Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus!
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 11:54    Titel: Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus! Antworten mit Zitat

Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus!

http://www.welt.de/berlin/article1649762/SPD-Politiker_entwickelt_Hartz-IV-Speiseplan_.html


Da bekommt der Werbeslogan Geiz ist geil eine ganz neu Bedeutung.
Geht das nicht noch gnstiger?
Statt Brtchen, - selber Backen und die Differenz frs Alter zurcklegen,
oder fr den Urlaub, oder das Auto...... usw.?


Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 13:30    Titel: Re: Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus! Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Geht das nicht noch gnstiger?


Gr.
ZetPeO


yepp........ http://de.wikipedia.org/wiki/Kleingarten
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beitrge: 6354
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 14:30    Titel: Re: Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus! Antworten mit Zitat

J_Denver hat folgendes geschrieben::
ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Geht das nicht noch gnstiger?


Gr.
ZetPeO


yepp........ http://de.wikipedia.org/wiki/Kleingarten
...und die ARGE zahlt die Pacht!? berrascht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chaosprinzessin
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beitrge: 20
Wohnort: weit genug weg von Ober- und Unterbommelbach

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 14:38    Titel: Gnstiger Antworten mit Zitat

Mit den Augen rollen wer braucht noch Ernhrungsmediziner wenn wir solche Finanzsenatoren im Lande haben?

Und ja, abgesehen von Entlassungen aller Ernhrungsmedizinern sehe auch noch ein bisschen Sparpotenzial: Lasst mal Hartz4 Empfnger Politikerditen nebst Ditplnen und Zuverdienstgrenzen errechnen. Ich habe in der Nachbarschaft eine nette, vollzeit beschftigte Kchin (mit entsprechender AUsbildung natrlich) und Hartz4-Empfngerin, die das sicher hin kriegt.

LG

Chaosprinzessin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

ich wrde mir mal wnschen, dass unsere Politiker nur einen Monat lang von dem leben mssten was sie hier so locker anpreisen.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mount'N'Update
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beitrge: 1177
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Als Berliner mchte ich die FDR-Gemeinde um Entschuldigung fr diesen Finanzsenator bitten. Er macht seine Arbeit wirklich gut, aber menschlich betrachtet ist er vllig fehl am Platz, schlicht ungeeignet.

Am besten kommt ja diese Passage:

Zitat:
Sarrazins Speiseplan fr einen Ein-Personen-Haushalt sieht zum Beispiel fr ein Mittagessen eine Bratwurst fr 38 Cent mit 150 Gramm Sauerkraut fr 12 Cent und Kartoffelbrei fr 25 Cent plus Gewrze und l fr 20 Cent vor. Insgesamt kommt Sarrazin so auf einen Tagessatz zwischen 3,76 Euro und 3,98 Euro.


Also, ich keine keine Bratwurst, die fr 38 Cent zu haben ist, hchstens in diesen Fnferpacks fr 1,90 , dafr darf ein Ein-Personen-Haushalt nun eine ganze Woche Bratwurst futtern, sehr gesund. Lachen Dazu stelle ich im Supermarkt noch ein kleines Schlchen hin und sage: "Bitte mit l fllen, mehr will ich nicht, schlielich bekomme ich nur Hartz IV". Sehr glcklich
_________________
Ich habe zu diesem Thema vor 15 Jahren eine Langzeitstudie anfertigen lassen, die ist allerdings noch in Arbeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Mount'N'Update hat folgendes geschrieben::
Als Berliner mchte ich die FDR-Gemeinde um Entschuldigung fr diesen Finanzsenator bitten. Er macht seine Arbeit wirklich gut, aber menschlich betrachtet ist er vllig fehl am Platz, schlicht ungeeignet.
...

Entschuldigung angenommen, ansonsten bin ich ber den Vorschlag des Politikers nur sehr erstaunt. Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank Oseloff
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2006
Beitrge: 5347
Wohnort: 58332 Schwelm

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 18:35    Titel: Re: Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus! Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Geht das nicht noch gnstiger?

Geht, wenn man statt der teuren Butter die preiswertere Margarine nimmt. Ironie Smiley


_________________
Shit happens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 18:46    Titel: Re: Hartz IV,- ein Leben in Saus und Schmaus! Antworten mit Zitat

Frank Oseloff hat folgendes geschrieben::
ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Geht das nicht noch gnstiger?

Geht, wenn man statt der teuren Butter die preiswertere Margarine nimmt. Ironie Smiley



wofr berhaupt einen Brotaufstrich, wir deutschen sind doch sowieso viel zu fett. Ironie Smiley
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
koco
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.01.2006
Beitrge: 274

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Roni hat folgendes geschrieben::
hallo

ich wrde mir mal wnschen, dass unsere Politiker nur einen Monat lang von dem leben mssten was sie hier so locker anpreisen.

Gru roni


Dann werden sie noch das gleiche behaupten und zwar mit dem Zusatz, sie knnten mitreden, schlielich haben sie es ja mal probiert.

Einen Monat lang kann man durchaus auf gewisse Dinge verzichten, und vor allem:

In einem Monat fallen gewisse Kosten einfach nicht an, wie z.B. Kleidung, Pflegeprodukte (einige davon hat man doch bestimmt zu Beginn noch im Haus), Versicherungen, und bestimmt noch mehr, was mir grad so spontan nicht einfllt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

koco hat folgendes geschrieben::
In einem Monat fallen gewisse Kosten einfach nicht an, wie z.B. Kleidung, Pflegeprodukte (einige davon hat man doch bestimmt zu Beginn noch im Haus), Versicherungen, und bestimmt noch mehr, was mir grad so spontan nicht einfllt.

und viele Kosten fallen bei Politikern berhaupt nicht an, weil hierfr ja der Steuerzahler aufkommt Bse
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Bei einem Ledigen entspricht das Einkommen aus Hartz IV einem Stundenlohn von 5,50 - ohne Arbeit.

Da dieses Einkommen auch denen zufliet, die an ihrer Situation nichts ndern wollen http://www.welt.de/meinung/article1629740/Politik_foerdert_die_Traegheit_der_Hartz-IV-Empfaenger.html wrde eine Zahlung, die ein "angenehmes" Leben ermglicht, nicht nur die Ausgaben pro Empfnger, sondern auch die Zahl derer steigern, die das Nichtarbeiten der Arbeit vorziehen.

berzeugender wren die Berechungen von Herrn Sarrazin jedoch, wenn deutlich weniger Arbeitswillige vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen wren.

NACHTRAG: http://www.abendblatt.de/daten/2005/07/19/460854.html

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

was unser freundlicher Finanzsenator hier macht ist zwar auf diesem Detaiierungsgrad (ich mag keinen Leberkse, daher ist die Aufstellung ungeeignet) sinnlos und sichert ihm die Hme der Bildzeitung und der Stammtische.

Das zu Grunde liegende Prinzip ist aber sinnvoll und imho auch ohne Alternative: Wenn ich die Hhe der Sozialhilfe bestimmen mchte, muss ich den Mindestbetrag ermitteln, der fr das sozio-kulturelle Existenzminimum notwendig ist. D. h. ich muss die Kosten fr Essen, Wohnung, Kleidung und eine angemessene Teilnahme am ffentlichen Leben ermitteln und runterbrechen. Und dann komme ich eben auf einen Betrag von X Euro pro Monat fr Lebensmittel, Y Euro fr Kleidung etc.

Wenn ich jetzt hingehe und aus den X Euro pro Monat einen Betrag von X/30 pro Tag mache, oder gar eine Zwischenmahlzeit 30 cent konstruiere, dann fhrt das zwar in der ffentlichen Debatte dazu, dass man sich darber lustig macht. Dennoch ist das die Methode, mit der die Statistiker ihre Warenkrbe basteln. Den gleich Lacheffekt bekommt man auch bei den Warenkrben fr die Inflationsmessung. Wer kauft schon eine halbe Kinokarte...

Nur: Welche Alternativen gibt es? Wie soll ich das Sozialhilfeniveau beurteilen, wenn nicht ber typisierte Warenkrbe?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beitrge: 1428
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten11 hat folgendes geschrieben::
Nur: Welche Alternativen gibt es? Wie soll ich das Sozialhilfeniveau beurteilen, wenn nicht ber typisierte Warenkrbe?

Na ist doch ganz einfach: Zuknftig bestimmt doch der Staat was wann und wie gegessen wird. Erstmal werden die Kinder in der Schule versorgt. Und dann gibt`s wieder Essensgutscheine statt Geld, weil der unmndige Brger alles versuft. Bald berholt der Staat noch "Die Linken" auf der noch linkeren berholspur. Aber ich glaube das nicht wenige Leute in diesem Land genau dieses auch mchten. Stichwort "Soziale Gerechtigkeit/Mindestlhne ect. ect.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wo genau ist eigentlich das Problem - abgesehen vom ungeschickten medialen Auftreten?
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.