Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Anwerbung von Sldner in Deutschland ...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Anwerbung von Sldner in Deutschland ...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peersteiner
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beitrge: 66

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 19:28    Titel: Anwerbung von Sldner in Deutschland ... Antworten mit Zitat

Angenommen, Herr K., ehemaliger Personenschtzer
erhlt von einer auslndischen Firma das Angebot,
im Irak Sldnerttigkeiten auszufhren - ist diese Anwerbung zur einschlgigen Ttigkeit in einem Kriegsgebiet in Deutschland zulssig ?

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fleetmaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beitrge: 745
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 15.07.08, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Anwerbung in Deutschland ist nicht erlaubt. Dazu sagt 109 h StGB:
Zitat:
Wer zugunsten einer auslndischen Macht einen Deutschen zum Wehrdienst in einer militrischen oder militrhnlichen Einrichtung anwirbt oder ihren Werbern oder dem Wehrdienst einer solchen Einrichtung zufhrt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fnf Jahren bestraft.


Meint
die Fleetmaus
_________________
Nothing for Ungood Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zollkodex-Ritter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.06.2007
Beitrge: 446

BeitragVerfasst am: 17.07.08, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Bleibt die Frage, was eine auslndische Macht ist. Ob Sldnerunternehmen eine Macht sind, glaube ich nicht. Falls ja, dann grnden sie hierzulande einfach eine Niederlassung und schon sind sie keine auslndische Macht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fleetmaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beitrge: 745
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17.07.08, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Da steht "zugunsten einer auslndischen Macht". Sldner kmpfen meist auf der Seite einer auslndischen Macht. Dabei ist es nicht ntig dass die Sldner DURCH eine auslndische Macht angeworben werden. Das knnte auch eine dt. Firma sein. Erfllt ist der Tatbestand, wenn diese dann fr eine solche kmpfen. Denn darunter fallen auch auslndische Brgerkriegsparteien, Einheiten Aufstndiger und so weiter. Und dass die Sldner fr eine solche "auslndische Macht" angeworben werden, davon ist in meinen Augen auszugehen.
_________________
Nothing for Ungood Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schorschiii
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.02.2006
Beitrge: 139

BeitragVerfasst am: 02.08.08, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

die Antwort ist nicht so einfach unter 109h StGB zu subsumieren. Ich muss da Zollkodex-Ritter Recht geben:

Eine Sldnerfirma operiert in der Regel nicht fr eine bestimmte auslndische Macht, sondern nimmt "Auftrge" an. Sldner werden in der Regel laufend rekrutiert. Daher findet eine Anwerbung unabhngig von einem bestimmten Verhltnis zwischen ausl. Macht - Sldnderfirma statt.

Die Sldnerfirmen verbindet in der Regel keine besondere Ideologie oder Bekenntnis zur ausl. Macht, sondern zB finanzielle Absichten. Es kann auch vorkommen, dass Sldnerfirmen auf beiden Seiten operieren, wenn es die Situation zulsst. Sldner werden daher zugunsten der Sldnerfirma angeworben und nicht zugunsten einer auslndischen Macht.

Die Ansicht, dass eine Anwerbung von K im Sinne des. 109h StGB fr die werbende auslndische Firma strafbar ist, lsst sich unter diesen Gesichtspunkten schwer vertreten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.