Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rcktrittsrecht Leasinggeber
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rcktrittsrecht Leasinggeber

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Leasingrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
michiffm32
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 11:42    Titel: Rcktrittsrecht Leasinggeber Antworten mit Zitat

Folgender Fall:
Ein Kunde schliesst am Freitag, 18.01.2008 einen Leasingvertrag mit einem Autohaus ber ein Kfz. Sowohl die genauen Daten des Fahrzeugs (ein Vorfhrwagen) nebst smtlichen Konditionen sind im Leasingvertrag festgehalten. Schufabafrage ist erfolgt und besttigt.
Der Kunde verlsst das Autohaus mit der festen Zusage, dass Auto 1 Woche spter vom Autohaus in Empfang zu nehmen. Selbst Kennzeichen sind bereits ausgewhlt.

Am Montagnachmittag (21.01.2008) meldet sich der Verkufer beim Kunden und teilt ihm mit, dass der ausgesuchte Wagen doppelt vergeben wurde und somit leider doch nicht mehr zur Verfgung steht. Ein vergleichbares Fahrzeug knnte vom Autohaus leider auch nicht zu den angegebenen Konditionen angeboten werden, lediglich zu einem 5%hheren Preis.

Der Kunde hatte am Samstag (19.01) ein weiteres sehr gutes Angebot eines anderen Autohauses abgesagt. Kann der Kunde Lieferung zum vereinbarten Preis oder Schadenersatz verlangen?

Wie ist hier die Rechtslage?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christoph
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 2674
Wohnort: Lpiland

BeitragVerfasst am: 24.01.08, 08:15    Titel: Antworten mit Zitat

Solange der Leasingvertrag nicht schriftlich von der LG besttigt wurde, kann sie natrlich vom Leasingantrag zurcktreten. Der LN stellt nur einen Antrag auf Abschlu eines Leasingvertrages. Solange er nicht schriftlich besttigt ist, gibt es auch keinen Vertrag.

Wobei dieses Problem hier aber nicht leasingtypisch ist. Es handelt sich vielmehr um ein Problem aus dem Verbraucherrecht. Von daher sollte das Thema verschoben werden.

Es mu folgendes geprft werden:

1. Ist ein rechtswirksamer Kaufvertrag zustande gekommen ?
2. Falls ja, konnte er wg. Irrtums angefochten werden ?
3. Ist ein Leasingvertrag zustande gekommen ?

Wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt, kann auch der damit verbundene Leasingvertrag aufgehoben werden.
_________________
Dieser Beitrag ist meine persnliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne dar.

Falls Ihnen mein Beitrag weitergeholfen hat, knnen Sie mich gerne bewerten. Einfach auf den grnen Punkt links unter meinem Namen klicken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Leasingrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.