Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hund allein in der Wohnung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hund allein in der Wohnung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
A_TEAM_RO
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beitrge: 5
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 09.04.08, 10:22    Titel: Hund allein in der Wohnung Antworten mit Zitat

Hallo mchte mich mal ber die rechtslage in folgendem fall informieren,
In einer Nachbarschaftlichengemeinschaft (Reihenhuser) hat sich einer der Nachbarn einen Hund angeschafft womit werde Vermiter noch Nachbarn ein problem haben (Um es kurz zu erwhnen niemand ist ein Tierfeind Ganz im gegenteil). Nun dieser Nachbar und dessen Frau sind Erwerbsttig, die Frau von 6.00 uhr bis 14.00 uhr der Mann Ganztgig , wenn nun Morgens das Haus verlassen wird bleibt der arme Hund alleine und fhlt sich wohl sehr einsam dies ussert er dann Tglich MO-Fr. von 06.00 Uhr morgens bis 14.00 Uhr in lautstarken Heulen und Bellen ohne Pausen. Der darauf angesprochene Nachbar reagiert sehr uneinsichtig mit den worten "Das ist doch nicht mein Problem wenn ich Zuhause bin ist er immer ruhig" eine sehr schlaue und zweifelsfrei uneinsichtige Antwort die weder Nachbarn mit Frh,Spt und Nachtschicht zufriedenstellen noch dem armen Hund Helfen der einem ja irgendwie leid tun kann da er wohl am wenigsten dafr kann das man ihn allein in einem Haus einsperrt ohne morgens gassi zu gehn.
Was Denkt ihr wie man dem Hund (und evtl den Nachbarn helfen kann) also wie hier die Rechtslage denn nun ist ?????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aurorashmi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.11.2004
Beitrge: 489

BeitragVerfasst am: 09.04.08, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

ich kriege, wenn ich sowas hre, eine mittelschwere krise!

ich wrde mal beim ordnungsamt anhorchen....?
oder beim tierschutzbund.....?

ob es jedoch was bringt, wei ich nicht....
das arme tier!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waschbrin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beitrge: 792

BeitragVerfasst am: 09.04.08, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Prinzipiell ist nicht dagegen einzuwenden da der Hund die Zeit bis 14.00 Uhr alleine in der Wohnung verbringt. I.d.R. verschlafen Hunde die Zeit, die sie alleine zu Hause sind, wenn sie vernnftig an die Abwesenheit ihrer Menschen gewhnt wurden. Der Tierschutzverein wird folglich nichts erreichen knnen in dieser Angelegenheit (wie er in den meisten anderen Angelegenheiten auch nichts erreichen kann, bei Tierschtzern handelt es sich um Privatpersonen die z.B. ohne Zustimmung des Eigentmers/Mieters eine Wohnung oder ein Grundstck gar nicht betreten drfen). Und da der Hund morgens kein Pippi machen darf wird wahrscheinlich niemand bezeugen lnnen.

Bleibt der Tatbestand der Lrmbelstigung. Diesbezglich hilft nur eine Anzeige beim zustndgien Amt.

LG Waschbrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.05.2006
Beitrge: 2440
Wohnort: Ronneburg

BeitragVerfasst am: 09.04.08, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

aurorashmi hat folgendes geschrieben::
das arme tier!
wrde sich im Tierheim sicher auch nicht wohler fhlen Geschockt
_________________
Wir machen das mit den Fhnchen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 09.04.08, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hund mit Hilfe tierlieber Nachbarn langsam aufs allein bleiben trainieren?
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

soll sogar vorgekommen sein das nachbarn die polizei riefen -in der annahme dem halter sei etwas zugestoen- u. diese die wohnung "ffneten".

wie sollen die nachbarn den hund trianieren? von drauen den hund rufen?
meine VM hat dies aus langeweile gemacht, den hund hat es 2-3 mal gejuckt danach hat er gepeilt gehabt das die ja eh net rein kommt u. hat weiter gepennt b.z.w sich nicht mehr gerhrt.
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dachte eher daran, dass nette Nachbarn den Hund vormittags eventuell bei sich betreuen knnten und die Zeit, in der er allein bleibt, sukzessive verlngern.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RogerR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beitrge: 351

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bei meinem Hund hat es auch sehr lange gedauert bis er ber Stunden ruhig blieb. Anfangs konnte ich kaum mal 2 Stunden weg bis die Nachbarin mir Bescheid gab dass er heult, aber irgendwann hat es sich gegeben. Jetzt geht es solange wie ich es einer Hundeblase zumuten kann.

Natrlich kann es vorkommen dass er trotzdem mal Krach macht. Um berraschungen vorzubeugen steht an meinem Klingelschild meine Handynummer, so dass ich fr jemanden der sich Sorgen machen sollte erreichbar bin. Ist aber noch nicht vorgekommen.

Umgekehrt hilft es sicher sich mal die Telefonnummer geben zu lassen und den Hundehalter im Moment des Momentes mitzuteilen, dass sein Tier herzzerreissend jammert. Das macht ihm vielleicht bewusster dass er sich mehr darum kmmern muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tanja85
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beitrge: 134

BeitragVerfasst am: 15.05.08, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch nicht, dass sich der Hund wohl fhlen wrde, wenn man ihn aus seinem "Rudel" raus reit. Das Tier hat in dem Moment das Bedrnis sein Frauchen und sein Herrchen zu rufen.. deswegen bellt er. Ich wrde mich nochmals mit den Nachbarn in Verbindung setzen und ihnen vernnftig gegenber treten. Nicht gleich mit Vorwrfen kommen. Meine Hunde sind auch Tagsber alleine (gut, ich habe drei, die beschftigen sich gegenseitig wenn sie nicht grad schlafen) und sie haben gelernt, dass es nichts schlimmes ist. Man kann ja nicht verlangen, dass Menschen die Tagsber arbeiten keine Hunde halten drfen.. einfach mal ne andere Richtung einschlagen und anders an das Gesprch ran gehen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Leon6
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.04.2005
Beitrge: 613

BeitragVerfasst am: 15.05.08, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Tanja85 hat folgendes geschrieben::
Man kann ja nicht verlangen, dass Menschen die Tagsber arbeiten keine Hunde halten drfen.. einfach mal ne andere Richtung einschlagen und anders an das Gesprch ran gehen!


Hat auch niemand verlangt, wenn ich die Beitrge richtig gelesen habe.

Aber man kann verlangen, dass der Hund ruhig bleibt, bedrfte bei gesundem Menschenverstand eigentlich auch keiner Erluterung durch die Nachbarn (es gibt da diese vernnftige 10-Minuten-pro-Tag-Regel aus der gngigen Rechtssprechung). Wie der Hundehalter das anstellt, ist sein Problem. Wer sich Probleme anschafft, der muss sich auch bewusst sein, dass er die nicht auf andere abladen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tanja85
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beitrge: 134

BeitragVerfasst am: 15.05.08, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ich das gesagt? Das war eine allgemeine uerung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.