Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Auslieferung eines Deutschen nach Belgien?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Auslieferung eines Deutschen nach Belgien?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationale Rechtshilfe in Strafsachen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
brandus
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 28.01.05, 11:07    Titel: Auslieferung eines Deutschen nach Belgien? Antworten mit Zitat

A ist deutscher Staatsangehriger und lebt in Deutschlan. Er hat sich in Belgien strafbar gemacht. Welche Mglichkeiten hat der belg. Staatsanwalt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 28.02.05, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Auslieferung gibts nicht.

Witzig wirds wenn die Auslandsstraftat in Deutschland angeklagt werden kann. Dann schicken die einfach Ihre Akten zum dt. StA.
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nostradamus
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2005
Beitrge: 66
Wohnort: Hennef

BeitragVerfasst am: 11.04.05, 15:51    Titel: Re: Auslieferung eines Deutschen nach Belgien? Antworten mit Zitat

brandus hat folgendes geschrieben::
A ist deutscher Staatsangehriger und lebt in Deutschlan. Er hat sich in Belgien strafbar gemacht. Welche Mglichkeiten hat der belg. Staatsanwalt?

artikel 16 GG
(2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Durch Gesetz kann eine abweichende Regelung fr Auslieferungen an einen Mitgliedstaat der Europischen Union oder an einen internationalen Gerichtshof getroffen werden, soweit rechtsstaatliche Grundstze gewahrt sind.

also knntest du ausgeliefert werden.
dies ist aber nicht die normale handhabung deutschlands. man wrde dich vor einem deutschem gericht mit deutschem recht anklagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Snicole
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 26
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 03.08.05, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bist du Dir da sicher Nostradamus. Ich glaube eher, dass der belgische Staatsanwalt dem Bundeskriminalamt melden wird, dass A sich in Belgien strafbar gemacht hat. Das BKA wird danach der rtlichen Polizei melden, dass sie A einen Besuch abstatten sollen, da die belgische Polizei A nicht abholen kann.
A kann danach vor das belgische Gericht kommen, eventuell mit deutschem Anwalt und wird nach belgischem Recht bestraft werden. Er kann danach seine Strafe in einem deutschen Gefgnis absitzen.
Problematisch wird es allerdings, wenn das Delikt nach deutschem Recht gar nicht strafbar ist. Dann msste A seine Strafe nmlich im Ausland absitzen. Dies wird ja auch heftigst diskutiert, weil es eventuell grundgesetzwidrig ist.
Zum Glck ist im Moment allerdings keine Auslieferung mglich, da der EU-Haftbefehl vom BVerfG als grundgesetzwidrig beurteilt wurde.
_________________
Snicole - "Alle Macht geht vom Volke aus - aber es bekommt sie nicht wieder zurck ..."

(Wenn Du nicht von einem Laien beraten werden willst, such Dir einen Anwalt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oberlandler
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beitrge: 6
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 26.08.05, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Auslieferung eines Deutschen nach Belgien drfte nicht mehr gehen, wre mglich gewesen mit europ. Haftbefehl, den aber der BGH oder das BVerfGer. "kassiert" hat. fundstelle hierzu weiss ich nicht.
Anklage der Auslandsstraftat ist jedoch in Deutschland mglich !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fritz70
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 06.09.05, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Traurig
A ist Deutscher und Wohnt in Deutschland. Whrend des Urlaubs in Polen, mit seiner Familie, wurde er von dem Exmann (Polnisch/Deutschder) der Frau berfallen. In der Notwehr hat er dem Exmann den Kiefer Gebrochen. Nun hat er in Polen eine Anzeige wegen schwerer Krperverletzung. Das der Exmann dabei die Familie seit 5 Jahren verfolgt und sogar mehrmals angedroht hat alle zu Tten, spielt in Polen keine Rolle. Der Exmann wurde auch bereits vom Deutschen Gericht schon Verurteilt, weil er A mit dem Auto berfahren wollte.

Was sollte A tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 06.09.05, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Sofort einen fhigen Rechtsanwalt oder eine fhige Rechtsanwltin konsultieren.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationale Rechtshilfe in Strafsachen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.