Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boyp2k
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 16:18    Titel: Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?! Antworten mit Zitat

Der Fall

Moni und Markus beschlieen bei einem frhsommerlichen Spaziergang am schlachtensee nackig zu baden. Der Angler Anton versteckt ihre Kleider, weil er fr das Nacktbaden noch nie etwas brig gehabt hat und er den Badenden einen " Denkzettel" verpassen will. Als Moni und Markus den Verlust ihrere Kleider bemerken, trauen sie sich nicht aus dem Wasser. Erst als Anton die Kleidungsstcke nach einer halben Stunde wieder hinlegt knnen sie das Wasser verlassen.Aufgrund des langen Aufenthaltes in dem noch verhltnismig kalten Wasser bekommt Markus eine Lungenentzndung. Er verlangt Schadensersatz von Angler Anton.

Auf was kann Moni und Markus Anspruch nehmen??

Wie ist die Rechtslage?

Anton wird mit sicherheit bestraft..aber wenn es keine FKK zone ist ?!
ich blicke da nicht ganz durch...
wrde mich ber Hilfe freuen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 16:23    Titel: Re: Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?! Antworten mit Zitat

boyp2k hat folgendes geschrieben::
Er verlangt Schadensersatz von Angler Anton.

Anton wird mit sicherheit bestraft..


Geht es um Straf- oder Zivilrecht?

Um Umweltrecht geht es sicher nicht.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boyp2k
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

oh bin ich im falschen Thread?! soll ich den Thread lschen und den in Zivil Recht setzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lissy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beitrge: 1500

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Erst als Anton die Kleidungsstcke nach einer halben Stunde wieder hinlegt knnen sie das Wasser verlassen.

Ich bin mir sicher, es wr auch ohne die Kleidungsstcke gegangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DanielB
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beitrge: 1056

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 20:07    Titel: Re: Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?! Antworten mit Zitat

Nun, die Frage
boyp2k hat folgendes geschrieben::
Anton wird mit sicherheit bestraft..aber wenn es keine FKK zone ist ?!
ich blicke da nicht ganz durch...
wrde mich ber Hilfe freuen

gehrt schon ins Strafrecht. Ob eine Straftat vorliegt, darber wre ich mir brigens gar nicht so sicher. Diebstahl oder Unterschlagung sind es meiner Meinung nach nicht, weil es an der Zueignungsabsicht fehlt. Bei Vorwrfe wie Krperverletzung scheitern vermutlich an der Garantenpflicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cmd.dea
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.05.2008
Beitrge: 1872
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.09.08, 21:32    Titel: Re: Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?! Antworten mit Zitat

DanielB hat folgendes geschrieben::
Nun, die Frage
boyp2k hat folgendes geschrieben::
Anton wird mit sicherheit bestraft..aber wenn es keine FKK zone ist ?!
ich blicke da nicht ganz durch...
wrde mich ber Hilfe freuen

gehrt schon ins Strafrecht. Ob eine Straftat vorliegt, darber wre ich mir brigens gar nicht so sicher. Diebstahl oder Unterschlagung sind es meiner Meinung nach nicht, weil es an der Zueignungsabsicht fehlt. Bei Vorwrfe wie Krperverletzung scheitern vermutlich an der Garantenpflicht.


Ich halte hier eine Ntigung fr durchaus gegeben, da die Personen entweder gezwungen sind, im Wasser zu bleiben, oder gegen ihren Willen nackt an Land zu gehen.

Gru
Dea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DanielB
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beitrge: 1056

BeitragVerfasst am: 24.09.08, 09:48    Titel: Re: Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?! Antworten mit Zitat

cmd.dea hat folgendes geschrieben::
Ich halte hier eine Ntigung fr durchaus gegeben, da die Personen entweder gezwungen sind, im Wasser zu bleiben, oder gegen ihren Willen nackt an Land zu gehen.

Das in der Alltagssprache als Ntigung zu bezeichnen, damit htte ich nun kein Problem, fr den Tatbstand nach 240 StGB braucht es allerdings Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen bel. Ich frage mich, ob die Einordnung des Wegnehmens als Gewalt nicht zu ausufernd ist und erinnere in diesem Zusammenhang auch an die Entscheidungen zu Sitzblockaden, wo laut Bundesverfassungsgericht das Tatbestandsmerkmal der Gewalt daran scheitert, dass die Sitzenden fr Kraftfahrzeuge kein ernstzunehmendes Hindernis darstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cmd.dea
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.05.2008
Beitrge: 1872
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 25.09.08, 17:33    Titel: Re: Brauche hilfe..zu welchen paragraph wird erverurteilt ?! Antworten mit Zitat

Zitat:
cmd.dea hat folgendes geschrieben::
Ich halte hier eine Ntigung fr durchaus gegeben, da die Personen entweder gezwungen sind, im Wasser zu bleiben, oder gegen ihren Willen nackt an Land zu gehen.

Das in der Alltagssprache als Ntigung zu bezeichnen,


Ich benutze hier juristische Begriffe und insb. Straftatbestnde grundstzlich niemals in der Alltagssprache.

Zitat:
damit htte ich nun kein Problem, fr den Tatbstand nach 240 StGB braucht es allerdings Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen bel. Ich frage mich, ob die Einordnung des Wegnehmens als Gewalt nicht zu ausufernd ist und erinnere in diesem Zusammenhang auch an die Entscheidungen zu Sitzblockaden, wo laut Bundesverfassungsgericht das Tatbestandsmerkmal der Gewalt daran scheitert, dass die Sitzenden fr Kraftfahrzeuge kein ernstzunehmendes Hindernis darstellen.


Diese Rechtsprechung ist schon seit einiger Zeit nicht mehr aktuell. BVerfG, Urteil vom 06.02.2002 - Az. 2 BvR 175/97:

"Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts ist die Rechtsnorm des 240 Abs. 1 StGB hinsichtlich des Begriffs der "Gewalt" hinreichend bestimmt (vgl.BVerfGE 73, 206 <232 f.>; 92, 1 <13 f.> ). Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hat in seinem Beschluss vom 24. Oktober 2001 - 1 BvR 1190/90, 2173/93 und 433/96 - klargestellt, dass Art. 103 Abs. 2 GG auch nicht verletzt ist, wenn die Strafgerichte bei der Auslegung und Anwendung dieser Strafnorm zu dem Ergebnis gelangen, dass Gewalt bei Blockadeaktionen zu bejahen ist, weil die Teilnehmer ber die durch ihre krperliche Anwesenheit verursachte psychische Einwirkung hinaus eine physische Barriere errichten."

Das Entscheidende ist hierbei also lediglich, dass der Tter nicht nur rein psychisch wirkt, sondern auch eine krperliche Kraftentfaltung entwickelt, die eine nachvollziehbare psychische Blockadereaktion zur Folge hat, mit dieser aber keine unmittelbare Verbindung haben muss.

Das wird spter im Beschluss vom 29.03.2007 - Az. 2 BvR 932/06 so nher erlutert:

"Geringfgige krperliche Energie, wie das Anbringen einer Metallkette an zwei Torpfosten, kann fr die Annahme von Gewalt ausreichen." Diese - dort abstrakt getroffene - Definition begrndet die Ntigung bei dichtem Auffahren auf der Autobahn. Auch hier wird das abgentigte Verhalten letztlich lediglich psychisch forciert, es fehlt an unmittelbarer Gewalteinwirkung. Das physische Verhalten des Tters lst lediglich die psychische Folgereaktion aus. Ebenso ist es auch im vorliegenden Fall, denn die physische Wegnahme der Kleider fhrt unmittelbar zu der psychischen Blockade, das Wasser nicht nackt zu verlassen. Diese ist, wie ebenfalls notwenig, auch nachvollziehbar.

Gru
Dea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.