Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Fitness-Studio Auerordentliche Kndigung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fitness-Studio Auerordentliche Kndigung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
blondesgift
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 03.03.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 03.03.08, 17:48    Titel: Fitness-Studio Auerordentliche Kndigung Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe Ende Februar 2008 einen 12-Monats-Vertrag in einem Fitness-Studio abgeschlossen.
ch selber wohne NICHT in der Stadt, in der sich das Studio befindet, wollte aber aus privaten Grnden dorthin ziehen, und weil ich ziemlich optimistisch war vor Ort dort einen Job zu finden.
Leider hat das mit dem Umziehen und auch mit der Arbeitsstelle nicht geklappt.
Da ich wirklich relativ weit weg von dem Studio wohne (ca 200km), und sich auch in der nchst greren Stadt in meiner Nhe (sind aber auch schon knapp 60 km) kein Fitness-Studio der jeweiligen Kette befindet, mchte und muss ich den Vertrag kndigen.
Die Betreiber stellen sich aber stur...Was nun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePhil
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beitrge: 854

BeitragVerfasst am: 03.03.08, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses Thema wurde schon relativ oft diskutiert. Die Suchfunktion knnte da helfen.

z.B.: http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=133187&highlight=fitnessstudio
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 03.03.08, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

ThePhil hat folgendes geschrieben::
Dieses Thema wurde schon relativ oft diskutiert.
Nein, dieses Thema wurde m.W. noch nicht diskutiert, weshalb auch
ThePhil hat folgendes geschrieben::
Die Suchfunktion
eher nicht hilft.

Da individuelle Rechtsberatung im FDR verboten ist, ganz allgemein:
blondesgift hat folgendes geschrieben::
Die Betreiber stellen sich aber stur...Was nun?
Wenn der Vertrag nicht automatisch nach zwlf Monaten endet, sollte man nachweisbar kndigen. Wenn monatliche Zahlung vereinbart wurde, kann man mit dem Betreiber verhandeln, ob er mit einer Einmalzahlung in geringerem Umfang (also z.B. nur elf satt zwlf Monate) einverstanden ist. Ansonsten brav monatlich zahlen. Unabhngig davon kann man aus solchen Fllen lernen, da Optimismus allein keine Grundlage fr Vertragsabschlsse ist.


Hat jemand gemerkt, da ich keinerlei Bemerkung ber eine mgliche Verbindung zwischen Nutzername, Haarfarbe und Thema gemacht habe? Jaha, der Biber wird alltersmilde! Auf den Arm nehmen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ThePhil
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beitrge: 854

BeitragVerfasst am: 03.03.08, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
ThePhil hat folgendes geschrieben::
Dieses Thema wurde schon relativ oft diskutiert.
Nein, dieses Thema wurde m.W. noch nicht diskutiert


Ach so......Also ich hab schon einige "Fitnessstudiokndigungs"-Threads gesehen. Das genau das Thema noch nicht diskutiert wurde, kann ich mir vorstellen, aber ich wollte nur als Hinweis auf die Suchfunktion verweisen, da das Suchen dort schon einige Erkenntnisse bringen knnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker H.
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.01.2008
Beitrge: 58

BeitragVerfasst am: 04.03.08, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tja ...

ich sehe ebenfalls keine Mglichkeit, sich aus dem Vertrag zu lsen. Interessant wre aber die Frage, was ist, wenn Du - Gott mge es verhten - morgen einen Autounfall httest und den Vertrag deshalb 12 Monate nicht erfllen knntest.

Auf jeden Fall mut Du nur den Schaden ersetzen und der ist niedriger als die Monatskosten. Wieviel niedriger, kann Dir im Zweifel nur der Richter sagen. Ich sage einfach mal, halbe halbe wre eine vernnftige Vergleichsbasis. Ganz ohne Blessuren wirst Du nicht aus der sache herauskommen.

Gru
Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beitrge: 2440
Wohnort: Ronneburg

BeitragVerfasst am: 04.03.08, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Volker H. hat folgendes geschrieben::
Auf jeden Fall mut Du nur den Schaden ersetzen und der ist niedriger als die Monatskosten.
Das wr genauso, wenn ein Mieter fr die Zeit seiner Urlaubsreise weniger Miete zahlen msste, weil er die Wohnung weniger abnutzt! Mit den Augen rollen
_________________
Wir machen das mit den Fhnchen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volker H.
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.01.2008
Beitrge: 58

BeitragVerfasst am: 04.03.08, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, so ist es nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tica
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beitrge: 301

BeitragVerfasst am: 04.03.08, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man durch Unfall oder sonstige nachweisbare Krankheit das Studio eine bestimmte Zeit nicht nutzen kann, besteht meist die Mglichkeit den Vetrag fr diesen Zeitraum stillzulegen. Wenn ich also 4 Monate vom Arzt in Gips gelegt werde muss ich in diesen 4 Monaten nix zahlen. Allerdings wird der Vertrag dann um 4 Monate verlngert.

Sollte man so schwer verletzt sein das man voraussichtlich nie wieder ein Studio aufsuchen kann gibt es meist auch Sonderklauseln das man aus dem Vertrag ganz rauskommt.
_________________
Krisch ischn Punkt *treudoofguck*
Alles was ich hier hin pinsel is meine nur meine persnliche Meinung.
Tica <--- Nix Anwalt Tica <--- andere Bauschettelleee


Zuletzt bearbeitet von Tica am 04.03.08, 12:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 04.03.08, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Volker H. hat folgendes geschrieben::
Auf jeden Fall mut Du nur den Schaden ersetzen und der ist niedriger als die Monatskosten.
Quelle? Mit den Augen rollen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04.03.08, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

@Biber:

Fr Quatsch gibt es keine Quellen, lieber Biber, der ist selbstreferenzierend. Lachen

@Volker H.:

Wenn Sie schon hanebchenen Unsinn verbreiten, was Ihnen selbstverstndlich gestattet sei, wre es schn, wenn Sie zuknftig Worte wie "mglicherweise", "meiner Meinung nach", "ich glaube" etc. verwenden knnten. Dann wissen die Nutzer wenigstens, da Ihre Meinung nicht unbedingt juristisch zutreffend ist. Winken

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.