Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Immobileinkriese beweist doch die Feher des Kapitalismus
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Immobileinkriese beweist doch die Feher des Kapitalismus
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 18.09.08, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ZetPeO!

Nicht vergessen werden sollte die Immobilienblase, die in GB und, ein wenig schwcher, den USA auf die dort vorhandene Mentalitt traf, sein Huschen nicht abzuzahlen wie das in Deutschland blich ist, sondern auf Basis des gestiegenen Wertes neue Kredite fr Konsumzwecke aufzunehmen.

Zitat:
Fr Erbsenzhler:

In diesem Thread werden nur Erdnsse gezhlt.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

bei der aktuellen finanzkrise sollte man eins nicht vergessen. das geld ist nicht weg, es haben nur andere.

den schaden soll nun der gemeine steuerzahler ausgleichen; die spekulanten behalten ihre gewinne.
um das weltweite finanzsystem wieder zu stabilisieren ,wre eine kapitaltransfer steuer ein geeignetes mittel.
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte man das Gluechsspielverbot nur konsequent durchsetzen. Was anderes ist doch die Boerse zur Zeit nicht und die hat bestimmt keine Lizenz. Winken Winken Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Richard Gecko hat folgendes geschrieben::
Vielleicht sollte man das Gluechsspielverbot nur konsequent durchsetzen. Was anderes ist doch die Boerse zur Zeit nicht und die hat bestimmt keine Lizenz. Winken Winken Winken


Nachdem einige Papiere eine dividendenrendite von 5-7% aufweisen(das KGV ist dann sogar noch besser), ist es kein reines Glueckspiel.
Sofern man davon ausgeht, dass dei Gewinne solcher Unternehmen so bleiben waere ein Kauf eine sinnvolle Sache wurscht, was bei der Immobilienkriese passiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

John Robie hat folgendes geschrieben::
Mein Mitleid verschwende ich daher weder an Huslebauer, die ihre Htte verlieren und trotzdem verschuldet sind ....


Das ist auch nicht notwendig, da es solche Leute in den USA eher nicht gibt (bzw. wenn sie anderweitig verschuldet sind, dann nicht auf Grund des Hauskaufes).

"Wenn eine Bank (in den USA) einen Hypothekarkredit vergibt, erhlt sie als einzige Sicherheit das Haus des Schuldners. Das ist alles. In der Schweiz hat die Bank ebenfalls das Haus als Sicherheit, wenn aber der Schuldner die Hypothek eines Tages nicht mehr bezahlen kann, knnen die Banken auch auf die Person des Schuldners zurckgreifen. Das ist in den Vereinigten Staaten nicht mglich." --> www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/jingle_mails_der_horror_fuer_die_us-banken_1.727225.html

J_Denver hat folgendes geschrieben::
den schaden soll nun der gemeine steuerzahler ausgleichen; die spekulanten behalten ihre gewinne.


Ob dort Spekulanten in diesem Fall berhaupt Gewinne gemacht haben, kann ich nicht sagen. Das msste man nachrechnen, inwieweit dieses System berhaupt zu Gewinnen fhren konnte.

Gewinnen werden jedenfalls diejenigen an der Krise, die nun Huser erwerben knnen, die vor einem Jahr noch das Doppelte gekostet htten.

Siehe z.B. auch hier --> www.wiwo.de/finanzen/die-geier-kommen-274363/2/
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klein-Fritzchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beitrge: 2262

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::

...
erschwerend kommt hinzu, dass Banker, die diese Bezeichnung allerdings nicht
verdienen, ganze Milliardenpakete solcher Kredite gekauft haben, um
eine minimal hhere Rendite zu erzielen....

...was auch jahrelang hervorragend funktioniert hat.

Zitat:
Sich danach herauszureden, man htte gar nicht gewusst um was fr
Kredite es sich handelt ist unverfroren und wre fr mein persnliches
Dafrhalten ein Grund die Verantwortlichen einzusperren.

Wofr einsperren?
Weil man eine Sache gekauft hat, die ihr Geld nicht Wert war?
Dann msste man wohl 60 % der Weltbevlkerung einsperren.

Zitat:
Das waren brigens Entscheider die in einer Pisastudie dem oberen
Fnftel angehren wrden.

Ja, und weil sie so schlau sind, wussten sie, dass sie bei dem Geschft nur gewinnen knnen. Das Risiko trgt ja die Firma, der Aktionr oder - wie in diesem Fall - der Steuerzahler.
Was soll daran dumm gewesen sein?

Zitat:
Einer aus dem unteren Fnftel wrde sagen:
Was ich kauf Schulden und soll auch noch dafr bezahlen? *

Und wenn man die Schule weiter als bis zur 3 Klasse besucht hat, knnte man auch auf die Idee kommen, nach Sicherheiten zu fragen.
_________________
Wenn alle das tten, was viele mich knnten, kme ich nicht mehr zum Sitzen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Redfox!

Zitat:
Das ist auch nicht notwendig, da es solche Leute in den USA eher nicht gibt (bzw. wenn sie anderweitig verschuldet sind, dann nicht auf Grund des Hauskaufes).


Danke fr die Info. Dann kann ich mein Nichtmitleid auf Deutsche beschrnken.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 22.09.08, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Klein-Fritzchen hat folgendes geschrieben::


Zitat:
Einer aus dem unteren Fnftel wrde sagen:
Was ich kauf Schulden und soll auch noch dafr bezahlen? *

Und wenn man die Schule weiter als bis zur 3 Klasse besucht hat, knnte man auch auf die Idee kommen, nach Sicherheiten zu fragen.


Anfangspst bitte lesen:

"This all started back in 1992, when a Boston Federal Reserve study claimed to find evidence of racial discrimination. The Fed later used the study to produce a manual for mortgage lenders that: discrimination may be observed when a lenders underwriting policies contain arbitrary or outdated criteria that effectively disqualify many urban or lowerincome minority applicants.

So what is on the list of Feds outdated criteria? Such discriminatory factors as the borrowers credit history, income verification, and the size of the mortgage payment relative to income."

Warum sollte eine Bank so irre sein und sich bisherige Kredite, Einkommensnachweise oder das Verhaeltnis von Tilgung zu Einkommen anschauen, wenn anschliessen mit Verweise auf Aussagen der Zentralbank eine Antidiskriminierungsklage droht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo carn!

Zitat:
Warum sollte eine Bank so irre sein und sich bisherige Kredite, Einkommensnachweise oder das Verhaeltnis von Tilgung zu Einkommen anschauen, wenn anschliessen mit Verweise auf Aussagen der Zentralbank eine Antidiskriminierungsklage droht?


Gab es solche Klagen und wenn ja, welchen Erfolg hatten diese?
Bitte nur antworten, falls Ihnen Informationen vorliegen. AllTheWebben kann ich selbst.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

John Robie hat folgendes geschrieben::
Hallo carn!

Zitat:
Warum sollte eine Bank so irre sein und sich bisherige Kredite, Einkommensnachweise oder das Verhaeltnis von Tilgung zu Einkommen anschauen, wenn anschliessen mit Verweise auf Aussagen der Zentralbank eine Antidiskriminierungsklage droht?


Gab es solche Klagen und wenn ja, welchen Erfolg hatten diese?
Bitte nur antworten, falls Ihnen Informationen vorliegen. AllTheWebben kann ich selbst.

Freundliche Gre
-John

Es gab wohl keine Klagen, "lediglich":

"The change in policy also comes at the same time that HUD is investigating allegations of racial discrimination in the automated underwriting systems used by Fannie Mae and Freddie Mac to determine the credit-worthiness of credit applicants."
http://query.nytimes.com/gst/fullpage.html?res=9c0de7db153ef933a0575ac0a96f958260&sec=&spon=&pagewanted=1

http://articles.latimes.com/1999/may/31/news/mn-42807

Aber lesenswert sind die Artikel beide, richtig schoen wie Leute aus sozialen oder antidiskriminatorischen Gesichtspunkten es toll finden, dass die Banken ihre Standards bei Krditvergabe gesenkt haben. Aus derselben politischen Ecke beklagen sie jetzt dass der Kapitalismus es verbockt hat.

Hier noch einer der so sich so richtig als Cassandra fuehlen duerfte
http://www.nypost.com/seven/02052008/postopinion/opedcolumnists/the_real_scandal_243911.htm?page=0
" This damage was quite predictable: "After the warm and fuzzy glow of 'flexible underwriting standards' has worn off, we may discover that they are nothing more than standards that lead to bad loans . . . these policies will have done a disservice to their putative beneficiaries if . . . they are dispossessed from their homes." I wrote that, with Ted Day, in a 1998 academic article.

Sadly, we were spitting into the wind.

These days, everyone claims to favor strong lending standards. What about all those self-righteous newspapers, politicians and regulators who were intent on loosening lending standards? "

Als Regel sollte man sich merken, dass man Eingriffe in die Wirtschaft fuer wirtschaftsferne Zwecke insbesondere aus gut gemeinten Gruenden so gering wie moeglich halten sollte, denn man kann damit leicht viel mehr schaden als nutzen anrichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

@carn,

manchmal ist ja unerlsslich eine englische Quelle zu zitieren.
Aber Ihre Quote von 60% in diesem Thread ist doch etwas zuviel.
Und wenn Sie dann auch noch daraus zitieren, - bersetzen Sie es doch
bitte auch gleich, - dann wei man auch ob Sie es verstanden haben.


Mit den Augen rollen
Sehe gerade Klein-Fritzchen hat sich wieder an meine Ferse geheftet.

Zitat:
...was auch jahrelang hervorragend funktioniert hat.


Lassen Sie mich raten, Sie haben es nicht verstanden. Ich erklre es Ihnen.
Das Risiko- Ertragsverhltnis hat hierbei nie gestimmt.

Zitat:
Wofr einsperren?

Weil sie mit den ihnen anvertrauten Geldern nicht mit der notwendigen kaufmnnischen
Sorgfaltspflicht umgegangen sind.

und
Zitat:
Ja, und weil sie so schlau sind, wussten sie, dass sie bei dem Geschft nur gewinnen knnen. Das Risiko trgt ja die Firma, der Aktionr oder - wie in diesem Fall - der Steuerzahler.
Was soll daran dumm gewesen sein?


Ich gratuliere Ihnen zu dieser Einstellung.
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 15.10.08, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
@carn,

manchmal ist ja unerlsslich eine englische Quelle zu zitieren.
Aber Ihre Quote von 60% in diesem Thread ist doch etwas zuviel.

Deprimierend, dass man sowas in deutschen Zeitungen nichtliest, hier wars ja haeufig nur der boese Kapitalist. Spiegel schreibt richtig schoenfaerberisch, dass Clinton Regierungen bestrabt war, die Regeln der Kreditvergabe zu lockern. Dass das mit der Drohung von Diskriminierungsverfahren auch erfolgt ist, schreibt spiegel natuerlich nicht.
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Und wenn Sie dann auch noch daraus zitieren, - bersetzen Sie es doch
bitte auch gleich, - dann wei man auch ob Sie es verstanden haben.


"The change in policy also comes at the same time that HUD is investigating allegations of racial discrimination in the automated underwriting systems used by Fannie Mae and Freddie Mac to determine the credit-worthiness of credit applicants."
Diese Veraenderung in der Unternehmensstrategie kommt auch zeitgleich damit, dass die HUD Vorwuerfe bezueglich einer Rassendiskriminerung bei den automatischen Kriterien der Kreditvergabe untersucht, die von Fannie Mae und Freddie Mac verwendet werden, um die Kreditwuerdigkeit eines Antragsstellers zu pruefen.
(Hinweis: "automated underwriting system" weis ich nicht wie vergleichbares in D genannt wird, aber es geht einfach um die Krieterien der Kreditvergabe, die bei jedem Kunden von vorneherein geprueft werden.)

" This damage was quite predictable: "After the warm and fuzzy glow of 'flexible underwriting standards' has worn off, we may discover that they are nothing more than standards that lead to bad loans . . . these policies will have done a disservice to their putative beneficiaries if . . . they are dispossessed from their homes." I wrote that, with Ted Day, in a 1998 academic article.

Sadly, we were spitting into the wind.

These days, everyone claims to favor strong lending standards. What about all those self-righteous newspapers, politicians and regulators who were intent on loosening lending standards? "
Dieser Schaden war vorhersehbar: "Nachdem der waermende und schillernde Schein der "flexiblen kreditvergabekrieterien" abgenutzt ist, werden wir vielleicht herausfinden, dass das nichts weiter als standards sind, die zu unsicheren Krediten fuehren ... diese Politik wird den vermeintlichen Beguenstigten schaden, wenn ... sie ihre Haeuser verlieren." Ich schrieb das mit Ted Day in einem wissenschaftlichen Artikel 1998.

Leider kaempften wir gegen Windmuehlen.

Heutzutage plaediert jeder fuer schaerfere Kriterien bei der Kreditvergabe. Was ist mit all den selbstgerechten Zeitungen, Politikern und Aufsehern(des Finanzmarktes), die darauf aus waren, die Kriterien zu lockern?"

So jetzt kommet bestimmt jemand ""Ha, carn hat das und das falsch uebersetzt, was fuer ein Doesskopf, seine Argumente interesieren mich nicht". Deswegen habe uebersetze ich nicht, denn den Sinn der Aussagen versteht man auch problemlos ohne uebersetzung und ansonsten kommen nur wieder Erbsenzaehler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beitrge: 1236

BeitragVerfasst am: 15.10.08, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, hier in D sind die Regeln zur Kreditvergabe ziemlich hart.
Die Hausbank wollte bei einem Risiko nahe 0% (2 Einkommen ffentlicher Dienst), und 70% vorhandenem (echtes Geld keine Eigenleistung) Eigenkapital einen Exorbitant hohen Risikozins und tat fast so als wre eine Finanzierung ein hohes Risiko das sie nur ungern eingehen.... Mit den Augen rollen


Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Was haltet Ihr eigentlich von den 500 Mrd Euro, die die Regierung zur Verfgung stellen will?

Wurde der Verzicht zur Rckkehr zur alten Pendlerpauschale nicht damit begrndet, dass dies nicht finanzierbar wre?


Ich war ziemlich von den Socken. Ist fast wie ine Mutti die den Kindchen einige "Grollos" zum Verdaddeln gibt. Denn was wird sich ndern? Auch diese 500 Mrd. Euronen werden irgendwo verschwinden. Wer muss dann den Grtel enger schnallen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::
Was haltet Ihr eigentlich von den 500 Mrd Ausrufezeichen Euro, die die Regierung zur Verfgung stellen will?

Wurde der Verzicht zur Rckkehr zur alten Pendlerpauschale nicht damit begrndet, dass dies nicht finanzierbar wre? Bse


Was mich ueberrascht ist, dass anscheinend nur wenige mitbkommen, dass das groesstenteils Buergschaften sind mit denen der Staat auch noch Anteile an Banken erwirbt. Also selbst wenn alle 500 Milliarden an Buergschaften verteilt werden ist das Geld nicht weg.
Weg ist es erst dann, wenn alle Banken pleite gehen.

Laut den wenigen die das erlaeutert haben, werden die realen Kosten bei 20-30 Milliarden sein und das ist ein akzeptabler Preis um einen starken Abschwung zu vermeiden - die Konjunkturprogramme die regelmaessig von linken gefordert werden sind aehnlich teuer, aber das hier ist wohl wenigstens wirksam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

carn hat folgendes geschrieben::
Was mich ueberrascht ist, dass anscheinend nur wenige mitbkommen, dass das groesstenteils Buergschaften sind mit denen der Staat auch noch Anteile an Banken erwirbt. Also selbst wenn alle 500 Milliarden an Buergschaften verteilt werden ist das Geld nicht weg.


"Wer brgt wird erwrgt" (altes Sprichwort)

Und hier kommt noch hinzu, da der Brge selber verschuldet ist, und die Brgschaft nur ber Kreditaufnahmen finanzieren kann.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.