Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schnipp schnapp, und noch ein Stckchen Grundrecht ab.
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schnipp schnapp, und noch ein Stckchen Grundrecht ab.
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

comander01 hat folgendes geschrieben::
@carn
Zitat:
den ein guter Journalist wird seine persoenliche Meinung nur abgemildert in seine Arbeit einfliessen lassen.

Ein guter Jounalist sollte unpolitisch berichten und durch die neutrale Art und Weise der Darstellung der Ereignisse dem Leser ermglichen, sich selbst ein eigene Meinung zu bilden,

In welcher Traumwelt leben Sie?
Das gelingt keinem Journalisten, alleine schon was ein Journalist bei Interview oder Pressekonferenz fragt, wen er fragt, worueber er fragt, wie er schreibt, worueber erschreibt, all dass wird von seiner politischen Meinung beeinflusst werden.
Deswegen sagte ich, dass bei den guten die persoenliche Meinung nur in abgemilderter Form im Endprodukt auftaucht.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Und damit sind Journalisten im allgemeinen links vor allem im Vergleich zur Normalbevoelkerung

Diese ihre Einschtzung muss ja Gott sei Dank nicht allgemeingltig sein.

Gehen sie davon aus, dass die CDU irgendwas zwischen 30 und 45% bei der naechsten BT-Wahl erhalten wird?
Dann vertrauen sie Umfragen, die noch viel unsicherer als die oben von mir zitierte ist und es das rationale, wenn sie dass dann erst recht als wahr annehmen.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Und ich muss da Abrazo mal beipflichten, wenn ihr Beispiel bzw. ihre Interpretation denn stimmen sollte, zeigt dies ja nur, dass sich intelligente Menschen auch unter den Jounalisten wohl auf Grund ihrer Arbeit, ihrer Erfahrungen im tglichen Umgang mit diesem unserem Staat und den politischen System eine Meinung gebildet haben und zu dem Ergebniss gekommen sind, das eine Nhe zur SPD oder gar den GRNEN nicht unbedingt das Schlechteste auf dieser Welt ist.

Ich denke dass das nicht so sehr mit Intelligenz sondern eher mit Mitgefuehl zu tun hat.
Mitfuehlende und intelligente Menschen wollen einfach nicht akzeptieren, dass diese Welt eine ziemlich maessige ist und man sich deshalb mit ziemlich maessigen Methoden und Zustaenden zu frieden geben muss, ihr gutes Gewissen verlangt, dass etwas besseres moeglich sein muss.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zur Reprsentativitt (?) ihres Beispiels hat Metzing ja wohl schon eindeutig Stellung genommen.

Dass Metzings unbedachtes Argument bei Ihnen zieht, zeigt, dass sie keine Ahnung haben wie Umfragen erstellt werden und welche Aussagen sich tatsaechlich aus ihnen ergeben und welche nur vom politischen Spin hineininterpretiert werden(so dieses "SPD verliert 2%" ist z.b. eine schwachsinnige Nullnachricht.).
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Naja, dass haben mir bisher auch die Kuenstler bestaetigt die ich kenne.

Nun, auch hier ist ihre Erfahrung mit den ihnen bekannten Knstlern sicherlich nicht reprsentativ.
Zitat:
Dass Kuenstler einen Verdienst in Abhaengigkeit davon, was andere bereit sind fuer ihre Werke von ihrem eigenen Geld zu zahlen, nicht schoen finden?(was natuerlich bedeutet, dass sie den Kapitalismus nicht schoen finden, denn darum gehts bei dem.)
Sorry, aber was fr ein Unsinn. Mit den Augen rollen Auch der von ihnen so genannte Normalbrger steht in Abhngigkeit seines Arbeitgebers, was und wieviel ihm dieser bereit ist zu zahlen. Somit sind alle AN links und finden ihre Situation schlecht und wrden PDS oder gar noch andere Parteien weiter links whlen? Mit den Augen rollen

Mein Gott, null Ahnung aber eine Meinung, toll.
Der ueberwiegende Teil von dem in D was als Kunst bezeichnet wird(und dass ist nicht das was in den Charts laeuft oder das Abendprogramm von RTL) ist sttatlich subventioniert. Und deswegen bekommen Kuenstler im allgemeinen(Ausnahmen sind natuerlich die populaeren) gerade nicht einen Verdienst in Abhaengigkeit von dem was andere bereit sind von ihrem Geld fuer die Kunst zu bezahlen. Und auf diese Informationdar beruhte meine Aussage, tut mir leid, dass ich ihr Allgemeinwissen in Bezug auf die Finanzierung der Kunst in Deutschland ueberfordert habe.

Hingegen ist der Verdienst des normalen AN eben gerade davon abhaengig was andere von ihrem Geld bereit sind fuer seine Arbeit zu bezahlen, weswegen es natuerlich nur ihre Unwissenheit offenbart, wenn sie meinen das koennte man dieselbe Argumentation wie bei Kuenstlern anwenden.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Dass Umweltschuetzer eher den Kapitalismus als problematisch sehen?

Wenn sie mal fr eine Augenblick ihre einseitige Brille abnehmen wrden, knnten sie ihr Augenmerk mal Richtung China und die Umweltverschmutzung dort wenden, auch hier gibt es mittlerweile gengend Reaktionen und Aktionen von angeblich linken Umweltschutzgruppen.

Verzeihung ich meinte natuerlich organisierte Umweltschuetzer, also Greenpeace, Bund fuer Umwelt und naturschutz, usw.
Aus einem Engangment fuer den Umweltschutz folgt natuerlich nicht zwangslaeufig links, auch konservative stoeren sich an verdreckten Fluessen, wenn das sauber machen nicht unverhaeltnismaessig teuer ist.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Also aufhoeren rumzulabbern und Fakten akzeptieren...

Ganz davon abgesehen, dass ich mir in den seltensten Fllen hier im FDR den Mund verbieten lasse, mchte ich bemerken, dass sie hier weder Fakten noch stichhaltige Argumente geliefert haben, sondern nur aus dem Zusammenhang gerissene, fr ihre Meinung ntzliche Umfragen und "Halbwahrheiten" prsentiert haben, noch dazu, wie ich finde, auch gefhrliche und stammtischreife Parolen verbreiten.

Meine Aussage, dass es sich um akten handele bzog sich rein darauf, dass Journalisten eher links sind, was die Umfrage, sofern ihre Erhebung nicht extrem stuemperhaft war, beweist.
Worueber die Umfrage keine Schlussfolgerung zulaesst(@Abrazo) ist, welchen medialen Einfluss die entsprechenden Journalisten haben, deswegen ist es durchaus moeglich, dass die Journalisten eher links sind, waehrend die (einflussreichen) Medien eher rechts.
Wenn die 9% CDUAnhaenger alle auf Chefredakteur Posten sitzen, dann haette man konservative Medien obwohl die Journalisten in der Mehrzahl links sind.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Ich bin froh, das es in dieser Demokratie mglich ist, eine eigene Meinung zu haben, ich selbst habe dies als Jugendlicher anders erlebt. Und wenn ein nicht zu vernachlssigender Teil der bundesdeutschen Whlerschaft eben seine Hoffnung in der linken politischen Richtung sieht, muss die sogenannte Parteienlandschaft rechts der Mitte eben durch Leistung und Qualitt berzeugen und nicht durch Verunglimpfung und Nichtbeachtung.
Dies hat in Deutschland noch nie zu einem guten Ergebniss gefhrt.

Und seit wann hat die linke politische Richtung mit Verunglimpfung aufgehoert?
comander01 hat folgendes geschrieben::

Und dies nur am Rande, nicht jeder Brger ist ein Jounalist oder Umweltschtzer oder gar ein Knstler,

Darueber bin ich ziemlich froh, vor allem beim letzten.
comander01 hat folgendes geschrieben::

die Chancen fr ihre Sicht der Dinge sind also gar nicht mal sooo gering. .

In Bezug auf das bayrische Gesetz vielleicht, aber ansonsten eher nicht, ansonsten wuerden FDP+CDU nicht bei 45-48% festhaengen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

@carn
nun holen sie doch zwischendurch mal Luft, ich hab ja verstanden, dass wir gegenteiliger Meinung sind. Und trotzdem wrde ich niemals behaupten, sie htten keine Ahnung, wovon sie reden oder das sie in einer Traumwellt leben. Ich nehme doch ihre Meinung auch zur Kenntniss, ohne sie persnlich anzugeifern.
Ich finde, alles andere wre doch unter dem Niveau dieser Diskussion.

Zitat:
Mein Gott, null Ahnung aber eine Meinung, toll.

Stimmt, ich bin ja schon still....

Aber halt, nur noch kurz eine Frage: wann kommt das Verbot von Meinungsuerung bei null Ahnung? Oder ist da schon was auf dem Weg? Wer bestimmt dann, wer Ahnung hat und wer reden darf? Na hoffentlich kompetente Leute, das spart nmlich Diskussionen und verhindert, dass jeder eine eigenen Meinung hat. Ach, was wre das Leben doch einfach.
Moment, das hatte ich doch schon einmal, damals, als Jungpionier, aber bisher dachte ich, Gleichschaltung und Zensur wre ein linker Wunschtraum....?
Egal, ich versuche, mich zurckzuhalten....gerade bei Themen, bei denen ich null Ahnung habe, aber denken kann ich doch noch?
Nun, dann denke ich mir eben, dass ich hoffe, dass auch sie die vielgepriesene Toleranz gegenber Andersdenkenden die selbe Wertigkeit zukommen lassen, wie sie uns hier glauben machen wollen.
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Zwei Stze.
Der eine stammt von Karl Marx:
"Im Kapitalismus wird alles zur Ware".

Wenn ich hier wegen Halbwahrheiten kritisiert werde(teilweise zu recht, da es groesstenteils nur Meinungen aufgrund eigenen Wahrnehmung ist), waere vielleicht ein Argument warum dieser Satz von Marx nicht einfach Kaese ist angebracht.
Abrazo hat folgendes geschrieben::

Der andere stammt von Antoine de Saint-Exupry, der Schlusssatz eben des Buches, dass der Kinderhilfsorganisation "Terre des hommes" den Namen gegeben hat:
"Nur der Geist, wenn er den Lehm behaucht, kann den MENSCHEN erschaffen."

Dito, abgesehen davon, wozu muss der Mensch noch erschaffen werden?
Es gibt ihn doch bereits.
Abrazo hat folgendes geschrieben::

Das Menetekel an der Wand: wenn der Geist zur Ware wird.

Was ist mit Geist gemeint?

Denn selbst die Gedanken von Marx sind bereits Ware, es gibt Verlage, die damit Umsaete und Gewinne erzielen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ist euch allen eigentlich bewusst, dass ihr ZetPeO's Thread gekapert habt?

Darauf steht unter normalen Verhltnissen die Abtrennstrafe, jedoch gilt auch hier: wo kein Klger, da kein Richter.

Und liebe(r) carn,

schreiben Sie auf einer Tastatur ohne deutsche Umlaute?
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

comander01 hat folgendes geschrieben::
@carn
nun holen sie doch zwischendurch mal Luft, ich hab ja verstanden, dass wir gegenteiliger Meinung sind. Und trotzdem wrde ich niemals behaupten, sie htten keine Ahnung, wovon sie reden oder das sie in einer Traumwellt leben. Ich nehme doch ihre Meinung auch zur Kenntniss, ohne sie persnlich anzugeifern.
Ich finde, alles andere wre doch unter dem Niveau dieser Diskussion.

Naja, Sie haben mir schon gefaehrliches Halbwissen und Stammtischnieveau vorgeworfen, nett nenn ich das gerade nicht.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zitat:
Mein Gott, null Ahnung aber eine Meinung, toll.

Stimmt, ich bin ja schon still....

Aber halt, nur noch kurz eine Frage: wann kommt das Verbot von Meinungsuerung bei null Ahnung?

Wenns nach mir geht nicht.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Oder ist da schon was auf dem Weg? Wer bestimmt dann, wer Ahnung hat und wer reden darf?

Fragen sie mal den Forumsteilnehmer Metzing, der hat mir hier bereits vorgeworfen Volksverhetzung zu betreiben.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Na hoffentlich kompetente Leute, das spart nmlich Diskussionen und verhindert, dass jeder eine eigenen Meinung hat. Ach, was wre das Leben doch einfach.
Moment, das hatte ich doch schon einmal, damals, als Jungpionier, aber bisher dachte ich, Gleichschaltung und Zensur wre ein linker Wunschtraum....?
Egal, ich versuche, mich zurckzuhalten....gerade bei Themen, bei denen ich null Ahnung habe, aber denken kann ich doch noch?
Nun, dann denke ich mir eben, dass ich hoffe, dass auch sie die vielgepriesene Toleranz gegenber Andersdenkenden die selbe Wertigkeit zukommen lassen, wie sie uns hier glauben machen wollen.

Was mich wesentlich wurmt, ist das ziemlich egal was ich an Argumenten bringen werde, ich bin mir sicher, dass keiner von Ihnen meiner Aussage, dass gegen das bayrische Versammlungsgesetz hauptsaechlich politisch linke demostriert haben, Glauben schenken wird.
Nicht weil meine Argumente richtig oder falsch waeren, sondern weil diese Aussage unhoeflich ist(wer hat das nochmal gesagt?) oder vielleicht auch die dahinter stehende Einstellung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::
Ist euch allen eigentlich bewusst, dass ihr ZetPeO's Thread gekapert habt?

Darauf steht unter normalen Verhltnissen die Abtrennstrafe, jedoch gilt auch hier: wo kein Klger, da kein Richter.

Ist das nicht etwas, was von Amts wegen geahndet werden muss?

Abgesehen geht es immer noch darum, dass meiner Meinung nach hauptsaechlich politisch links gesonnen gegen das neue bayrische Versammlungsgesetz demostriert und protetstiert haben, waehrend alle anderen meinen, dass das unverschaemt und halbwahr ist oder so was.
spraadhans hat folgendes geschrieben::

Und liebe(r) carn,

schreiben Sie auf einer Tastatur ohne deutsche Umlaute?

Ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich sag jetzt mal, dass ich ihrer Argumentation folge. Sofort stellt sich mir dann aber die Frage: Warum wird das Gesetz als Gesetz gegen Naziaufmaersche verkauft?
Luegen die absichtlich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Richard Gecko hat folgendes geschrieben::
Also ich sag jetzt mal, dass ich ihrer Argumentation folge. Sofort stellt sich mir dann aber die Frage: Warum wird das Gesetz als Gesetz gegen Naziaufmaersche verkauft?
Luegen die absichtlich?


Weil es dem Zweck auch dient und der verkauft sich medial besser.
Als Luege wuerde ich sowas nicht bezeichnen, eher nicht die ganze Wahrheit sgaen, aber das ist in der Politik ueblich.

Im uebrigen haengt beides zusammen, linke Randalierer fahren den Nazis ja gerne hinter her, haelt man die einen fern wird man die anderen auch zum grossen Teil los.
Es sei denn ein amerikanischer Praesident oder sonstige von den Linken als Nazis betrachtete Auslaender kommen mal wieder nach D.

Edit:
Abgesehen davon war mein Argument, dass der linke Protest zeigt, dass das Gesetz wirksam gegen Randalierer ist. Wenn die CSU die gar nicht im Sinn hatte bei Gesetzerntwurf aber trotzdem drankriegt ist das 2 Fliegen mit eienr Klappe geschlagen und umso erfreulicher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Eingabegebietsschema auf Deutsch stellen, dann:

[=
;=
'=

Zitat:
Abgesehen geht es immer noch darum, dass meiner Meinung nach hauptsaechlich politisch links gesonnen gegen das neue bayrische Versammlungsgesetz demostriert und protetstiert haben, waehrend alle anderen meinen, dass das unverschaemt und halbwahr ist oder so was.


Was ja auch kein Wunder ist, da die Opposition hier in BY mit Ausnahme der FDP als links von der Mitte zu bezeichnen ist, auch wenn ich diese Abgrenzung fr mittlerweile berholt und unsinnig halte.

Was vielmehr bei Ihren Beitrgen negativ aufstt, sind die populistischen uerungen, die auch einer groen Boulevardzeitung entstammen knnten. Mir als berzeugtem Demokraten missfllt im brigen ein gewisses Ma an Intoleranz, dass bis zur Beleidigung, Pauschalisierung und immer gegen die politische Linke gerichtet ist.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.


Zuletzt bearbeitet von spraadhans am 21.07.08, 14:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nach ihrer Argumentation muesste es sich in Bayern doch viel besser mit dem Argument verkaufen lassen, dass es gegen die linken Randalierer ist. Wenn die sich dann beschweren, dann sagt man (ganz nach ihrem Vorbild) dass es ja wohl die Richtigen getroffen hat. Da sich die rechtsradikalen gar nicht beschwerten, stoert die das Gesetz (nach ihrer Argumentation) ja gar nicht. Ich wuerde also schon behaupten dass das dann absichtlich gelogen war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
....Wenn die CSU die gar nicht im Sinn hatte bei Gesetzerntwurf aber trotzdem drankriegt ist das 2 Fliegen mit eienr Klappe geschlagen und umso erfreulicher.


Ein Schelm, wer Bses dabei denkt. Na, da bin ich aber froh, dass sich die CSU bei dem Gesetz zumindest in dieser Beziehung nichts gedacht hat.

Aber nun mal Butter bei die Fische: natrlich ist es nachvollziehbar zu behaupten, das Gesetz trifft diejenige, die dann anschlieend dagegen demonstrieren. Ist sogar fr mich nachvollziehbar. Aber dann im Umkehrschlu zu behaupten, das Gesetz erflle auf Grund dieser Proteste seinen Zweck, halte ich fr stark konstruiert. darber kann man streiten. Aber eben bitte nicht nur mit simpler Vereinfachung und ausschnittsweise verwendeten, nichtssagenden Statistiken und Umfragen, die am Ende nur ihre "richtige" Meinung untersttzen sollen. Und wenn dies dann nicht wie gewnscht gelingt, leben die Kombattanden in einem Traumland und haben natrlich berhaupt keine Ahnung, von was da eigentlich die Rede ist. (erinnert mich an so eine Tasse meiner Tochter mit diesen Schafen drauf mit der berschrift: "alle doof auer ich..."

Und ihre Intoleranz und hahnebchenen Vorurteile gegenber jeden noch so links angehauchtem Gedankengut ist ja wohl nicht nur mir hier aufgefallen und wohl auch nicht nur von mir als nicht zielfhrend eingestuft wurden. (ich hoffe, ich habe dies jetzt verstndlich umschrieben)

Zitat:
...Es sei denn ein amerikanischer Praesident oder sonstige von den Linken als Nazis betrachtete Auslaender ..

Der Vergleich stammt aber von Ihnen... Lachen
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Vergleich stammt aber von Ihnen...


Und beweist einmal mehr, auf welchem Niveau wir uns hier bewegen.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
comander01
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2005
Beitrge: 1604
Wohnort: near lake constanz

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, und deshalb geh ich jetzt hoim. Verlegen
_________________
Beste Gre

der comander01
--------------------
....es heit comander01... comander01 ... mit einem - m - ,nicht mit - mm - und mit ner 01 hintendran, so viel Zeit muss sein!
Ist denn das soooo schwer? ? ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

comander01 hat folgendes geschrieben::

Und wenn dies dann nicht wie gewnscht gelingt, leben die Kombattanden in einem Traumland und haben natrlich berhaupt keine Ahnung, von was da eigentlich die Rede ist. (erinnert mich an so eine Tasse meiner Tochter mit diesen Schafen drauf mit der berschrift: "alle doof auer ich..."

Tut mir leid, Traumland bezog sich auf ihre Aussage, dass Journalisten neutral Nachrichten verbreiten, ein solche Ueberzeugungn sehe ich tatsaechlich als illusorisch an - wieso kann man beinahe jeder Redaktion, jeder Zeitung und jedem Sender eine politische Richtung zuordnen, wenn es denen im allgemeinen gelaenge neutral zu informieren?
Auf andere Aussagen bezog sich Traumland nicht.

comander01 hat folgendes geschrieben::

Und ihre Intoleranz und hahnebchenen Vorurteile gegenber jeden noch so links angehauchtem Gedankengut ist ja wohl nicht nur mir hier aufgefallen und wohl auch nicht nur von mir als nicht zielfhrend eingestuft wurden. (ich hoffe, ich habe dies jetzt verstndlich umschrieben)

Naja, andere hier sind intolerant gegenueber Beckstein, Schaeuble oder gleich der ganzen CDU/CSU, also sehe ich nicht ein, was an intoleranz gegenueber links angehauchten Ideen problematisch sein soll.
comander01 hat folgendes geschrieben::

Zitat:
...Es sei denn ein amerikanischer Praesident oder sonstige von den Linken als Nazis betrachtete Auslaender ..

Der Vergleich stammt aber von Ihnen... Lachen


Welcher Vergleich?
Was habe ich mit was verglichen?

Es ist eine Aussage, wobei an der Aussage hoechstens unklar ist, ob die "Linken"(wer immer in der Aussage gemeint ist) gegen amerikanische Praesidenten allgemein demonstrieren oder nur gegen diejenigen Praesidenten, die sie fuer Nazis halten, oder ob sie alle US-Praesidenten fuer Nazis halten.
(Den jetzigen haben sie zumindest klar in die Naehe von Nazis gerueckt.)

Ich frage deshalb nach, weil ich das Wort Vergleich selten verstehe, denn meistens wenn irgendwer wieder irgendeinen Nazi-Vergleich gemacht haben soll, kann ich keinen Vergleich erkennen, meistens sind es Aussagen deren Inhalt(sofern er denn wahr ist) voellig unproblematisch ist, aber die auch freundlicher ohne Nazis formuliert werden koennten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 21.07.08, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und liebe(r) carn,

schreiben Sie auf einer Tastatur ohne deutsche Umlaute?

Guten Morgen!
Frage Idee
Lachen
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.