Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Paket nicht angenommen, aber trotzdem vor die Tr gestellt!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Paket nicht angenommen, aber trotzdem vor die Tr gestellt!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Gefahrgut-Transportrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rubina
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beitrge: 120

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 10:27    Titel: Paket nicht angenommen, aber trotzdem vor die Tr gestellt! Antworten mit Zitat

Hallo,

wie sieht die Rechtslage in folgendem fiktiven Fall aus?

Frau A wohnt ganz oben in einem fiktiven 8 Familien-Haus. Durch eine chronische Erkrankung ist sie viel zu Hause und es hat sich deshalb so ergeben, dass sie fters mal Pakete fr die Nachbarn annimmt.

Eines Tages erhlt der im Erdgeschoss wohnende Nachbar B ein sehr groes Paket (1x 0,75 m).

Der Postler klingelt Sturm bei Frau A weil Nachbar B nicht zu Hause ist.

Frau A ffnet an diesem Tag nicht, weil es ihr sehr schlecht geht und sie nichts bestellt hat.
Sie hrt, da jemand anders im Haus (vermutlich Nachbarin C) danach den Postler einlt.

Cirka 5 Minuten spter schmeit jemand das riesige Paket vor die Haustr der gehbehinderten Frau A..

Kann es sein, da die Post ein versichertes , gegen Vorkasse bezahltes Paket einfach in den Hausflur im 3. Stock schmeit, ohne da es irgendjemand im Haus angenommen hat?

Wenn die vermutlich ffnende Nachbarin C das Paket zwar angenommen, aber seine bergabe an den Nachbarn verweigert hat, wie verhlt sich Fr. A denn richtig?

Wie kann sie einer Wiederholung eines derartigen Verhaltens der Post bzw. von Nachbarin C vorbeugen?

Lg, Rubina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gnni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2004
Beitrge: 1232

BeitragVerfasst am: 08.08.08, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Frau A hat nichts angenommen, also kann sie das Paket auch vllig ignorieren.

Ich personlich wrde so ein Paket sogar in die Tonne entsorgen.
_________________
mfg


Gnni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rubina
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beitrge: 120

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Gnni,

vielen Dank fr Ihre Antwort.

Frau A aus unserem fiktiven Fall hat das Paket inzwischen an seinen Besitzer gebracht und festgestellt, da dieser, der fiktive Nachbar B, noch nicht einmal eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten hatte.

Der Postbote hat also ein vorbezahltes, versichert versandtes Paket im Hausflur im obersten Stock liegen lassen, ohne den im Erdgeschoss wohnenden Besitzer zu benachrichtigen und mglicherweise ohne, dass jemand es angenommen hat.

Frau A wird beim nchsten Mal die Annahme von Paketen verweigern und den Postboten darauf hinweisen, da er selbst fr im Flur liegengelassene, nicht angenommene Pakete haftet!

LG, Rubina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cathe
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beitrge: 191

BeitragVerfasst am: 11.08.08, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Rubina hat folgendes geschrieben::

Frau A wird beim nchsten Mal die Annahme von Paketen verweigern und den Postboten darauf hinweisen, da er selbst fr im Flur liegengelassene, nicht angenommene Pakete haftet!



Hallo,

das wird der Postbote bestimmt schon nach 5 Minuten wieder vergessen haben.

Da knnte man aber nachhelfen.

Nachbar B solle bei dem Versandhandel mal nachfragen, wo seine per Vorkasse bezahlte Ware bleibt.

Der Versandhandel wird dann beim Transportunternehmen nachfragen, wo die bereits versendete Ware ist.
Das Transportunternehmen wird in diesem Fall ja keine Unterschrift des Empfngers vorweisen knnen.

Der Versandhandel wird dann ein weiteres Paket abschicken und sich die Kosten der Ware vom Transportunternehmen wiederholen.
Das Transportunternehmen wird dann von seinen Mitarbeiter das Geld zurckfordern.

Das wird sich der Postbote bestimmt merken.


Gru


.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Gefahrgut-Transportrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.