen Bronchitis, sodass wir sehr empfindlich auf den Rauch reagieren. Was tun?

Eine Klausel, die verbietet, auf dem zur Wohnung gehrenden Balkon zu rauchen, wre wegen Verstoes gegen das grundgesetzlich garantierte Allgemeine Persnlichkeitsrecht oder das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung wohl unwirksam. Insofern drfen Ihre Nachbarn auf dem Balkon rauchen. Die Belstigung durch Zigarettenrauch knnte aber als Sachmangel der Wohnung angesehen werden, der Sie zu einer Minderung der Miete berechtigen knnte. Da Ihr Vermieter den Nachbarn das Rauchen nicht verbieten kann, sollten Sie versuchen, mit ihm (unter Hinweis Ihrer Minderungsberlegungen) eine technische Mglichkeit (Installation eines Abluftgertes oder Ventilators) der Problemlsung zu finden." --> www.abendblatt.de/daten/2007/12/08/825143.html

"In Bochum wurde jetzt eine Frau (27 Jahre) von ihrem Ehegatten (38 Jahre) geschlagen.
Die beiden haben ein Baby (12 Monate) und das ist krank. Daher verlangte die 27-Jhrige von ihrem Mann, dass er auf den Balkon geht und dort raucht.
Der 38-Jhrige wollte aber lieber in den Wohnrumen dem blauen Dunst frnen und so schlug er auf seine Partnerin ein." --> www.shortnews.de/start.cfm?id=650126
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 09:25    Titel: Antworten mit Zitat

Nur am Rande: Ich kann auch in diesem Zusammenhang nur wieder empfehlen, "Brave New World" zu lesen.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Lesen dieses Threads frage ich mich wirklich was schdlicher sein soll:

Das Rauchen oder irgendwelche Pilze kauen....

Ich bn zwar Ex-Raucher und sollte (so die allgemeine Erwartung) ein militanter Nichtraucher sein, aber manche Noch-Nie-Raucher kann ich deswegen trotzdem nicht verstehen.

Schon der Ausgangsthread assoziierte bei mir die Frage:

Was hat der / die TE denn so in ihrer Wasserpfeife ?
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cnge1
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beitrge: 38

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny hat geschrieben:

Schon der Ausgangsthread assoziierte bei mir die Frage:

Was hat der / die TE denn so in ihrer Wasserpfeife ?[/quote]


Ein Informationsblatt des Kinderspitals Zrich ber die Folgen des Passivrauchens bei Kindern und das Verhalten der Eltern dieser Kinder. Und danach war ich wirklich high vor Wut.

Und ivan..., auch mit Nachhilfe wrde ich mir deinen Namen nicht merken wollen. Aber du weisssssst ja, dass duuu gemeint bist, nicht wahr? Du bist ja ein aufgewecktes Kerlchen.
Meine Argumentation besteht eigentlich mehr oder weniger aus wissenschaftlichen erwiesenen Tatsachen. Ist dir das zu wenig sachlich? Von dir sehe ich gar keine Argumente.
Wenn ich diese wissensch. Tatsachen weiss (du kannst dich ja auch mal persnlich informieren), dann sehe ich eine Ungerechtigkeit und daraus resultierenden Handlungsbedarf. "Weltverbesserer" als Schimpfwort zu benutzen finde ich ziemlich na ja, aber wenn Ihr nicht anders knnt. Ich meinerseits fnde es schn, die Lebensqualitt kleiner Kinder zu verbessern, oder wenigstens dafr zu sorgen, dass die Erwachsenen nicht ungestraft ihre Gesundheit beeintrchtigen drfen.
Und nebenbei, wenn du so ein rcksichtsvoller Raucher bist, ist ja aaaaallles gut... dann knntest du dich ja auch ein wenig fr diejenigen einsetzen, die von rcksichtslosen Rauchern umgeben sind, die eben nicht die Zigarette ausmachen, wenn man sie (auch) hflich darum bittet. Oder wenn du dich nicht einsetzen mchtest, dann knntest du vermeiden, die Rcksichtslosen zu untersttzen. brigens finde ich nicht, dass ich dich von der Seite angemacht habe, eher von vorn...

ich verabschiede mich jetzt von euch, war nett, gute Gesundheit etc., etc.


Zuletzt bearbeitet von cnge1 am 20.02.08, 11:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Wut im Bauch diskutiert es sich nur leider hufig etwas berzogen...
edit: (Vielleicht berschlafen sie doch einfach, weswegen z. B. die vielen jhrlichen Verkehrstoten als schicksalhaft abzektiert werden sollten, ausgerechnet beim Passivrauchen aber ein himmelschreiende Ungerechtigkeit vorliegen soll, die ganz dringend mit der Moralkeule verhindert werden msse).
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiss nicht woher es kommt. Beim lesen der Beitrge von "cnge1" fiel mir spontan das Zitat von Winston Curchill ein:
Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer von der Gefahr des Rauchens fr die Gesundheit liest, hrt in den meisten Fllen auf.......................zu lesen" Geschockt
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cnge1
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beitrge: 38

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

eigentlich habe ich mich ja bereits verabschiedet, aber die Neugier der Frauen, die alles wissen mssen... irgendwie seid ihr mir auch ans Herz gewachsen...

ja das ist auch nicht schn, wenn im Verkehr Menschen umkommen. Aber da werden die Verantwortlichen wenigstens strafrechtllich verfolgt, die Sicherheit wird laufend verbessert und dank des Verkehrs u.a. (korrigiert mich, wenn das nicht stimmen sollte) geht es uns wirtschaftlich besser als bevor es den Verkehr gab.
Zudem wre es mglich mit aller gebotenen Vorsicht die meisten Unflle zu vemeiden. Das Risiko ist also mit richtigem Verhalten steuerbar. (Ihr msst mir nicht sagen, dass das Risiko nie ganz ausgeschaltet werden kann. Das weiss ich auch selbst. Gefhrdungshaftung heisst ja nicht umsonst Gefhrdnungshaftung)
Beim Passivrauchen liegt die Risikosteuerung nicht mehr in den Hnden der rauchenden Eltern. Sie knnen nicht beeinflussen, wie ihr Kind auf den Rauch reagiert.

Es geht uns nicht besser, weil Menschen ihre Kinder in geschlossenen Rumen dem Tabakrauch aussetzen. Respektive ginge es uns nicht schlechter, wenn es gesetzliche Grundlagen dafr gbe, dass Eltern die Gesundheit ihrer Kinder respektieren mssten indem sie ihre Kinder vor ihrem Tabakrauch schtzen.

Und die Verhltnismssigkeit ist doch einfach auch eine etwas andere. Wre es praktisch unmglich den Verkehr zu verbieten - eingeschrnkt wird er ja auch im S. einer Risikominimierung, z.B. durch Geschwindigkeitslimiten ... - so bedeutet es schliesslich keine grosse Einschrnkung der persnlichen Freiheit der Eltern, wenn sie nicht in geschlossenen Rumen rauchen, whrenddem ihre Kinder anwesend sind.

Wie aber der Verkehr nicht verboten, sondern nur die Verkehrsteilnehmer in ihrem Verhalten eingeschrnkt werden, so muss auch das Rauchen zwar nicht verboten (wre ja lcherlich), aber doch die Raucher i.Sinne einer Risikominimierung in ihrem Verhalten eingeschrnkt werden. (Ja klar, Toleranz und so, ..., sind halt nicht alle wie ivanovitsch und rauchen nicht wo andere nicht mitrauchen wollen, viele nehmen ja eben nicht einmal auf ihre eigenen Kinder rcksicht, also wenn es da kein Gesetz braucht)

Bei einer Gegenberstellung der Rechtsgter muss eine Einschrnkung dieser persnlichen Freiheit als geeignet und verhltnismssig gelten, v.a. weil sie die einzige geeignete Massnahme darstellt, Kinder vor den medizinischen Folgen des Tabakrauches zu schtzen.

Fazit: Es besteht natrlich eine gewisse hnlichkeit, trotzdem ist es aber m.E. nicht dasselbe. Und bekannterweise kann man das weiterbestehen eines fragwrdigen, mit einfachen Mitteln zu behebenden, Misstandes nicht alleine damit rechtfertigen, dass auch noch andere "Dinge" verbersserungswrdig sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich finde jeden Verkehrstoten ehrlich gesagt erheblich schlimmer als ein gesundheitlich benachteiligtes Passivraucherkind und wrde mir wnschen sie wrden sich mit demselben Engagement fr ein Verbot von privaten Autos einsetzen.
Die Augenwischerei mit angeblich gesteigerter Lebensqualitt durch fortschreitenden Konsum und Industriallisierung in unseren Autodemokratien teile ich ohnehin nicht.
Aber das zu Ende zu denken ist vermutlich zu unbequem.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cnge1
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beitrge: 38

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

man echt, bringt doch mal eigene Gedankenergsse und zitiert nicht stndig 'Mit den Augen rollen', oder habt ihrs nicht drauf selbst kreativ zu sein? und lest mal genauer, dann merkt ihr doch, dass mich nicht interessiert, ob ihr euch den Dreck tglich reinzieht oder nicht. raucht, das finde ich gut, denn ihr habt ja offensichtlich Vorteile vom Rauchen, das ist ja schn, aber kein Kind der Welt hat einen Vorteil vom Tabakrauch seiner Eltern, auch sonst hat niemand etwas vom Rauch seiner Mitmenschen. Ihr seid doch sicher keine Unmenschen und knnt zugeben, dass Kinder zu schtzen sind, mal wirklich ernsthaft, ich meine so richtig und wirklich ernsthaft. Ihr knnt das, ich glaube an euch. Gebt es zu, dass Kinder geschtzt werden mssen. Ich gebe dafr zu, dass ich gerne bertreibe (aber im Kern habe ich recht mit dem Kinderschutz beim Rauchen, das knnt ihr nicht verleugenen 'Sehr glcklich') und viel zu viel schreibe, rede und so weiter und so weiter, ohne Abkrzungen. Na?


an den Spezialagenten:

Ich finde beides schlimm. Davon, gegen den Verkehr vorzugehen, verspreche ich mir nicht viel. Aber gegen rauchende Eltern vorzugehen scheint mir realistisch, weil es eben keine grosse Einschrnkung bedeutet. Viele Eltern verhalten sich ja von sich aus, als Selbstverstndlichkeit, so wie ich es von allen fordere.

Ich denke man sollte sich eher dafr engagieren, dass mehr Geld in die Entwicklung neuer Technologien gesteckt wird, damit irgendwann keine Verkehrstoten mehr "gemacht" werden. Und beim Rauchen ist es einfach so einfach: nicht in Anwesenheit kleiner Kinder rauchen. Das ist doch wirklich keine bertriebene Forderung.

Hast du Kinder, Agent CO2? Schtzt du ihre Gesundheit?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Mit dieser Argumentation kann man alle Eltern gleich wegsperren. Denn niemand kann die Gesundheit seiner Kinder immer schuetzen! Manchmal ist es sogar Teil des Lernprozesses. Fahrrad fahren, Schlittschuh laufen, Rollschuhe, Skaterboard, Einrad, fast alle Sportarten, usw. das wird nicht ohne Verletzungen ablaufen, es besteht sogar das Risiko bleibender Schaeden. Also verbieten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cnge1
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 19.02.2008
Beitrge: 38

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

ja aber das macht doch dem Kind alles Spass, das Kind will diese Dinge machen. Es braucht Herausforderungen fr die Entwicklung seiner motorischen Fhigkeiten, Abwechslung fr seine gesunde psychsiche Entwicklung... Man ('Lachen') du willst diese Dinge ernsthaft mit Passivrauchen vergleichen?????????????????????????????????????????????????????????????


Man wir lachen uns hier alle kaputt ab euch Futzi-Doofi-Rebellion-Mitgliedern, und der Grossteil von uns rauchen ('Geschockt')
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 20.02.08, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Autofahren soll also Freiheit vor Sicherheit Vorrang haben? Obwohl schwerwiegendere, ja sogar entgltigere Eingriffe in Rechtsgter erfolgen? Das berzeugt nicht. Genauso wenig wie naives Vertrauen auf den Segen zuknftiger Sicherheitstechnik ohne Bereitschaft zur Aufgabe persnlicher Autofahr-Freiheiten.
(Ich nenne weder ein Automobil mein eigen noch habe dieses Jahr Rauchwahren zu mir genommen, sehe aber auch nicht was fr eine Rolle das spielen mag.)
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.