Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Klausurrelevante Flle
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Klausurrelevante Flle

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Umweltrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Benny23
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 01.02.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 01.02.08, 16:58    Titel: Klausurrelevante Flle Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich schreibe bald eine Klausur in Umweltrecht und habe Probleme die Lsung zu folgenden Fllen zu erarbeiten. Wenn mir jemand dabei helfen knnte wre ich sehr dankbar. Bin mit meinen Nerven am Ende. Brauche unbedingt Hilfe.

Fall 1:

Whrend der Winterzeit betreibt eine grere Gruppe von Jugendlichen auf einem zugefrorenem Badesee als Sportart das sog. Eissurfen. Die Eissurfer erreichen mit ihren wendigen Sportgerten, die auf Stahlkufen gelagert sind, je nach Windstrke Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h. Die zustndige Wasserbehrde W befrchtet deswegen, dass Kollisionen mit den ebenfalls zahlreich vorhandenen Schlittschuhlufern eintreten knnen. W will deswegen das Eissurfen auf dem See verbieten.

a)Bestehen aus wasserrechtlicher Sicht Handlungsmglichkeiten, die Aus-bung dieser Sportart zu unterbinden?
b)Welche dieser Alternativen wrden Sie der W empfehlen?
c)Welche Rechtsschutzmglichkeiten stehen bezogen auf die jeweilige Alternative den Eissurfern zur Verfgung?


Fall 2:

Bauer B hat den Hof seines Bauernhofs zementieren lassen. Auf seinem Hof herrscht regelmig reger Pkw- und auch Lkw-Verkehr. Das bei Regenfllen auf den Hof anfallende Niederschlagswasser wird hierdurch verschmutzt (Vorhandensein von lflecken, Gummiabrieb sowie Schlammablagerungen auf den zementierten Flchen).

a)Liegt eine Gewsserbenutzung vor?
b)Unterstellt, von den beabsichtigten Vorhaben des B wre keine wasserwirtschaftliche Beeintrchtigung des Wohls der Allgemeinheit zu erwarten. Wre die Erteilung einer wasserwirtschaftlichen Bewilligung an B zulssig?

Fall 3:

Naturschtzer N verankert auf einem See ein Flo. Es soll als Brutsttte fr V-gel dienen. Die Wasserbehrde W ist der Auffassung, dass N hierzu eine Er-laubnis bentigt. N weigert sich aber, das Flo zu entfernen. W verhngt darauf-hin gegenber N ein Bugeld in Hhe von 500 Euro.

Zu Recht?


Herangezogen zu allen Fllen soll das Wasserhaushaltsgesetz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
envieh
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 16.02.08, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi studierst du zufllig am UCB? Smilie

Zu Fall 1 evtl. 23 ivm. 36 LWG?

Zu Fall zwei wrde ich sagen

1. Handelt es sich dabei um Abwasser... ob er das einleiten darf bezweifle ich mal...

ansonsten ist es eine Benutzung nach 3 Abs 1 Nr. 4 und nach 8 Abs 2 Satz 2 darf dafr keine Bewilligung erteilt werden.

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Umweltrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.