Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Versandhaus fordert Gutscheine zurck
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Versandhaus fordert Gutscheine zurck

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tina67
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 14.05.08, 10:24    Titel: Versandhaus fordert Gutscheine zurck Antworten mit Zitat

Hallo,
eine Bekannte hat bei einem groen Versandhaus bei mehreren Bestellungen mehrere Gutscheine eingelst.
Es waren auch Gutscheine dabei, die sie nicht persnlich bekommen hat, sondern aus dem Internet hat.
Die Gutscheine waren aber alle bei Rechnungsstellung bercksichtigt und auch auf der Rechnung aufgefhrt.
Das Versandhaus hat jetzt, bisher nur im Kundenkonto ersichtlich, also noch nicht schriftlich, die Gutscheine zurckgebucht.
Ist das zulssig, wo sie doch auf der Rechnung bercksichtigt sind? Es sind Gutscheine zurckgebucht worden, die schon vor Monaten eingelst wurden.
Wie ist in diesem Fall die Rechtslage?
Gru Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 14.05.08, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage wre erst mal:

1. War die Gutscheinverwendung zulssig? "Aus dem Internet" kann ja bedeuten, da es sich um lngst eingelste Gutscheine Dritter handelt. Die Formulierung "die schon vor Monaten eingelst wurden" knnte darauf hinweisen.

2. Gab es eine Beschrnkung bezglich der Einlsung, etwa "nur ein Gutschein pro Person und Jahr"?
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tina67
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.05.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 14.05.08, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Michael A. Schaffrath hat folgendes geschrieben::
Die Frage wre erst mal:

1. War die Gutscheinverwendung zulssig? "Aus dem Internet" kann ja bedeuten, da es sich um lngst eingelste Gutscheine Dritter handelt. Die Formulierung "die schon vor Monaten eingelst wurden" knnte darauf hinweisen.

2. Gab es eine Beschrnkung bezglich der Einlsung, etwa "nur ein Gutschein pro Person und Jahr"?




Die Gutscheine bestehen meist nur aus Wrtern, die als Newsletter, oder als Brief erschickt werden. Sie sind nicht personifiziert
Sie sind in der Regel einmal einlsbar, fr Sammelbesteller oft auch mehrfach.
Das System des Versandhauses regelt das meist selbststndig.
Manchmal lsst sich ein Kennwort mehrfach einlsen und wird dann auch auf der Rechnung anerkannt und abgezogen.
Nun ist es aber vorgekommen, dass smtliche Gutscheine ohne Kommentar zurckgebucht und dem Konto belastet wurden.
Das kann doch nicht rechtens sein, da sie mit Rechnungsstellung akzeptiert wurden.
gru Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katmai
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.01.2007
Beitrge: 411
Wohnort: Down Under.

BeitragVerfasst am: 14.05.08, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Unjuristischer Vorschlag: Einfach mal eine Mail an das Versandhaus schicken und nachfragen, was da los ist - dann kann man immer noch weitersehen.

Gru,

katmai.
_________________
Achtung: Gefhrliches Halbwissen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 15.05.08, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

katmai hat folgendes geschrieben::
Unjuristischer Vorschlag: Einfach mal eine Mail an das Versandhaus schicken und nachfragen, was da los ist - dann kann man immer noch weitersehen.

Gru,

katmai.
Noch schneller: Anrufen. Dann bekommt man die Antwort gleich.
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.