Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Natur betreten verboten ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Natur betreten verboten ?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Umweltrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 24.04.08, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

lissy hat folgendes geschrieben::
Ein Garten liegt normalerweise innerorts und ist eingezunt.

Ihr Garten muss nur gro genug sein, dann gilt es auch innerorts siehe hier. Winken
Abgesehen davon: von der Abhngigkeit einer Einzunung ist nirgends die Rede. Es ist lediglich zu finden, dass kein Betretungsrecht besteht, wenn die Flche vom Grundstcksberechtigten gesperrt ist. Ob fr eine Sperrung nun ein Zaun ntig ist....? Evtl. liee sich eine Sperrung auch durch eine nichtamtliche Bekanntmachung erreichen?
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lissy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beitrge: 1500

BeitragVerfasst am: 24.04.08, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

nordlicht02 hat folgendes geschrieben::

Ob fr eine Sperrung nun ein Zaun ntig ist....?


Ich glaube schon, die Leute lassen sich durch Verbotsschilder oder verbale Warnungen nicht beeindrucken. Bse

Leider betrachten viele Leute die freie Natur als grossen Freizeitpark, in dem jeder seinen Vergngungen nachgehen kann, wie es ihm passt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathe
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beitrge: 191

BeitragVerfasst am: 25.04.08, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

lissy hat folgendes geschrieben::

Ein Garten liegt normalerweise innerorts und ist eingezunt.



Hallo,
warum sollten alle lndlich Wohnenden keinen Garten haben?
Ich wohne auch am "Stadtrand". Hier gibt es viele Grten.

Nun wohne ich nicht in Bayern und kann nur von den rechtlichen Gegebenheiten hier beurteilen.
Aber es ist hier bei uns nicht zulssig einen Zaun um sein Grundstck zu ziehen. Es bedarf einer Baugenehmigung. Die ist ausserhalb der Stadt auch nur schwer zu bekommen.
So sind auch viele Grten nicht eingezunt.

Das wrde ja bedeuten, man drfe ausserhalb der Anbauzeit durch smtliche Grten fremder Leute spazieren gehen.

Da kann ja jeder bei einem ums Haus schleichen. Wer weiss, wen man nachts in seinem Vorgarten so alles antrifft.

Da veranstaltet der rtliche Wanderverein sein nchstes Event im Vorgarten von Herrn Xy
Das stell ich mir aber spannend vor.


Irgendwie kann ich mir nicht so ganz vorstellen, dass das so seine Richtigkeit hat.

Ich selber habe auch das Problem, dass mein Rasen direkt an einem Radweg grenzt. Leider darf ich keinen Zaun errichten.
So kommt es whrend der Sommerzeit schon fter vor, dass besonders am Wochenende mehrer Personen sich bewogen fhlen auf meinen frisch gemhten Rasen ihr Picknick abzuhalten.
Den Mll darf ich anschlieend selber entsorgen.
Darber bin ich auch jedesmal begeistert.
Da ich nun auch nicht immer am Fenster auf die Lauer liege um diese Radfahrer abzupassen, kann ich die nicht immer verjagen.
Zur Herbstzeit fhlen die sich auch eingeladen, sich an meinen Obstbumen auf dem Rasen zu vergreifen.
Oh, ich weiche jetzt vom Thema ab.

Bei uns gibt es auch ein Betretungsrecht, das gilt bei Privatgrundstcken, aber nur fr den Wald. Im Wald darf jeder hinein, unabhngig von den Eigentumsverhltnissen.
Aber bei allen anderen Landschaften hat der Eigentmer das sagen. Und wenn der Eigentmer nicht mchte, dass man ber sein Eigentum (Acker, Wiese, Weide, Rasen, Garten, ...) luft, dann hat man sich dran zu halten.

Nun ist es aber in der Realitt so, dass sich kaum einer dran strt, wenn ein Spaziergnger mal ber eine Wiese luft.
1. Es kommt nicht so oft vor,
2. der Eigentmer hat was besseres zu tun, als seine Flchen zu belauern,
3. wo kein Klger, da kein Richter.

Aber, vom rechtlichen her, hat kein Spaziergnger Privateigentum anderer zu betreten, wenn der Eigentmer es nicht duldet.



Gru





.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathe
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beitrge: 191

BeitragVerfasst am: 25.04.08, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

lissy hat folgendes geschrieben::


Ich wrde es ja auch gern so sehen. Winken
Aber:
Das Betretungsrecht (Art. 22 Abs.1 BayNatSchG)

Das Betretungsrecht ist ein Teil des Rechts auf Naturgenu und Erholung (Art.21. Abs.1) und umfat alle Teile der freien Natur, insbesondere auch den Wald (Art. 13 BayWaldG).




Mir kommt da so ein Gedanke,
vielleicht muss man das anders lesen

alle Teile der freien Natur, insbesondere auch den Wald


Vielleicht ist das Stichwort freie Natur.
Mein Privateigentum (z.B. Wiese) ist keine freie Natur, weil sie mir gehrt.

Somit wrde ich das so bersetzten:
freie Natur = ffentliche Flche


Dann macht das Ganze auch wieder einen Sinn.

Somit gilt das Betretungsrecht nur fr ffentliche Flchen.



Gru




.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lissy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beitrge: 1500

BeitragVerfasst am: 25.04.08, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt fr jede Kommune einen Flchennutzungsplan, den jeder einsehen kann (zumindest in Bayern ist es so). Aus diesem Flchennutzungsplan ist ersichtlich, welche Flchen im Aussenbereich liegen und welche im Innenbereich. Die Flchen im Aussenbereich sind die freie Natur. Der Innenbereich ist der bebaute Bereich, die geschlossene Ortschaft. Manchmal gibt es aber auch innerorts Flchen, die zum Aussenbereich zhlen. Im Aussenbereich drfen keine baulichen Anlagen wie z.B. Gebude und Zune errichtet werden. Es gibt Ausnahmeflle wie z.B. privilegierte Landwirte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Fenbereich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tinaaa
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 25.04.08, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Schade das hier scheinbar wenige wirklich fachkundige dabei sind:)
Wre ja noch schner wenn man nun nicht mehr auf Wiesen drfte..einfach so..
Man darf berall hin solane kein Zaun drumrum ist..
erstrecht auf Wiesen.
Ich habe b. einen Wald. Den drfte ich garnicht einzunen, da wie Issy richtig sagte der NOCH mehr dem algemeinwohl dient..
Es geht dabei nur darum das man nicht dem Bauern einen wirtschaftlichen Schaden zufgt bzw nichts kaputt macht. Verbieten kann der Herren A Garnichts solange da kein Zaun drumrum ist..er kann ihn hchstens anzeigen weil er gegen diese Verordnung verstt.
Im November ist Herr A den ganzen Tag auf der Wiese Sehr glcklich

Wr ja auch noch schner wenn man nichtmehr in die Natur drfte..
Es geht drum das man nichts beschdigt.
Was ja im Grunde auch richtig ist.
Die FraGE IST ABER wann tut man das.
Auf einem Feld ist das recht klar.. Sobald etwas wchst macht man was kaputt wen man drauf rum trampelt..
Auf einer Wiese ist dies aber schwieriger.
Wenn die Wiese heute gemht wurde (was sie ja mehrfach wird sonst wrde sie ja nicht Landwirtschaftlich genutzt) ist sie ja einige Tage nicht anfllig.
Anders gesagt, ein Rasen der frisch gemht ist leidet nicht unter einer begehung.
Jetzt kann man sich streiten wie lange er nicht leidet:)

Auerdem knnte man Fragen, ab wann beginnt bei einer Wiese die Landw. Nutzung?
Ich glaube mal gehr zu haben das eine Wiese die 3 mal im Jahr gemht wird brachland ist und sogar als dieses bei der EU (subvenzionen) geltend gemacht werden kann?
USW USW
Schade das da keiner mehr Tips fr mich hat!
Herr A wrde sicher gerne wieder etwas freier durch die Natur laufen und sich nicht mit so kinderreien rumrgern Smilie
Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 26.04.08, 07:24    Titel: Antworten mit Zitat

Tinaaa hat folgendes geschrieben::
Man darf berall hin solane kein Zaun drumrum ist..

Quelle?
Auerdem: warum fragen Sie hier, wenn Sie es ohnehin besser zu wissen scheinen?
Tinaaa hat folgendes geschrieben::
Schade das da keiner mehr Tips fr mich hat!

Tipp: fremdes Eigentum respektieren!
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 26.04.08, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mchte mit wenig fachkundigen uerungen nicht weiter stren.

Wenn ich mir das Auftreten von Herrn A hier so anschaue, beginne ich allerdings zu verstehen, weshalb der Nachbar von Herrn As Anwesenheit auf seinem Grundstck nicht begeistert ist.

Vielleicht sollte man doch einmal klren, in welcher Form der Herr A das fremde Grundstck nutzt. Am Anfang wars ein Betreten, mittlerweile hlt sich Herr A offensichtlich ganztgig auf dem fremden Grundstck auf.

Auch das Betretungsrecht (sofern die Wiese denn berhaupt in Bayern liegt) gilt nicht uneingeschrnkt und nicht jede Art der Nutzung fremden Eigentums ist dadurch auch erlaubt.

Ein fachkundiger Rechtsanwalt, dem man sinnvoller Weise den Sachverhalt nicht scheibchenweise darlegen sollte, wei hier sicher Rat.

Bei der Frage nach Tipps schliee ich mich nordlicht02 an.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tinaaa
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 03.05.08, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wie arm:)
Vom Recht scheinbar nicht die geringste Ahnung aber mit persnlichen Meinungen und schlauen Ratschlgen immer ganz vorne dabei was Winken
Du hast Recht, nachdem ich gesehen habe wer hier wie Antwortet mach ich mir wirklich keine Mhe mehr hier was zu kommentieren oder gar zu Fragen.
Die einzige die etwas Sachlich war und auch mehr als persnliche (falsche) Einschtzungen zum besten gegeben hat war Lissy.
Der Rest scheint mir eher von der Fraktion Rentner, Kissen, Fensterbank, Hobby"jurist" zu sein Winken
Nunja, wie auch immer.
Danke Lissy, auch wenns mich nicht wirklich weiter gebracht hat.
Soweit war ich wie gesagt schon selbst.
Ich bin auf der suche nach Details.

Den anderen empfehle ich, mehr lesen und weniger schreiben Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 03.05.08, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist doch merkwrdig, dass manche Leute dann, wenn sie Antworten bekommen die sie nicht hren mchten, persnlich werden mssen. Bse
Und falls sich Ihr letzter Breitrag auf Kormoran beziehen sollte dann frage ich mich, wenn ich dessen Beitrge mit den Ihren vergleiche, wer hier der verrentete, mit Kissen am Fenster hngende Hobbyjurist ist.
Auerdem warte ich immer noch auf eine Quellenangabe fr Ihre weiter oben zitierte Behauptung, dass man berall hin darf, wenn kein Zaun vorhanden ist. Doch eher ein Bauchgefhl denn fundiertes Wissen?
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Umweltrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.