Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schutzvertrag bei Katzen - grundstzliche Diskussion
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schutzvertrag bei Katzen - grundstzliche Diskussion
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Tier sind in unserer Obhut und wir mussen Sorge tragen ihnen gerecht zu werden und nicht unsere Menschliches Ego nach vorne zu stellen.

Begrndung?
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nesch
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Erstens ist ein Tier auf uns angewiesen und wenn ich es mir anschaffe habe ich eine Sorgfalspflicht.

Dann meine ich mit dem Menschlichen Ego, dass wir Menschen Tier zchten/vermehren auf die Gesundheit des Tieres, wie zum Bsp. der Boxer mit seiner Schnautze oder Perserkatzen, nur weil "WIR" einem Schnheitsideal nachgehen hat das Tier Probleme mit der Gesundheit, bekommt schlecht Luft, hat dauernd Augenentzndungen, wieso muss der "Mensch" denn immer alles so bertreiben?

Und Abrazo, wie siehst du das? Oder weshalb sollte ich es Begrnden, wrde mich mal Interessieren.

brigens eine sehr Interessantes Gesprch Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waschbrin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beitrge: 792

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nesch,

mir ging's darum warum ausgerechnet bei HD-Hunden eine Kastration gerechtfertigter sein soll als bei anderen Hunden. Wo doch eine Kastration einen massiven Eingriff in das Hormonsystem darstellt und sich das gerade bei einem HD-Hund noch schlimmer auswirken kann als bei anderen Hunden.

Fr mich gehrt kein Hund kastriert bei dem nicht eine medizinische Indikation vorliegt. I.d.R. wird dieser Eingriff doch rein aus Bequemlichkeit der Hundehalter vorgenommen, die Biologie des Hundes mit dem Skalpell an die Lebensumstnde der Halter angepat. Die Urlaubplanung und/oder die gute Auslegware soll durch die Biologie einer Hndin nicht gefhrdet werden, allgemeine Erziehungsprobleme bei Rden versucht man mit dem Skalpell auszugleichen. ber die Folgen, die eine Kastration mit sich bringen kann, wird immer erst dann nachgedacht wenn's zu spt ist...

Um einen Hund an der Fortpflanzung zu hindern mu ich ihn nicht kastrieren lassen. Eine vom Gesetzgeber sowieso vorgeschriebene Beaufsichtigung in Verbindung mit einer entsprechenden Grundausbildung (die jedem Hund zuteil werden sollte) sind ein absolut zuverlssiges "Verhterli". Und dann gbe es ja auch noch die vllig aus der Mode gekommene Durchtrennung von Eileiter und Samenstrngen. Aber dann wrde ein Rde ein Rde bleiben und weiterhin auf Nachbar's Hndin spitzen (und somit die Unfhigkeit seiner Halter in Bezug auf seine Erziehung demonstrieren) und eine Hndin wre weiterhin eine Hnding und wrde die helle Auslegware ruinieren.

LG Waschbrin (die derzeit einen intakten Rden zusammen mit drei intakten Hndinnen hlt, von denen *oh Wunder* keine eine tragend ist)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Der Fuchs, der nchtens vor unseren Bschen lang streunt, ist mitnichten auf uns angewiesen, und meine Katze auch nur bedingt auf mich, denn wenn es ihr bei uns nicht passt, sucht sie sich ein anderes Zuhause.

Mensch schafft sich ein Tier an, weil er ein Tier haben will. Dafr kann es verschiedene Grnde geben. Er kann sich ein Tier anschaffen, weil es fr ihn ntzlich ist. Auch, weil es ein ntzlicher Gegenstand fr ihn ist. Ntzliche Gegenstnde fr einen Menschen sind auch Tiere, die einer sich anschafft, weil er damit seiner Eitelkeit frnen will oder seinem Spiel- und Schmusebedrfnis. Nun ist das Tier aber kein toter Gegenstand, sondern ein Lebewesen. Menschlich ist die Achtung vor dem Lebewesen. Spezifisch menschlich, denn das Tier kennt keine Achtung vor dem Lebewesen. Da das Menschliche ber das Tier hinaus geht, ist es nicht weiter verwunderlich, wenn es manchen Menschen fehlt, was an der Enkulturation liegt und nur zum Teil am individuellen Willen oder psychischen Dispositionen. Potentiell menschlich ist jeder Mensch, ob er sich aber tatschlich zum Menschen entwickelt, liegt wesentlich daran, inwieweit ihm seine Umgebung den Menschengeist vermittelt, welcher, wie die Sprache, nichts ist, was einem Menschen genetisch mitgegeben ist.

Kultur und Zivilisation basieren auf dem entwickelten Menschen. Das Tier hat nicht die Freiheit, sich ber natrliche Bestimmungen hinweg zu setzen und planend in den Lauf der Natur einzugreifen. Zivilisatorischer (auch technologischer, soweit es sich um Innovationen handelt, die mehr sind als bloes Weiterrechnen des Bestehenden) und kultureller Fortschritt und Menschlichkeit sind unauflslich miteinander verbunden. Warum ich das sage? Damit Mensch sich seiner Macht bewusst wird. Welche darauf basiert, dass ohne ihn gar nichts luft. Vielmehr, schief schon, aber nicht grade.

Wer die Macht hat, diktiert. Unser Grundgesetz ist ein Diktat der Menschlichkeit. Der Mensch befiehlt dem Menschentier, was es zu lassen hat. Er lsst sich nicht auf eine Diskussion mit Gfgen ein, warum er denn nicht ein Kind umbringen soll, wenn er dadurch eine Menge ntzliches Geld kassieren kann. Wir verbieten es, weil wir so etwas nicht wollen. Zack, htt sich d Fall. Und alle anderen Begrndungen sind nur an den Haaren herbei gezogen und disponibel.

Es gibt keine Begrndung dafr, warum wir Tiere nicht qualzchten sollen, wenn es uns passt - und genau deswegen wird es ja auch getan. Doch der Mensch will das nicht und hat den Tierschutz deswegen ins Grundgesetz gepackt. Der Mensch braucht das nicht, aber das Menschentier, das Tierschutz nicht von sich aus einsieht, bekommt ihn diktiert.

Zitat:
nur weil "WIR" einem Schnheitsideal nachgehen hat das Tier Probleme mit der Gesundheit, bekommt schlecht Luft, hat dauernd Augenentzndungen,

Und warum soll ich nicht so zchten? Warum sollte mir das einer verbieten wollen?
Fleutjepiepen. Wer auch nur ansatzweise, eher unbewusst, begreift, was das ist, Leben, was das ist, Sein, der wehrt seiner mutwilligen Zerstrung. Warum, ist ihm herzlich gleichgltig.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Aileen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beitrge: 458

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

@Nesch

[/quote]Ich habe diese Hndin nicht mehr zur Zucht fertig gemacht,
Zitat:

Wir haben die Hndin aus der Zucht genommenquote
Zitat:


Merkst du eigentlich selbst, was fr einen gequirlten Mist du schreibst?

Wenn nicht reingenommen, dann auch wohl nicht rausgenommen.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nesch
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 14.07.08, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Aileen hat folgendes geschrieben::
@Nesch

Ich habe diese Hndin nicht mehr zur Zucht fertig gemacht,
Zitat:

Wir haben die Hndin aus der Zucht genommenquote
Zitat:


Merkst du eigentlich selbst, was fr einen gequirlten Mist du schreibst?

Wenn nicht reingenommen, dann auch wohl nicht rausgenommen.....
[/quote]

Hflichkeit ist eine Zier, gut kannst DU ohne ihr.
Wir unterhalten uns hier nett und DU gibtst hier eher unqualifizierte Komentare ab, wieso?

Sie wre ja zuchttauglich gewesen somit habe ich sie ja doch rausgenommen, aber was sollst wo du keine Ahnung von hast da soll man dir nachsehen.
ansonsten wrdest du ja konstruktive Antworten geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.