Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hyp. Frage: Darf man einen intel. Auerirdischen erschlagen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hyp. Frage: Darf man einen intel. Auerirdischen erschlagen?
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 17:34    Titel: Hyp. Frage: Darf man einen intel. Auerirdischen erschlagen? Antworten mit Zitat

Ich habe mal eine hypothetische Frage.


Mal angenommen es gbe intelligente Auerirdische die auch in der Lage wren interstellare Reisen durchzufhren.
Und nun stellen wir uns vor, da so ein intelligenter Auerirdischer welcher kein Mensch ist mit seinem Raumschiff in meinem Garten landet.

Drfte ich ihn dann mit dem Hammer oder einer Axt erschlagen?
Immerhin handelt es sich hier doch nur um eine Sachbeschdigung, bzw. der Beschdigung einer Sache.
Vergleich hierzu auch ein Tier wie z.B. ein Hund oder eine Katze, das auch nur als Sache gewertet wird und somit nur eine Sachbeschdigung wre.


Das dies einen intergalaktischen Konflikt heraufbeschwren wrde,
lassen wir hier mal auer acht.
Mir geht es nur darum welchen Rechtsstatus ein intelligenter Auerirdischer in Deutschland geniesen wrde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 5793

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ave Caesar,

glauben Sie im ernst, dass sich ein zu interstellaren Reisen fhiger Auerirdischer von Ihnen mit einem Hammer erschlagen lsst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Cicero hat folgendes geschrieben::
Ave Caesar,

glauben Sie im ernst, dass sich ein zu interstellaren Reisen fhiger Auerirdischer von Ihnen mit einem Hammer erschlagen lsst?


Das wre wieder ein anderes Thema.
Wir gehen mal davon aus, das es mglich wre.*

*Vielleicht begeht er eine Bruchlandung und ist nicht Handlungsfhig sich zu verteidigen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke da muss man erstmal definieren was ein Mensch ist.

Wikipedia sagt:
Zitat:
Bedeutungen:

[1] ein Lebewesen; Spezies, der Gattung der Sugetiere angehrend, das sich durch folgende besondere Eigenschaften auszeichnet: aufrechter Gang, Sprache, Erfindertum, Vorausdenken und Nachahmung
[2] [1] als einzelnes Individuum


Wenn der Ausserirrdische diese Bedingungen erfllt knnte er als Mensch gewertet werden. Krabbel jetzt aber ein intelligentes achtbeiniges Spinnentier aus dem Raumschiff wre eine Zuordnung als Mensch wohl hinfllig.

Aber mal ehrlich, welcher INTELLIGENTE Ausserirrdische wrdewohl hier landen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 5793

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, ich wrde ein solches Verhalten als groben Unfug ansehen, der schlechte Kinderstube verrt. Auerirdische, die mehrere Lichtjahre zu uns gereist sind, erschlgt man nicht mit dem Hammer.

Strafrechtlich relevant drfte ein solches Verhalten jedoch nicht sein; unsere Gesetze weisen beklagenswerte Regelungslcken in Bezug auf Auerirdische auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Cicero hat folgendes geschrieben::
Nun, ich wrde ein solches Verhalten als groben Unfug ansehen, der schlechte Kinderstube verrt. Auerirdische, die mehrere Lichtjahre zu uns gereist sind, erschlgt man nicht mit dem Hammer.

Nun, man knnte durch diese Vorgehensweise aber an die Technologie des Raumschiffes herankommen.
Und den Auerirdischen kann man ausstopfen lassen, der drfte als ausgestellte Sache im Museum auch ganz viel Geld wert sein.




Zitat:

Strafrechtlich relevant drfte ein solches Verhalten jedoch nicht sein; unsere Gesetze weisen beklagenswerte Regelungslcken in Bezug auf Auerirdische auf.


Nicht das ich jetzt einen Denkansto geliefert habe und das in zuknftigen Gesetzesplanungen bercksichtigt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caesar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beitrge: 318

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Wenn der Auserirdische ein offizieller Vertreter seine Planeten o.. ist, knnte man den 102 StGB anwenden.


Interessanter Ansatz, danke fr den Hinweis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, schnell und przise recherchiert. In 102 StGB steht nichts davon, dass der Angegriffene ein Mensch sein muss!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 5793

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben doch als Zwischenergebnis festgehalten, dass man einen zum interstellaren Raumflug fhigen Auerirdischen nur dann mit dem Hammer erschlagen kann, wenn er infolge einer Bruchlandung seines Raumfahrzeugs zur Gegenwehr auerstande ist.

Zitat:
Nun, man knnte durch diese Vorgehensweise aber an die Technologie des Raumschiffes herankommen.


Befindet er sich jedoch in einem Zustand, in dem das Erschlagen mglich ist, so kann man die Technologie auch aussphen, ohne den Auerirdischen zuvor zu erschlagen.

Zitat:
Und den Auerirdischen kann man ausstopfen lassen, der drfte als ausgestellte Sache im Museum auch ganz viel Geld wert sein.


Auch das berzeugt wenig, denn er drfte noch viel mehr Geld einspielen, wenn man ihn "Deutschland sucht den Superstar" moderieren lsst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 19:54    Titel: Re: Hyp. Frage: Darf man einen intel. Auerirdischen erschla Antworten mit Zitat

Caesar hat folgendes geschrieben::
...
Mir geht es nur darum welchen Rechtsstatus ein intelligenter Auerirdischer in Deutschland geniesen wrde.

Siehe 1 StGB und Stromdiebstahlsfall. Der Auerirdische drfte straffrei erschlagen werden, es sei denn, da der Bundestag vorher noch schnell eine Gesetzesnderung vornimmt. 102 StGB scheidet aus, weil "Ausland" einen irdischen Bezug voraussetzt und 104a StGB erfllt sein mu. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Mitnichten drfte er das.
Wenn der Auerirdische kein Mensch ist - und das kann er biologisch nicht sein - so ist er doch unstreitig ein Lebewesen und steht damit unter dem Tierschutzgesetz. Und das stellt das Tten ohne vernnftigen Grund und von unkundiger Hand (es msste ein Jger oder Veterinr machen) unter Strafe.

Allerdings - mget Ihr schimpfen und fluchen - sollte man hier die Rechnung nicht ohne die Philosophen machen. Die wrden nmlich darauf hinweisen, dass Wikipedia einen Hhnerschnurz wert ist und schon Aristoteles den Menschen als "zoon logon echon" definiert hat, als Lebewesen, dass der Sprache mchtig ist (prziser: den Logos hat), was offenkundig ein Auerirdischer, der hier landet, auch haben muss, denn ohne Logos ist einer nicht fhig, ein Raumschiff zu bauen und zu steuern.

Sie wrden auch auf Kant verweisen, dessen Denken mageblich unser Grundgesetz beeinflusst hat, und darauf, dass er seine Metaphysik der Sitten ausdrcklich als notwendigerweise fr jedes denkbare vernnftige Wesen gltig ansah - nicht qua positiver Norm, sondern aus dem a priori, aber das hier zu erlutern wrde zu weit fhren.

Somit wrden sie darauf hinweisen, dass der Auerirdische dem Menschen wesensgleich ist und seine Ttung damit menschenrechtswidrig. Damit wrden sie sich auch mit Sicherheit durchsetzen, weil et so is. Und weil kein Paragraf gegen die Tatsachen anstinken kann.

Die Ttung des Auerirdischen wrde vor Gericht (zumindest so ab BGH) als Mord angesehen werden. Wobei die Berufung auf Paragrafen, in denen von Auerirdischen nichts steht, als nicht magebend angesehen werden wrden, deswegen als nicht magebend, weil sich auch kein Mrder darauf berufen kann, es habe ihm niemand gesagt, dass man nicht morden drfe; es gibt Dinge, die hat man als Mensch zu wissen, weil sie wesentlich zum Menschsein gehren.

Bis das ausgekocht wre, wre der Auerirdische vom Tierschutzgesetz geschtzt.

Also nix mit Hammer.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Abrazo,

wenn ein Auerirdischer kein Mensch ist, dann kann auch nicht 211 StGB zur Anwendung kommen. Das StGB stellt den Menschen ber die Tiere. Zu prfen wre daher, ob eine Bestrafung nach dem Tierschutzgesetz mglich wre. Aber was ein Tier auf Erden ist, ist definiert.

Also lege ich den Hammer noch nicht zur Seite, wer wei denn schon, ob ich nicht doch heute Nacht unerwarteten Besuch bekomme. Mr. Green

Woher wei ich denn, da der Auerirdische nur mit mir spielen will? Lachen

Notfalls bringe ich 32 StGB ins Spiel.

Liebe Gre

Klaus

______
Edit: Linkfehler ( 32 StGB) beseitigt. Verlegen


Zuletzt bearbeitet von Dipl.-Sozialarbeiter am 03.09.08, 00:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Es war nicht die Rede davon, dass der Auerirdische angreift.
Zitat:
wenn ein Auerirdischer kein Mensch ist, dann kann auch nicht 211 StGB zur Anwendung kommen.

Ich setze 2.500 Jahre menschliche Geisteskultur dagegen.
Zweifelst Du?
Dann berlege mal, was seither alles schon mal nicht als Mensch angesehen wurde.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
...
Ich setze 2.500 Jahre menschliche Geisteskultur dagegen.
...

... und ich bleibe beim StGB. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Rhrt mich wenig.
Sobald es um Menschenrechts- und Vlkerstrafrechtsfragen geht, rhren die jeweiligen Strafgesetzbcher ohnehin wenig. Das nur mal so als Anhaltspunkt, was es auerdem noch gibt.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.