Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ist der Mensch in der Masse dumm und trge ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ist der Mensch in der Masse dumm und trge ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kreitmayr
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beitrge: 82

BeitragVerfasst am: 23.01.08, 21:48    Titel: Ist der Mensch in der Masse dumm und trge ? Antworten mit Zitat

Ich kann es akzeptieren, dass die Leistungen der Rentenversicherung den heutigen und zuknftigen Gegebenheiten angepasst werden mssen.

Wenn z.B. meine Ausbildungszeiten zuknftig schlechter bewertet werden, erwarte ich jedoch, dass der Gleichheitsgrundsatz greift und heutige Rentner die gleiche Krzung erfahren.
Dies geschieht jedoch nicht.

Warum??

Werden heute einem Rentner Krzungen abverlangt, merkt er dies heute, protestiert morgen und whlt bermorgen anders. Davor haben unserer Vertreter (Berufspolitiker)Angst.

Ich und meinsgleichen bekommen die einschneidenden nderungen nicht richtig mit, wenn doch, so trifft es erst in Jahren oder Jahrzehnten persnlich. Es wird verdrngt, sich also dumm und trge verhalten.

Ich knnte platzen Bse

Bin gerade gefordert eine Nebenkostenabrechnung zu erstellen. Die muss nach Rechtssprechung so sein, dass sie quasi jeder Depp versteht.

Gleichzeitig versuche ich meine Rentenberechung zu verstehen. Die sollte ansich auch so sein, dass sie jeder Depp verstehen kann.
Link gekrzt by Mod
Ich habe erhebliche Zweifel, dass ein grerer Teil der Bevlkerung seine Rentenberechung nachvollziehen kann.

Ich fordere gleiches Recht fr Nebenkostenabrechungen und Rentenberechnungen.

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 23.01.08, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Gutes Thema, hat aber deutlichen Hang zur Speakers Corner. Das sind doch nur unsoziale und realittsfremde Forderungen, die Professoren aus Heidelberg stellen wrden. Oder seit wann passen Steuererklrungen auf Bierdeckel?
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2538

BeitragVerfasst am: 24.01.08, 09:04    Titel: Re: Ist der Mensch in der Masse dumm und trge ? Antworten mit Zitat

Kreitmayr hat folgendes geschrieben::
Warum??

Werden heute einem Rentner Krzungen abverlangt, merkt er dies heute, protestiert morgen und whlt bermorgen anders. Davor haben unserer Vertreter (Berufspolitiker)Angst.

Der Grund ist ein anderer:
Der heutige Rentner hat seine Versorgungsplanung bereits abgeschlossen und kann daher auf evtl. Krzungen nicht mehr angemessen reagieren. Liegt die Ruhestandsphase noch in zumindest mittelfristiger Zukunft, kann man noch mit entsprechender privater Investition gegensteuern - theoretisch zumindest.

Deshalb fordert das BVerfG auch immer wieder hinreichende bergangsregelungen, wenn die Renten gekrzt werden - so z.B. letztens geschehen bzgl. der Regelung des 22 (4) FRG (Wertkrzung der FRG-Zeiten auf 60 %), der im Sommer 1996 verkndet wurde und am 1.9.96 bereits in Kraft trat. Er betraf ohne jegliche bergangsregelungen alle Renten mit FRG-Zeiten, auf die erstmalig ab 9/96 ein Anspruch bestand.

Was die Verstndlichkeit der Rentenberechnung angeht - nun ja, was weiland Herr Blm im Jahr 1989 als seinen groen Wurf "RRG '92" vorgestellt hat, war an sich einigermaen klar und verstndlich. Ist halt nur irgendwie die deutsche Einheit dazwischengekommen, was zu 'zig Sonder- und bergangsregelungen gefhrt hat.

Den Unterschied zwischen der Bedeutung einer Nebenkostenab- und einer Rentenberechnung mssen wir jetzt hier nicht weiter thematisieren, oder?!
_________________
MfG
Old Piper
_____________________
Behrden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mig, aber meistens rechtmig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Httig
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beitrge: 899

BeitragVerfasst am: 24.01.08, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Da fragt man sich doch allgemein, warum wir soviele Gesetze haben und warum die kein "normaler" (sprich nicht extra juristisch vorgebildeter) Mensch versteht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kreitmayr
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beitrge: 82

BeitragVerfasst am: 24.01.08, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Grund ist ein anderer:

Da wrde ich eher sagen: Die Begrndung ist eine andere.


Zitat:
Der heutige Rentner hat ......angemessen reagieren. Liegt die Ruhestandsphase ......privater Investition gegensteuern - theoretisch zumindest

So kann man begrnden, ist fr mich jedoch nicht stichhaltig.

Die Kasse der Versichertengemeinschaft ist jetzt berstrapaziert. Also mssen alle jetzt den Grtel enger schnallen.
Private Investitionen lassen sich nicht beliebig generieren. Also msste ich z.B. jede Woche eine Flasche Rotwein weniger konsumieren.
Dies ist einem Rentner ebenso zuzumuten. Gleiches Recht und Pflicht fr alle in der Gemeinschaft.
Wenn meine gekrzte Rente also nicht reicht, kann ich ja meine Lebensarbeitszeit verlngern, also auf die Krzung reagieren.
Ebenso knnte ja ein Rentner auf eine Rentenkrzung mit einem Nebenjob reagieren.

Man knnte auch so Begrnden.
Die Generation der Jetztrentner hat den Karren in den Dreck gefahren, also soll sie ihn auch wieder heraus ziehen. Also werden die Renten gekrzt, dadurch sinken die Beitrge. Mit den ersparten Beitrgen kann die Generation der Jetztzahler privat vorsorgen.

Oder so:
Zum Zeitpunkt X forderte die Gesellschaft einen jungen Menschen dazu auf, zu studieren.
Als Gegenleistung wurde im zugesichert, im Alter eine Anrechnung auf die Rente zu bekommen. Ich sehe das als ein Vertragsangebot.
Der Mensch nimmt an und erfllt seinen Vertragsteil durch ein Studium.
Nach 20 Jahren weigert sich die Gesellschaft jedoch ihren Vertragsteil zu erfllen.
Sehe ich als glatten Vertragsbruch. Wo bleibt da der bei den Jetztrentnern herangezogene Vertrauensschutz bei den Betrogenen.

Zitat:
Den Unterschied zwischen ...thematisieren, oder?!

Frage Verstehe ich nicht.
Der Anspruch an die Verstndlichkeit einer Nebenkostenabrechnung ist hoch.
Die Bedeutung einer richtigen Rentenberechung ist aus meiner Sicht deutlich wichtiger.
Eine gut gemachte Nebenkostenabrechnung kann man verstehen. Eine etwas umfangreichere Rentenberechnung kann aus meiner Sicht nur ein begrenzter Personenkreis verstehen.

Zitat:
Da fragt man sich doch allgemein, warum wir soviele Gesetze haben und warum

Vor einigen Jahren habe ich zum ersten mal BGH-Urteile gelesen. Beim Lesen wurde mir tatschlich unwohl, nahe an der belkeit. Ich zweifelte an meinem Verstand. Ich konnte den Inhalt der Urteile nicht erfassen.
Am nchsten Tag brachte ein erneuter Versuch hnliche Resultate.
Erst nach mehrfachen Lesen mit Erholungspausen begann ich den Inhalt ansatzweise zu erfassen.

Wenn ich knnte, wrde ich bestimmen: Per Zufallsgenerator wird jedes X. Urteil ausgesucht. Diese wird einer 10. Klasse Hauptschule vorgelegt. Wenn nicht 60% der Schler den Inhalt erfassen knnen, bedeutet das fr den Richter ungengend, 6, nachsitzen.
Aber es gibt sicher ein Urteil, das urteilt, dass Urteile nicht von jedem zu verstehen sein mssen Bse

Zitat:
Das sind doch nur unsoziale und realittsfremde Forderungen, die Professoren ... stellen wrden

Zu viel der Ehre, danke. Dieses Niveau wrde ich mir selbst nicht zusprechen. Winken


Zur Eingangsfrage.
Gibt es nicht den Versuch, man bietet Menschen
a. jetzt sofort 100 zu schenken oder
b. ein Jahr lang jeden Monat 10 zu bekommen.
Mit dem Ergebnis, dass eine Mehrheit die 100 sofort bevorzugt.

Kann man daraus schlieen, dass die Gegenwart fr den Menschen hhere Bedeutung hat als die Zukunft.?
Der Rentner, der jetzt etwas weggenommen bekommt, schreit lauter,
als der zuknftige Rentner, dem jetzt etwas weggenommen wird.


Andere Frage, wie bekommt man beim Zitieren hier im Forum hin, dass gleich der Name des Zitierten eingefgt wird.

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TauTauTau
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beitrge: 98

BeitragVerfasst am: 25.01.08, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

wenn ich mir den bundestag so anschau - ein klares ja von mir Smilie
dabei habe ich glaub mal irgendwas von der "intelligenz der masse" gelesen - bei f.galton glaub ich
Winken
was ein bullshit Smilie sorry..ich bin heut irgendwie lustig;) achtung wortwitz;)
aber ich hab eh kein plan und titel auch nich Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TauTauTau
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.07.2006
Beitrge: 98

BeitragVerfasst am: 25.01.08, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

so kann man es sehen Smilie
wenn man mchte Winken
wenn man nicht mchte kann man es aber auch so sehen das es sich kein politiker mit den vielen alten , reichen, mchtigen versauen wil Winken
und wen kmmert schon was in 30 jahren ist, besonders wenn die paar die clever genug sind das berhaupt zu bemerken eine randgruppe ohne lobby darstellen Winken

wo wre es den leichter zu krzen (in einer ehrlichen gerechten welt) als bei unserer generation wirtschaftswunder?

einer generation wo man mit einem schlechten hauptschulabschlu spielend einen top job gefunden hat, die 30 jahre top verdient haben, 40 stunden woche, wenn man krank war war man krank, wenn man zum arzt mute ging man zum arzt, 30 jahre urlaubs und weinachtsgeld abkassiert haben, das haus das man recht leicht abzahlen konnte (dank eines sehr guten gehalts) das noch dazu jhrlich im wert stieg, mit 50 in frhrente, natrlich mit frstlicher abfindung, haus ein vermgen wert und abbezahlt und nicht selten erbt man auch noch direkt ein zweites oder gar drittes von den lieben sparsamen eltern:)
jaaaa das leben kann grausam sein Smilie

da wrde ne kleine rentenkrzung natrlich sehr weh tun Winken

da hat die generation in der bald jeder 2te studiert hat, in der man schauen kann das man alle 5 jahre nen neuen job findet der genug rein bringt um bei ner 60 stunden woche mit ach und krach genug zu verdienen um die alltags rechnungen zu zahlen und fr den nchsten zahnarzt besuch und die rente mit 90 zu sparen doch verstndnis fr die armen alten Winken
machen wir doch gern..
besonders wenn sie einen immer mit so netten sachen anfeuern wie "jammern auf hohem niveau und ach die jugend heute - pisa studie ".

hab ich schon erwhnt das im jahr 1950 100 000 menschen in D studiert haben?
zZ sind es 2 000 000..
weit weniger als 3% haben abi gemacht, heute sind es 30%..

also ich finde es auch unverschmt!!!
wie kommst du nur auf die idee einer generation wo man es als volksschul abbrecher zum wohlhabenden frhrentner bringen konnte die rente zu krzen!???
sag blo du gnnst so einem nicht die 4 urlaube jedes jahr???

du EGOIST!!!
nichts als it girls, killerspiele und flatrate saufen im kopf die undankbare jugend Winken


PS: zu deiner rente.. wenn du unter 45 bist.. mach dir keinen kopf und tritt es einfach in die tonne.. es gibt NIX mehr Winken
so einfach kann rentenberechung sein:)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.