Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Aufenthalserlaubnis EU
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Aufenthalserlaubnis EU

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Auslnderrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 04.07.08, 21:49    Titel: Aufenthalserlaubnis EU Antworten mit Zitat

Person A ist ein nicht-EU Auslnder. Er besitzt eine Aufenthaltsgenehmigung fr Deutschland die bis Ende des Monates gilt. Nach seinem Aufenthalt in Deutschland wird er in einem anderen EU-Land (Dnemark) eine Ttigkeit ausben und dazu hat er bereits das jeweilige Aufenthaltserlaubnis fr solches Land.

Wie lange kann er sich in Deutschland aufhalten nachdem seine Aufenthaltsgenehmigung fr Deutschland abluft und bevor er in das andere EU-Land einreist und festen Wohnsitz da hat?

*Die Aufenthaltsgenehmigung fr Dnemark beschrnkt kein frhestens Einreisedatum

*Da Dnemark auch zu der EU gehrt und dem Schenger Abkommen bin ich mir sicher er kann sich auch in Deutschland mit der dnischen Aufenhaltsgenehmigung aufhalten doch ich wei nicht fr wie lange.

ich danke im Voraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 07.07.08, 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

ja ?????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 07.07.08, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Knnte jemand auf meine Frage antworten?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 08.07.08, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

ja..?? kann er sich in Deutschland aufhalten mit einer dnischen Aufenthaltsgenehmigung ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
D.R.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beitrge: 693

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 09:05    Titel: Re: Aufenthalserlaubnis EU Antworten mit Zitat

rocagel hat folgendes geschrieben::
.. nicht-EU Auslnder. Er besitzt eine Aufenthaltsgenehmigung fr Deutschland die bis Ende des Monates gilt...Wie lange kann er sich in Deutschland aufhalten


- bis Ende des Monats.

...................................................................................................

Zitat:
kann sich auch in Deutschland mit der dnischen Aufenhaltsgenehmigung aufhalten


das kommt drauf an, was das fr eine Aufenthaltserlaubnis ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Danke fr die Antwort.

Das ist eine Aufenthaltsgenehmigung fr Studienzwecken fr Dnemark die bis 2011 gilt. Also sagen wir so die Aufenthaltsgenehmigung fr Deutschland gilt bis Ende Juli dieses Jahres aber er plnt nach Dnemark zu gehen erst Mittel August. Kann er sich in Deutschland nach Ablauf seines deutschen Visums trotzdem fr solche Zeit aufhalten?

Wie gesagt, in der Aufenthaltsgenehmigung fr Dnemark steht kein frhstens Einreisendatum

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
D.R.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beitrge: 693

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ab wann gilt die AE fr DK ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Aufenthaltsgenehmigung fr Dnemark steht kein Datum ab wann es gilt, nur wann es ausgestellt wurde und die gltigkeit
mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
D.R.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beitrge: 693

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

da muss auch stehen ab wann es gilt - da steht von und bis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nein

da steht nur bis 28.02.11

Es ist anders als ein Visum das ein Nicht-EU-Auslnder von seiner Heimat aus beantragt, das normaleweise 3 Monaten dauert und in dem entsprechenden Land dann eine Aufenthaltsgenehmigung beeintragt werden soll.[/b]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
franzi76
Interessierter


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 10.07.08, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Artikel 21 SD kann sich ein Drittauslnder mit dnischem Aufenthaltstitel grds. bis zu 3 Monate pro Halbjahr im Hoheitsgebiet der anderen Vertragsstaaten (also auch in Deutschland) aufhalten. Das sollte eigentlich fr den genannten Titel zutreffend sein. Statt 3 Monaten am Stck, kann man auch mehrere kurze Aufenthalte mit insgesamt max. 90 Tagen whlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 10.07.08, 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

franzi76 hat folgendes geschrieben::
Nach Artikel 21 SD kann sich ein Drittauslnder mit dnischem Aufenthaltstitel grds. bis zu 3 Monate pro Halbjahr im Hoheitsgebiet der anderen Vertragsstaaten (also auch in Deutschland) aufhalten..


...soweit die Voraussetzungen des Art. 5 Abs. 1 lit. a,c und e SD vorliegen, oder?

Zitat:
Art. 21 Drittauslnder mit nationalem Aufenthaltstitel


(1) Drittauslnder, die Inhaber eines gltigen, von einer der Vertragsparteien ausgestellten Aufenthaltstitels sind, knnen sich aufgrund dieses Dokuments und eines gltigen Reisedokuments hchstens bis zu drei Monaten frei im Hoheitsgebiet der anderen Vertragsparteien bewegen, soweit sie die in Artikel 5 Absatz 1 Buchstaben a, c und e aufgefhrten Einreisevoraussetzungen erfllen und nicht auf der nationalen Ausschreibungsliste der betroffenen Vertragspartei stehen.


die da lauten:

Zitat:
Art. 5 Einreise in das Vertragsgebiet


(1) Fr einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten kann einem Drittauslnder die Einreise in das Hoheitsgebiet der Vertragsparteien gestattet werden, wenn er die nachstehenden Voraussetzungen erfllt:


a) Er mu im Besitz eines oder mehrerer gltiger Grenzbertrittspapiere sein, die von dem Exekutivausschu bestimmt werden.

...

c) Er mu gegebenenfalls die Dokumente vorzeigen, die seinen Aufenthaltszweck und die Umstnde seines Aufenthalts belegen, und ber ausreichende Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts sowohl fr die Dauer des Aufenthalts als auch fr die Rckreise in den Herkunftsstaat oder fr die Durchreise in einen Drittstaat, in dem seine Zulassung gewhrleistet ist, verfgen oder in der Lage sein, diese Mittel auf legale Weise zu erwerben.

...

e) Er darf keine Gefahr fr die ffentliche Ordnung, die nationale Sicherheit oder die internationalen Beziehungen einer der Vertragsparteien darstellen.
.

Der Aufenthalt setzt ebenfalls voraus, dass die Einreise nach Deutschland nur zu Nichterwerbszwecken erfolgt.

Gre
Ronny Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken


Zuletzt bearbeitet von Ronny1958 am 10.07.08, 10:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocagel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 10.07.08, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

****Der Aufenthalt setzt ebenfalls voraus, dass die Einreise nach deutscjhland nur zu Nichterwerbszwecken erfolgt. *****

Ja, das ist klar, vielen dank

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
D.R.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beitrge: 693

BeitragVerfasst am: 12.07.08, 07:04    Titel: Antworten mit Zitat

Aber da er schon mit dem AT fr D hier war und der Abluft wird er wohl nicht bleiben knnen ?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
franzi76
Interessierter


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 15.07.08, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

1. Natrlich gelten fr den Aufenthalt nach Art. 21 SD weitere Voraussetzungen, wie z.B. die Einreisevoraussetzungen, die frher in Art. 5 SD standen und nun in Art. 5 SGK (Schengener Grenzkodex) genannt sind. Da allerdings nach der bisherigen Schilderung keine Hinweis zu erkennen waren, dass einer der Voraussetzungen nicht vorliegen sollten, habe ich diese nicht weiter angesprochen. Insbesondere ist nicht geschrieben worden, dass der Drittauslnder eine Beschftigung plant. Aufgrund des bisherigen Aufenthalts ist davon auszugehen, dass die Einreisevoraussetzungen vorliegen.

2. Nach Ablauf eines Titels ist es durchaus blich, sich auf einen anderen Aufenthaltsstatus berufend, direkt im Land zu bleiben. Eine Aus- und Wiedereinreise ist dafr nicht zwingend erforderlich. Der Ablauf des bisherigen Titels wird fiktiv wie eine Einreise gewertet. Gngiger Begriff hierfr ist der "Nachtouristische Aufenthalt". Ein US-Student zum Beispiel, der in D 2 Jahre studiert hat, kann nach Ablauf seines Titels bei Ende des Studiumaufenthalts noch fr bis zu 3 Monate eine Europatour unternehmen, da US-Brger eben fr diese 3 Monate Visumsfrei sind.
Im hier geschilderten Fall ist nicht die Visumsfreiheit die Grundlage fr das Verbleiben in D, sondern der DK-Titel in Verbindung mit Art. 21 SD.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Auslnderrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.