Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ueberwachungsstaat so richtig - was bringt es?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ueberwachungsstaat so richtig - was bringt es?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 08.11.08, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Oktavia hat folgendes geschrieben::
Richard Gecko hat folgendes geschrieben::
Die Diskussion kann beendet werden, da die Briten es ausprobieren:


Das finde ich auch! Lachen Wir diskutieren ja auch nicht mehr ber Menschenrechte seit die Amis Guantanamo instaliert haben *rofl*


Wenn dann ist nur die Diskussion verschoben und man muesste wenn das britische "Experiment" ein bischen gelaufen ist, sich die Auswirkungen anschauen.

Es ist immer klug andere Laender riskante, aber moeglicherweise sehr nuetzliche Sachen zuerst ausprobieren zu lassen, dann weis man theoretisch nachher ob die Sache Sinn macht oder nicht.
Praktisch wirds aber wohl nicht helfen, den demokratischen Sozialismus, der aus mysterioesen Gruenden besser funktionieren soll als die bisherigen Sozialismen wollen ja auch einige in D ausprobieren, statt abzuwarten, wie sich andere Laender damit ruinieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Warum baut man nicht eine Blackbox in jedes Auto ein? ber geotagging knnten dann die Ordnungsbehrden auslesen wer wann zu schnell unterwegs war und bei einer Unfallflucht wre der Fahrer schnell zu ermitteln.
Das gbe dann traumhaftes Wohlverhalten auf Deutschlands Straen Lachen kein Verkehrtstoter mehr auf Grund zu schnellen Fahrens, alle Verkehrspolizisten knnten zu Kriminalbeamten umgeschult werden. Deutschland wre endlich von all den Verkehrsterroristen und -anarchisten befreit. Die Polizei knnte sich endlich wieder der Bekmpfung anderer Terrirismusarten widmen - ich zeichne blhenden Landschaften.

Nacktscanner ist ein bldes Wort, findet jedenfalls der Herr Schuble. Deshalb lsst der Herr Schuble jetzt vom Forschungsministerium prfen ob es da nicht bessere Namen gibt. Und vielleicht hat er ja auch ein wenig Angst dass er irgendwann einmal die nschie durch den scanner angucken muss....
kannst du hier was drber lesen lesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 13:32    Titel: Re: Ueberwachungsstaat so richtig - was bringt es? Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Es wird vielfach ueber die Risiken eines ausufernden Ueberwachungsstaates geredet. ...

Also Fingerabdruck und DNA-Profil jeder sich in D aufhaltenden Person in Datenbank gespeichert, saemtliche oeffentlichen Raeume kameraueberwacht mit 1 Jahr Daten gespeichert, saemtliche Kommunikation(Brief, Telefon, Mail,...) nicht nur Verbindungsdaten fuer 1 Jahr gespeichert sondern gleich Inhalt, Zugriff auf die Datenbanken bei jeglichem Vergehen zulaessig - koennte dass die Aufklaeungsquote merklich heben und die Kriminalitaet senken?

(Bitte Kosten ebenfalls ignorieren.)

Wer die Kosten ignoriert, wre ein guter Lobbyist, schadet aber dem Volk, weil er dessen Einkommen sinnlos reduziert. Im brigen gibt es einen Weg, um hundertprozentige Sicherheit zu garantieren. La uns gleich alle Menschen einsperren.

carn hat folgendes geschrieben::
...
Was mich jetzt interessiert, ist, was eine umfangreiche Ueberwachung denn nuetzen wuerde. ...

Es nutzt einzig der "berwachungsindustrie". Punkt. Eine ausufernde berwachung gefhrdet die Freiheit aller Menschen. Hier ebenfalls "Punkt". Lesen Sie im brigen mal die Pressemitteilung Nr. 92/2008 vom 06. November 2008 des Bundesverfassungsgerichtes zu BVerfG, 1 BvR 256/08 vom 28.10.2008 durch. Und kommen Sie jetzt bitte nicht mit der "Carn-typischen Frage" ob das Bundesverfassungsgericht wohlmglich auch verfassungsfeindlich sei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 17:48    Titel: Re: Ueberwachungsstaat so richtig - was bringt es? Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Wer die Kosten ignoriert, wre ein guter Lobbyist, schadet aber dem Volk, weil er dessen Einkommen sinnlos reduziert.

Wenn man nach den Vorteilen fragt, sind die Kosten erstmal egal, denn die gehoeren zu den Nachteilen.
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
...
Was mich jetzt interessiert, ist, was eine umfangreiche Ueberwachung denn nuetzen wuerde. ...

Es nutzt einzig der "berwachungsindustrie". Punkt. Eine ausufernde berwachung gefhrdet die Freiheit aller Menschen. Hier ebenfalls "Punkt". Lesen Sie im brigen mal die Pressemitteilung Nr. 92/2008 vom 06. November 2008 des Bundesverfassungsgerichtes zu BVerfG, 1 BvR 256/08 vom 28.10.2008 durch. Und kommen Sie jetzt bitte nicht mit der "Carn-typischen Frage" ob das Bundesverfassungsgericht wohlmglich auch verfassungsfeindlich sei.


????????????????????/?
Ihre Aussage ist, dass eine umfangreiche Uberwachung nur der Ueberwachungsindustrie nuetzt.
Dann verweisen sie mich auf 2 Links, im ersteren von beiden lese ich folgendes:
"Die mit
dem Erlass einer einstweiligen Anordnung verbundenen Nachteile,"

Das BVerfG ist also der Ansicht, dass eine Nichtzulassen der neuen Ueberwachungsmoeglichkeiten Nachteile bringen koennte.
Nachdem sich das BVerfG kaum Sorgen um die Umsaetze der Ueberwachungsindustrie macht, bedeutet dass, dass das BVerfG meint es koennte noch andere nuetzliche Effekte ausser mehr Geld fuer die Ueberwachungsindutrie geben.

Deswegen, ??????????????

Sie koennen mir doch nicht pauschal sagen, dass niemand ausser der Ueberwachungsindutrie Vorteile hat und mich dann anpflaumen, ich sollte zwecks besseren Verstaendnis eine Presseerklaerung lesen und in dieser finde ich dann, dass selbst dass BVerfG meint, es gaebe moeglicherweise positive Aspekte an den neuen Ueberwachungsmethoden. Was soll ich dann denken, ausser das sie nicht in der Lage sind zu verstehen was meine Frage war:
Was sind die positive und nur die positiven Aspekte von zusaetzlicher Ueberwachung?


(Das BVerfG teilt in der Presseerklaerung natuerlich mit, dass:

"Die mit
dem Erlass einer einstweiligen Anordnung verbundenen Nachteile,
dass sich durch die Nichterhebung von Daten erhebliche Gefahren
verwirklichen, die mit Hilfe von erhobenen Daten htten womglich
abgewendet werden knnen, mssen im Rahmen der vorzunehmenden
Folgenabwgung insoweit zurcktreten, als die Daten nicht zur
Abwehr einer dringenden Gefahr fr Leib, Leben oder Freiheit einer
Person, fr den Bestand oder die Sicherheit des Bundes oder eines
Landes oder zur Abwehr einer gemeinen Gefahr dienen." also dass fuer den vom BVerfG aufgehobenen Teil der entsprechenden Gesetze die positiven Aspekte der Ueberwachung wohl nicht ausreichen, um die negativen zu ueberwiegen.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Das Verfassungsgericht meint, dass wenn alle BrgerInnen zu jeder Zeit berwacht werden, dann knnen dabei auch Erkenntnisse ber begangene und geplante Untaten gewonnen werden. Dieser eventuelle Vorteil kann nicht die Nachteile der berwachung auffiegen.
Warum ist carn eigentlich bei der theoretischen Mglichkeit von Lebensrettung Geld egal aber bei der absoluten bei einfhrung von Sicherheitsstandartds bei KfZ wichtig? Das knntest du mal erklren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 09.11.08, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Oktavia hat folgendes geschrieben::
...
Warum ist carn eigentlich bei der theoretischen Mglichkeit von Lebensrettung Geld egal aber bei der absoluten bei einfhrung von Sicherheitsstandartds bei KfZ wichtig? Das knntest du mal erklren...

Das ist halt die carntypische Carnlogik. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 06:51    Titel: Antworten mit Zitat

Oktavia hat folgendes geschrieben::

Warum ist carn eigentlich bei der theoretischen Mglichkeit von Lebensrettung Geld egal aber bei der absoluten bei einfhrung von Sicherheitsstandartds bei KfZ wichtig? Das knntest du mal erklren...


Weil mich die negativen Aspekte von mehr Ueberwachung in dem Thread hier nicht interessieren, hier interessieren mich nur die positiven Aspekte von mehr Ueberwachung.(Von denen ja manche behaupten es gaebe ueberhaupt rein gar keine und das kann ich nicht glauben.)

Gegen die Einfuehrung von mehr Sicherheitsvorschriften bei KFZ habe ich ziemlich wenig Einwaende, aber man kann aus der Nichteinfuehrung von solchen Dingen keine Rueckschluesse auf die Motive derer machen, die das so entscheiden, da die Vor- und Nachteile von verschiedenen verschieden gewertet werden und sich die Vor- und Nachteile wahrscheinlich unterscheiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.