Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nachrichten Flschung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nachrichten Flschung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
t0bi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.06.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 18.06.08, 17:41    Titel: Nachrichten Flschung Antworten mit Zitat

Guten Tag,

Ich wei nicht ob ich in der richtigen Kateogrie bin, falls nicht, bitte ich euch, dies zu verschieben.

Nun zu meinem Problem:

Ich bin 19 Jahre jung,mnnlich. Azubi und mchte erstmal anonym bleiben.
Ich habe seit ca. 1,5 Jahren eine Freundin bzw. eine Verlobte mit der ich auch sehr glcklich bin.
Da ich seit vielen Jahren in einem Chat-Portal (Name erstmal unrelevant) angemeldet bin und dort auch ab und zu vorbei schaue, ob neue Nachrichten kamen, dachte ich mir nichts dabei, als mich eine Person anschrieb.
Sie ist (laut Profil, welches man nicht nachprfen kann) weiblich und 19 Jahre.
Da ich mir am Anfang nichts schlimmes dachte, gab ich ihr nach einiger Zeit meine MSN - Adresse. (Es ist einfach geschickter zum Schreiben, man hat ein Nachrichten-Protokoll, usw)
Nach einiger Zeit, hatte ich mit meiner Freundin extrem Streit, da ich zu dieser Person Sachen schrieb, die ich nicht htte schreiben sollen.
Als meine Freundin mir aber verzieh und ich ihr sagte, dass ich mit ihr keinen Kontakt mehr haben werde, aktzeptierte sie dies und alles war wieder okay.
Da so ein Vorfall (meinerseits) leider kurze Zeit spter nochmal vorkam, war es zwischen meiner Freundin und mir erstmal aus.
Da ich aber nichts, von dem was ich der Person aus dem Chat "ernst" gemeint habe, konnte ich meiner Freundin "glaubhaft" machen, dass ich doch nur sie liebe.
Nach langem hin und her war dann auch wieder alles okay und wir waren ( meiner Meinung nach) glcklicher als je zuvor.
So, nun zu meinem Problem.
Ich habe diese Person aus dem Chat aus meinen MSN - Kontakten gelscht und sie schreibt mich auch nicht mehr an.
Da sie aber mit meiner Freundin auch ab und zu Kontakt hatte (Telefon, MSN) kam es eben immer wieder zu Streit.
Ein kleines Beispiel dazu:

Ich schlafe Samstags gerne lang und ausgiebig.
Als ich gegen 13.00 Uhr von meiner Freundin eine SEHR merkwrdige SMS bekam, wusste ich nicht was los war. Sie meinte aber, sie wolle nicht weiter stren und wnschte mir noch einen schn Tag.
Das Ende vom Lied war, dass diese Person aus dem Chat Samstag Morgens um 10.30 Uhr bei meiner Freundin angerufen hat und sowas meinte wie "Ja ich sitz grad in der Stadt und ...Oh sorry, ich muss auflegen, da kommt dein Freund..h..ich meinte meinen...also..deinen Ex..ab jetzt..Tut mir wirklich leid *hahaha* (ironisches Lachen)".
Dieser sogenannte "Freund" war ich.
Im Prinzip behauptete die Person aus dem Chat Sachen, die gar nicht stimmten.
Als ich meiner Freundin aber erklrte, dass ich NIE (ohne besonderen Grund) so frh aufstehn wrde, glaubte sie mir auch.
Solche Aktionen kamen von der Person aus dem Chat noch 2-3 mal (immer wieder eine andere Geschichte) aber meine Freundin glaubte ihr nicht mehr.

JETZT ist es aber so, dass die Person aus dem Chat meinen MSN - Namen "klaut" und so tut, als wre ich mit ihr am schreiben.
Kurzes Beispiel:

Chat-Person(14:5Cool : Hallo Schatz,
Ich(15:05) : Ah, Hey se!
Chat-Person(15:06) : Na wie gehts meinem Darling?
Ich(15:06) : Gut, danke

Im Prinzip, schreibt sie diese Dialoge, benutzt aber meinen Namen und "denkt sich Geschichten aus".
Es klingt zwar wirklich sehr absourt, aber so ist es leider nun.
Meine Freundin meinte heute "Jetzt ist es endglitg aus" - ich war total perplex, fragte was los ist, sie schickte mir diesen Dialog (welchen "ich" mit dieser Chat-Person hatte) und verschwand.

Meine Frage an Euch ist es nun, was ich tun kann?
Ich hab leider keinen (nachweisbaren bzw. belegten) Namen dieser Chat-Person.
Jediglich einen Chat-Namen und eine MSN - Adresse.
Gibt es bestimmte Schritte, mit der ich gegen sie vorgehen kann?

Ich mchte einfach nicht, dass ich zu 100%iger UNSCHULD mein Leben ruiniere. Wie gesagt, eigentlich ist meine Freundin ja meine Verlobte und ich hatte groe Plne mit ihr.


Ich hoffe, ihr versteht was ich mein und knnt mir helfen, da ich echt nicht mehr wei, was ich tun kann.
Ich mchte gegen diese Chat-Person (wenn es sein muss) rechtlich vorgehen und sie ein fr alle mal aus unserem (meiner Freundin und meinem) Leben schaffen.

Ich hoffe auf schnelle Antworten, da ich nicht mehr wei, was ich tun kann.

Liebe Gre,

t0bi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 18.06.08, 19:29    Titel: Re: Nachrichten Flschung Antworten mit Zitat

t0bi hat folgendes geschrieben::
dass ich zu 100%iger UNSCHULD mein Leben ruiniere.


Die "Schuldfrage" diskutieren wir hier lieber nicht, das knnte mau fr Sie ausgehen. Auf den Arm nehmen

Grundstzlich ist eine Lge per se erst mal nicht strafbar. Ob der Tatbestand des "Stalkings" vorliegt, lt sich so nicht beurteilen. Ob die (bewut falsche) Behauptung "dein Freund hat was mit mir" schon unter die 186, 187 StGB fllt, wre zu prfen (ich denke aber nicht).

Merke: nicht jeder private Konflikt ist mit rechtlichen Mitteln zu lsen (oder brauchbar zu lsen).
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
t0bi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.06.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 20.06.08, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Entschuldigung, dass ich erst jetzt schreib.

Das Thema hat sich soweit erledigt.

Meine Freundin hat mir einiges "verraten", was sie dann spter aber wieder abstreitete und somit wrde ich das Thema als "abgehakt" erledigen.
Auch wenn 1,5 Jahre "draufgingen", mehr geht jetzt echt nicht mehr.

Danke fr die Antwort, der Paragraph ist recht interessant, aber ich glaube nicht, dass ich solche Schritte einleiten werde, auch wenn dieser Paragraph "wie die Faust aufs Auge trifft" Smilie

Mach's gut Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 30.06.08, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Sachen gibts Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.